Datenschutzbeauftragter

Ipexx hilft bei neuem Datenschutzrecht

Die IPEXX Systems GmbH & Co. KG aus Wörnitz ist Experte für IT-Sicherheit und unterstützt Firmen mit Rat und Tat bei der Anwendung der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung „DSGVO“ Wörnitz. Am 25. Mai tritt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in allen Staaten der Europäischen Union in Kraft. Damit möchte man ein einheitliches Datenschutzniveau in den Mitgliedstaaten gewährleisten. Die neue Regel gilt für personenbezogene Daten natürlicher Personen, die in Unternehmen und anderen Einrichtungen verarbeitet werden. So müssen jene Firmen ab sofort strengere Gesetze zum Datenschutz befolgen. Die Wahlmöglichkeiten, welche die DSGVO vorsieht, hat Deutschland im neuen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) angewendet, dieses tritt ebenso am 25. Mai in Kraft. Christian Grund, Gründer und Inhaber der IPEXX Systems GmbH & Co. KG aus Wörnitz, ist ausgebildeter Datenschutzbeauftragter (extern) und kennt die Fallstricke und Herausforderungen...

Pflicht zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten

In nur etwa zwei Jahren muss Ihre komplette Datenschutzorganisation auf EU-Recht umgestellt sein. Je früher Unternehmen damit beginnen, desto schneller kann sich das Unternehmen auf diesen Änderungsprozess einstellen. Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung gibt Bestellung, Stellung im Unternehmen und Aufgaben des betrieblichen Datenschutzbeauftragten vor. Somit tritt eine europaweite geltende Pflicht in Kraft, einen Datenschutzbeauftragten zu ernennen. Diese Regelung gilt für Unternehmen, die mit dem Umgang von sensiblen Daten (Daten die dem Amts- und Berufsgeheimnis unterliegen) betroffen sind. Datenschutzbeauftragte betreuen und pflegen das Datenschutzmanagement und sichern die Kontrolle der Wirksamkeit sowie die Weiterentwicklung des Datenschutzes im Unternehmen. Dazu gehören auch die Schulung und Sensibilisierung der Mitarbeiter. Die microPLAN empfiehlt nicht nur eine frühzeitige Planung, sondern prüft auch die datenschutzrechtliche...

Seminarprogramm Datenschutz 2016 der tacticx GmbH

Die neuen Datenschutzseminare der tacticx GmbH für 2016 stehen fest und können seit Anfang November über unsere Homepage www.tacticx.de gebucht werden. Wie in den vergangenen Jahren handelt es sich bei unserem gesamten Angebot um eintägige Seminare, welche bundesweit angeboten werden. Unser Kompaktseminar richtet sich an Einsteiger in dem Themengebiet Datenschutz. In diesem Seminar werden die technischen und juristischen Grundlagen bearbeitet, um als betrieblicher Datenschutzbeauftragter arbeiten zu dürfen. Die gewonnene Fachkunde wird Ihnen am Ende der Veranstaltung bescheinigt. Aufbauend auf das Kompaktseminar können Sie sich bei uns zum externen Datenschutzberater weiterbilden. Dieses Seminar geht dabei spezifisch auf die Besonderheiten und Aufgaben eines externen Beraters ein. Unser Seminar Medizinischer Datenschutz richtet sich an Mitarbeiter aus der Gesundheitsbranche. Im Gesundheitssektor werden mit den Patientendaten besonders...

Daten zwingen zu Taten - Wem gehört das Bild?

VORSICHT: Die unsachgemäße Verwendung und Veröffentlichung von Bild- und Videomaterial führt oft zu Abmahnung und Unterlassungserklärungen und kann sehr teuer werden. Erkennen Sie die Stolpersteine! Mal eben schnell mit dem Handy Bilder und Filme von von Freunden, Bekannten oder Anderen aufgenommen und im Internet oder anderen öffentlichen Medien veröffentlicht. Für ein Organigramm werden Bilder der Mitarbeiter benötigt, mal eben schnell aus dem Firmen-Intranet kopiert - fertig. Die Aufnahmen vom letzten Teamevent, auf dem es feucht-fröhlich zuging, mal eben in sozialen Netzen veröffentlicht. Vorsicht hier lauern rechtliche...

