Daimler

Daimler setzt auf Rechenzentrum von maincubes im Rhein-Main-Gebiet

Frankfurt am Main, 06.05.2019 – Daimler hat sich bei seinem geplanten Rechenzentrums-Umzug für maincubes als einen seiner beiden neuen Colocation-Partner entschieden. Der deutsche Automobilhersteller und Mobilitätsdienstleister möchte die Kernfelder der mobilen Zukunft – Vernetzung, autonomes Fahren, flexible Nutzung und elektrische Antriebe – weiter vorantreiben. Um den daraus resultierenden Anforderungen gerecht zu werden, benötigt Daimler eine IT-Landschaft, die sich durch Skalierbarkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit auszeichnet. Auch Cloud-Plattformen gewinnen auf dem Weg in die digitale Zukunft an Bedeutung. Unter anderem aus diesen Gründen verlagert Daimler nun sein zentrales Datacenter von Stuttgart nach Frankfurt – dem Standort für Internet und Cloud mit hohen Bandbreiten und niedriger Latenz zu verschiedensten Services. Im Colocation-Rechenzentrum von maincubes kann Daimler seine IT-Services flexibel betreiben und auf künftige...

PIA Automation Austria erhält weiteren Großauftrag

Für eine Produktionslinie für Achsgetriebe hat die PIA Automation Austria einen Großauftrag von einem deutschen Premium-Automobilhersteller erhalten. Die PIA Automation Austria (vormals M&R Automation) mit Sitz in Grambach, südlich von Graz, konnte einen weiteren Großauftrag für sich gewinnen: Daimler hat eine hochtechnologische Produktionsanlage für Achsgetriebe bei den Steirern geordert. Daimler ist eines der weltweit erfolgreichsten Automobilunternehmen. Zum Markenportfolio von Daimler zählt Mercedes-Benz, eine der wertvollsten Premium-Automobilmarken der Welt. Dieser Auftrag trägt wesentlich zu einem Rekordauftragsbestand beim steirischen Anlagenbauer zum Ende des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2019 bei. Innovative Automatisierungslösungen für Powertrain-Systeme „Dieser Großauftrag unterstreicht unsere Position am Markt und spricht für die hervorragende Performance unserer Produktionsanlagen sowie Zufriedenheit unserer...

k3 mapa bewertet Automobilwerke in Europa

Wiesbaden, 7. März 2018. Fünf Produktionswerke eines großen deutschen Automobilherstellers wurden durch k3 mapa in einer internen Beurteilung bewertet. Die Beurteilung zeigt größere Unterschiede zwischen den Werken auf. Der Direktor Operations zeigt sich hoch zufrieden mit den Ergebnissen. Die fünf europäischen Automobilwerke wurden im vierten Quartal 2017 und im ersten Quartal 2019 von k3 mapa bewertet um mögliche Unterschiede in der gesamten Supply Chain Kette aufzuzeigen. Jede Werksbewertung dauerte zwei volle Tage und folgte dem gleichen Muster: strukturierte Interviews, Werksrundlauf und ein Standardfragenkatalog, der von einer repräsentativen Gruppe an Werksmitarbeitern beantwortet wurde. Die Antworten wurden parallel immer wieder von den k3 Beratern hinterfragt. “Wir haben diese Übung natürlich schon mehrmals mit unseren internen Kollegen und einmal mit einer externen Beratung gemacht. Trotzdem bin ich überrascht über...

k3 mapa: Wie wird sich Tesla entwickeln ?

Wiesbaden, 14. Februar 2018. Eine aktuelle Studie über den Markt für Elektrofahrzeuge und Teslas Positionierung zeigt langfristig deutliche Gefahren für Tesla. Die Marktentwicklung hängt stark von der politischen Subventionierung ab und Teslas aktuelle technologische Führerschaft wird bedroht. Autokäufer, Lieferanten und Investoren sollten vorsichtig bzgl. der langfristigen Entwicklung von Tesla sein. I. Marktentwicklung: Einer der Hauptgründe warum Elektrofahrzeuge so immense Unterstützung durch die Politik erfahren ist der Treibhauseffekt. Während viele Wissenschaftler den Treibhauseffekt als Fakt ansehen, bleiben einige...

k3 mapa schließt “Design for Manufacturing” Projekt bei Automobilproduzenten erfolgreich ab

Wiesbaden, 12. März 2017. Konzepte der LEAN Produktionsweise wurden während der Entwicklungsphase eines neuen SUV berücksichtigt. Der Direktor der Abteilung “Advanced Manufacturing” zeigt sich hoch zufrieden mit den Projektergebnissen. Die LEAN Philosophie wurde in den 1940er Jahren von Toyota entwickelt um direkt in der Produktion „muda“ (Verschwendung“) zu reduzieren. Jede Aktivität eines Mitarbeiters, die als nicht wertschöpfend identifiziert wird, soll nach der Philosophie hinterfragt und nach Möglichkeit eliminiert oder zumindest reduziert werden. Jedermann bekannte Beispiele sind Verschwendungsarten der unnötigen...

