Deutsche Bank

Eilmeldung: Europäischer Gerichtshof verpflichtet Arbeitgeber zur Erfassung der täglichen Arbeitszeit

Arbeitgeber in der Europäischen Union müssen ab sofort die Arbeitszeiten ihrer Arbeitnehmer vollständig erfassen. Hierzu verpflichtet die Arbeitszeitrichtlinie und die Grundrechtecharta der Europäischen Union, wie der Europäische Gerichtshof (EuGH) mit Urteil vom 14. Mai 2019 in der Rechtssache C-55/18 gegen die Deutsche Bank in Spanien entschieden hat. Laut Pressemitteilung des EuGH Nr. 61/19 vom 14. Mai 2019 müssen die einzelnen Mitgliedstaaten die Arbeitgeber verpflichten, ein System einzurichten, mit dem die tägliche Arbbeitszeit gemessen werden kann. Zur Begründung dieser Pflicht verweist der EuGH nicht nur auf die Arbeitszeitrichtlinie, sondern auch auf die Grundrechtecharta der Europäischen Union. Mit seinem Urteil erklärt der Gerichtshof, dass die Arbeitszeitrichtlinie im Licht der Grundrechtecharta einer Regelung entgegensteht, die nach ihrer Auslegung durch die nationalen Gerichte die Arbeitgeber nicht verpflichtet,...

Massenentlassungen bei Commerzbank & Co.: advocado und Gansel Rechtsanwälte stehen Betroffenen bei

Greifswald, 10.10.2016: Mit der Commerzbank und der Deutschen Bank befinden sich zwei große deutsche Finanzinstitute in einer tiefen Krise. Nervosität an den Märkten, Spekulationen um Rettungspläne und massive Sparmaßnahmen sind die Folge. So haben beide Unternehmen Massenentlassungen angekündigt. Für viele Bankmitarbeiter bedeutet das vor allem Sorge um den eigenen Arbeitsplatz und große Unsicherheit vor der Zukunft. Deswegen unterstützen advocado und die renommierte Berliner Kanzlei Gansel Rechtsanwälte Betroffene kostenfrei – im Rahmen einer Rechtsberatung vor einer etwaigen Kündigung. Ohne Anwalt haben Gekündigte nur begrenzte Möglichkeiten Der Umbau der Commerzbank wird voraussichtlich 1,1 Milliarden Euro kosten, 9.600 Stellen – immerhin jede Fünfte – sollen bis 2020 gestrichen werden. Das Unternehmen zieht sich zudem aus dem Wachstumsmarkt mit börsengehandelten Indexfonds (ETF) zurück und die Zertifikate-Sparte steht...

Bundesgerichtshof "darf" endlich einmal wieder zur Wirksamkeit des Widerrufs von Darlehensverträgen verhandeln

Fußnote "Frist bitte im Einzelfall prüfen" beanstandet Der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte am 12.07.2016 erstmals seit längerer Zeit Gelegenheit zur Thematik "Widerruf von Verbraucherdarlehensverträgen" zu entscheiden. Zuvor hatten zahlreiche zur Entscheidung anstehende Verfahren sich kurz vor dem Termin zur mündlichen Verhandlung durch Vergleiche der Parteien erledigt. Verfahren Nr. 1: Urteil vom 12. Juli 2016 - XI ZR 564/15 Die von einer Sparkasse verwendete Widerrufsbelehrung lautete in einer Passage: "die Widerrufsfrist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung". Diese Belehrung belehrte die Kläger nach Auffassung des höchsten deutschen Zivilgerichts schon nicht hinreichend deutlich über den Beginn der Widerrufsfrist. Auf die Gesetzlichkeitsfiktion des vom Verordnungsgeber eingeführten Musters für die Widerrufsbelehrung kann sich die Sparkasse nicht berufen, weil sie gegenüber dem Muster erhebliche Änderungen...

Neue Deutsche Bank Smartphone-App „Meine Karte“ in Deutschland gestartet

Neue Deutsche Bank Smartphone-App „Meine Karte“ in Deutschland gestartet Entwickelt in Zusammenarbeit von MasterCard & Vipera Frankfurt am Main, 28. September 2015 – Die Deutsche Bank hat in Kooperation mit MasterCard und Vipera Plc, einem von MasterCards Service-Providern, eine neue Smartphone-App mit dem Namen „Meine Karte“ für ihre Kreditkartenkunden entwickelt. „Meine Karte“ gibt Karteninhabern von Deutsche Bank MasterCard-Kreditkarten direkte Kontrolle über ihre Karte: von verschiedensten Kartenmanagementangeboten wie die Überwachung und Verfolgung von Transaktionen sowie letztlich der Kartenkonfiguration...