Neuer Workshop der Allianz für Cyber-Sicherheit

Die Allianz für Cyber-Sicherheit bietet in Zusammenarbeit mit kronsoft wieder einen neuen Workshop zum Thema "Informationssicherheitsprojekt managen" an. Die Allianz für Cyber-Sicherheit ist eine Initiative des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und wird vom IT-Fachverband Bitkom unterstützt. Das Ziel dieser Initiative ist es eine Meldestelle für Cyber-Kriminalität und ein Frühwarnsystem auf- und auszubauen - dazu wird die Allianz die Hilfe von Partnern einfordern, zu denen auch die Fa. kronsoft gehört. Bei dem neu ins Programm aufgenommenen Workshop geht es der Allianz und kronsoft darum aufzuzeigen,...

Workshop: So erstellen Sie IT-Sicherheitskonzepte mit opus i

Als Partner der "Allianz für Cybersicherheit" (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) bieten wir Ihnen einen Workshop zum Thema IT-Sicherheit an. Mit opus i realisieren und managen Sie BSI-Grundschutzprojekte in einem Bruchteil der Zeit, die Sie z.B. mit dem GSTool oder gleich aufgebauten anderen Tools benötigen würden. Sie erfahren zusätzlich, wie Sie IT-Sicherheitskonzepte, auch unter Betrachtung der ISO 27001 und den Datenschutzanforderungen, erstellen und betreiben. Unser gesetztes Kursziel ist, dass Sie nicht nur den effizienten Einsatz von opus i zur Erstellung eines IT-Sicherheitskonzeptes entsprechend...

Neues in opus i, dem Datenschutz- und IT-Sicherheits-Tool

Was wir in den Monaten seit der letzten Pressenotiz neues in opus i realisiert haben und die strategische Ausrichtung In den letzten sieben Monaten hatten wir wegen der Abkündigung des GSTOOL's und wegen neuen Anforderungen von Kunden an opus i so viel zu tun, dass wir unsere Pressearbeit vernachlässigt haben. Nun, auch wenn eigentlich immer noch keine Zeit übrig ist, wollen wir Sie heute doch ins Bild setzen, was sich in opus i in den vergangenen acht Monaten getan hat. Die allgemeinen Funktionen in opus i Anbindung der Oracle-Datenbank an opus i. Im Rahmen dieser Erweiterung haben wir opus i gleich in einem Zuge mit Oracle,...

Ein Datenschutzbeauftragter als Teil des Compliance Team?

Die organisatorische Einordnung des Datenschutzbeauftragten unterhalb des Compliance Officer ist für die Organisation eine Möglichkeit die aber auch Gefahren beinhalten kann. Betrachtet man die Compliance als unternehmensweite Gesamtaufgabe, so ist ein Datenschutzbeauftragter und die Einhaltung des Bundesdatenschutzgesetzes BDSG eine zentrale Compliance Forderung. Als natürliche Reaktion ist die Zuordnung des Datenschutzbeauftragten in das Compliance Team nur eine logische Konsequenz. Doch genau hier liegt ein kritischer Aspekt, der in der Praxis zu Problemen führen kann. Doch worin liegt dabei genau das Problem? Zur einfachen...

20 wirksame Maßnahmen zur IT Sicherheit und Datenschutz

Durch wenige gezielte Maßnahmen lässt sich bereits ein Großteil potentieller Angriffe auf die IT abwehren. Das Pareto Prinzip der IT Sicherheit. Unternehmen die sich dem Thema IT Sicherheit und Datenschutz neu zuwenden, werden zu Beginn durch die Fülle der möglichen Maßnahmen oft organisatorisch und finanziell überfordert. Aus diesem Grund wird jährlich eine Liste mit den Attacken veröffentlicht, die am meisten und weitesten verbreiten sind. Somit hat jedes Unternehmen aber auch Einzelperson die Möglichkeit durch ausgewählte Maßnahmen zur IT Sicherheit und Datenschutz die eigene Angriffsfläche signifikant zu reduzieren....

Fehlende IT Standards gefährden Datenschutz

Der Datenschutz und die IT Sicherheit fordern von der IT Informationen die oft nicht bzw. nicht vollständig geliefert werden können. Die Ursachen hierfür sind oft historisch gewachsen. Sollen Datenschutzmanagementsysteme durch Datenschutzbeauftragte aufgebaut werden, sind fehlende IT Standards häufig ein Hinderungsgrund. Die Funktion des Datenschutzbeauftragten macht es notwendig, die IT betreffende Informationen abzufragen und zu bewerten. Dabei können Datenschutzbeauftragte auf IT Standards zurückgreifen und somit den eigenen Aufwand aber auch Zusatzaufwendungen für die IT Abteilung reduzieren. Fehlende IT Standards sorgen...

Inhalt abgleichen