18.07.2016: | | |

Aktienanalysen mit Aussichten für Anleger!

Derzeit befinden sich drei Aktien im Download-Bereich, wobei RWE und E.ON in einer Analyse gegenübergestellt werden. Ein weiterer, nicht nur charttechnisch interessanter, Wert ist... Aktienanalysen in Auftrag geben oder bereits analysierte Aktien Downloaden! Diesen neuen Service bietet das Finanzportal RuMaS unter: http://www.rumas.de/finanzen/premium/analysen.html an. Wenn Sie sich für eine bestimmte Aktie interessieren und vor der Anlageentscheidung ein professionelles Urteil einholen möchten, haben Sie mit RuMaS Aktienanalysen eine objektive Entscheidungshilfe. RuMaS beleuchtet einzelne Werte oder stellen in Einzelfällen Aktien...

k3 mapa: deutsche Führungskräfte stimmen für Grexit

Wiesbaden, Madrid, 13. August 2015. In der kürzlich durchgeführten “k3 Sommer Befragung 2015” bevorzugt eine große Mehrheit von 87% der befragten Manager in Deutschland einen Grexit zu weiteren finanziellen Hilfen für Griechenland. Mehr als 200 Manager von DAX Unternehmen als auch aus dem Mittelstand nahmen an der Befragung, die zwischen dem 2. und 12. August durchgeführt wurde, teil. Es scheint unter den Managern in Deutschland eine sehr eindeutige Meinung zu geben wie mit der andauernden Euro Krise und der griechischen Unfähigkeit die Basisanforderungen der monetären Union zu erfüllen, weiterhin umgegangen werden...

Die Welt zu Gast im Landkreis:

Regenstaufer Meister-Urkunden für 25 Fachkräfte aus Malaysia Die Eckert Schulen schlagen von Regenstauf aus eine "Brücke der Bildung" in die Welt. Die Weiterbildungsexperten haben ein einzigartiges Modell geschaffen: einen internationalen Industrie-Meisterlehrgang für Fachkräfte aus dem Ausland. In dieser Woche haben 25 Absolventen aus Malaysia ihr Zeugnis erhalten. Regenstauf, 12.05.2016 – Es war eine ganz besondere Zeugnisübergabe, die in dieser Woche am Campus in Regestauf stattfand: 25 Absolventen aus dem südostasiatischen Malaysia tragen nun den Titel "Deutscher Industriemeister International" (DIMI). Sie waren rund...

Russische Stipendiaten in Deutschland. "Wir haben vom Studium und Karriereservice profitiert"

Durch ein Stipendium vom deutschen Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aus Mitteln des European Recovery Program (ERP) gefördert, haben die beiden Russen Natalia Churikova (27) und Igor Stepanishchev (27) ihren Management-Master (M.Sc.) an Deutschlands traditionsreichster BWL-Uni absolvieren können. Die in Moskau geborene Churikova sagt rückblickend: "Während des Studiums an der HHL Leipzig Graduate School of Management konnte ich mir das notwendige Rüstzeug für eine erfolgreich Karriere in Deutschland erwerben. Das gleichsam praxis- wie aber auch wissenschaftlich-orientierte M.Sc.-Programm bot mir die Gelegenheit,...

k3 mapa: deutsche Industrie geht verhalten optimistisch in das Jahr 2015

Wiesbaden, Madrid, 10. Januar 2015. In der von k3 mapa jährlich durchgeführten Befragung k3 economic snapshot wurden mehr als 300 Manager unter anderem nach Ihrer Einschätzung zum Wirtschaftsjahr 2015 befragt. Das erfreuliche Ergebnis lautet: 71% der Teilnehmer erwarten für 2015 ein „positives“ oder zumindest „leicht positives“ Geschäftsjahr. Zu Beginn des Jahres 2014 lag dieser Wert bei 88%. „Wenn man bedenkt, dass seit dem zweiten Halbjahr 2014 einige Wolken am Himmel aufgezogen sind, dann ist eine solch positive Erwartung doch recht überraschend“ so k3 mapa Geschäftsführer Thorsten Schuppenhauer bei der Vorstellung...

Inhalt abgleichen