Deutsche Bank muss mit hohen Geldbußen rechnen

Wie die Deutsche Bank in einem Ergebnisbericht für das dritte Quartal 2014 mitteilte, hat das Unternehmen offenbar einen Verlust von rund 94 Millionen Euro zu verzeichnen. Diese gehen auf eine Rückstellung von beinahe 900 Millionen Euro zurück, welche die Bank für Prozesskosten und Geldbußen reserviert hatte. Insgesamt sind nun also bereits etwa 3 Milliarden Euro angesammelt worden, mit denen streitige Rechtsfragen geklärt werden sollen. Die Deutsche Bank hat zum Beispiel mit schweren Vorwürfen zu kämpfen, da sie Richtpreise für Fremdwährungen manipuliert und außerdem während der US-amerikanischen Finanzkrise unzulässige...

03.03.2014: | | |

Aichi International - Asset Management-Erleichtet Deutsche Bank die Chinesische Steuerflucht ?

Aichi International Asset Management,der Fluss von Kontreverse über die Deutsche Banken Riese, Deutsche Bank zeigt kein Zeichen von Schwäche als die Bank und eine Gruppe von ihren westlichen Kollegen sind identifiziert für ihre Unterstützung an hochrangige Beamte von dem kommunistischen chinesischen Partei Vermögenswerte in den Karabischen Oasen zu verstecken. Al s kein unangemessenes Verhalten stattgefunden hat die Dokumente von der Deutsche Zeitung,Süddeutsche Zeitung,gesehen, vorschlagen,dass Verwandte von hochrangigen chinesische Beamten haben Verwendung von persönlichen Investitions Firmen gemacht. Diese Firmen wurden...

25.07.2013: | |

Aozora Alliance – Deutsche Bank reserviert Euro 500 Millionen für Geldstrafen.

Aozora Alliance: Deutsche Bank nach Vermögenswerten,die grösste Bank in Deutschland,hat Rückstellungen gemacht für was könnte hohe Geldstrafen sein für ihre Rolle in der Manipulation und Fixierung von Leitzinsen in Libor und Euribor. Libor (London Inter-Bank Offered Rate) ist der Rate der die Banken um untereinander Geld leihen, und die Manipulation durch bis 20 grosse Banken hätten die Zinsraten für alles von Hypotheken bis Kreditkarten und Geschäftsdarlehen für Millionen von ordinäre Menschen beeinflusst haben. “Es ist erwartet,dass die Bankes in Amerika, Grossbritannien und Deutschland mit der Regierung bis Ende...

Dubai Court of the First Instance update. Reference: RICHARD R. COX; HERMANN C. SEILER; K. K. JAJODIA

The Dubai Court of the first Instance published the second notice of summons in a local gazette concerning Case No 342/2012 a claim filed by Mr. Allen Kemp against Mr. Hermann Seiler, Mr. Richard Cox and Mr. K.K. Jajodia wherein the defendants Cox and Jajodia are summoned to attend the court in person or in proxy on September 12, 2012. Mr. Seiler answered the Court through his representative at the previous court hearing on Wednesday, 18/07/2012 and is expected to attend the court hearing on September 12, 2012 either in person or in proxy to respond to the claim. The claimant Allen Kemp named Hermann Seiler, Richard Cox, and...

omtv Communications Inc. News: Deutsche Bank, Morgan Stanley und Co machen ihr Testament.....

04.07.2012 08:55 Uhr Die Amerikaner wollen ein weiteres Desaster à la Lehman Brothers unbedingt verhindern. Deswegen sind neun internationale Großbanken aufgefordert worden, Notfallpläne für den Fall ihres Kollapses zu erstellen. Weitere Banken sollen folgen. Auf Anweisung der US-Finanzmarktregulierer haben die neun Großbanken, darunter Deutsche Bank, Goldman Sachs, Morgan Stanley und Credit Suisse, in ihren Testamenten skizziert, wie sie im Falle ihres eigenen Versagens schnell und schonend abgewickelt werden können. Die Aktion soll von Anfang an Klarheit über den inneren Aufbau und die Geschäftsbeziehungen der Banken...

omtv Communications Inc. News: S.A.G. Solarstrom AG: Darlehensvertrag mit Deutscher Bank über 65 Mio. EUR für Projektpipeline

03.07.2012 / 10:00 S.A.G. Solarstrom AG: Darlehensvertrag mit Deutscher Bank über 65 Mio. EUR für Projektpipeline unterzeichnet Freiburg, 3. Juli 2012. Die S.A.G. Solarstrom AG (WKN: 702 100, ISIN: DE0007021008), Freiburg, hat mit der Deutschen Bank nach Erhalt der Finanzierungszusage am 27. Juni nun auch den Darlehensvertrag über insgesamt 65 Mio. EUR zur Finanzierung ihrer Projektpipeline unterzeichnet. Das Darlehen zu marktadäquaten Konditionen hat eine Laufzeit bis zum Herbst 2013 und dient der Zwischenfinanzierung für verschiedene, in 2012 und 2013 geplante Projekte der S.A.G. Solarstrom Gruppe, die schwerpunktmäßig...

Inhalt abgleichen