DPCW

HWPL veranstaltet Webinar für die Menschenrechte der Sinti und Roma

Am 18. Juni fand ein Webinar für die Menschenrechte der Sinti und Roma unter dem Titel "Von Diskriminierung und Vorurteilen zu Gleichbehandlung und Toleranz" statt, das von der internationalen Friedensorganisation "Heavenly Culture, World Peace, Restoration of Light" (HWPL) veranstaltet wurde. Das Webinar behandelte Menschenrechtsfragen, die im Zusammenhang mit dem Volk der Sinti und Roma stehen. Im Januar berichtete HWPL über die Realität der Menschenrechtsverletzungen, denen die Sinti und Roma täglich ausgesetzt sind. Die Teilnehmenden erhielten einen Einblick in deren Geschichte und Identität, und erfuhren über die Notwendigkeit der Sinti und Roma-Gemeinschaften, um an das gesellschaftliche Bewusstsein für ihre Menschenrechtslage zu appellieren. Das Webinar widmete sich auch der Diskussion der landesspezifischen politischen Maßnahmen als Reaktion auf die systematischen Probleme, mit denen die Sinti und Roma konfrontiert sind und die...

Presse-Webinar: „Die Rolle der Medien in Kriegszeiten“

Am 18. Mai nahmen 10 Journalisten aus Rumänien und Deutschland an einem Presse-Webinar teil, um die Rolle von Journalisten bei der Umsetzung von Friedensjournalismus zu besprechen. Unter dem Thema "Die Rolle der Medien in Zeiten des Krieges und wie sie den Frieden fördern können" verliehen die Teilnehmenden des Webinars der Rolle von Journalisten im Friedensprozess eine neue Bedeutung und brachten Vorschläge für die Ausrichtung einer friedensfördernden Berichterstattung mit ein. Dabei konzentrierte sich der Dialog insbesondere auf die Verbesserung der Art und Weise einer undifferenzierten Medienberichterstattung während des russisch-ukrainischen Krieges. Marian Chiriac, ein rumänischer Journalist von „BalkanInsight Romania“, beschrieb zu Beginn der Veranstaltung in seiner Rede seine Erfahrungen als Kriegsberichterstatter: "Es ist notwendig, nicht nur über Fakten zu berichten, sondern sich auch darum zu bemühen, Personen und Initiativen...

Institutionalisierung des Friedens als Kultur kollektiven Handelns

Um den jüngsten Bedrohungen von Leben und Stabilität durch Kriege und Konflikte gegenüber zu treten, fand am 25. Mai 2022 die „9. Jahresgedenkfeier zur Erklärung des Weltfriedens“ von HWPL im Rahmen einer Online-Veranstaltung statt. Mit 3.000 Teilnehmern aus Politik, Religion, Wissenschaft, Medien und Zivilgesellschaft, wurden unter dem Thema "Institutionalisierung des Friedens: Verwirklichung des kollektiven Willens zum Frieden" die Fortschritte der internationalen Zusammenarbeit zur Verwirklichung eines nachhaltigen, rechtlich gesicherten Friedens beleuchtet. Die Erklärung des Weltfriedens wurde im Jahr 2013 von dem Veranstalter "Heavenly Culture, World Peace, Restoration of Light" (HWPL) ausgerufen und umfasst die Unterstützung nationaler Führungspersönlichkeiten, das Engagement von Frauen und Jugendlichen, die Zusammenarbeit innerhalb der Zivilgesellschaft sowie die expandierende Medienberichterstattung für und über den Frieden....

Institutionalisierung des Friedens entgegen der Bedrohung globaler Konflikte

In der heutigen Zeit, in der die Sicherheit des individuellen Lebens ständig durch weit verbreitete Konflikte bedroht ist, muss sich die Friedensförderung zu einem System entwickeln, das die Werte, Normen und eine Kultur des Friedens für alle Länder, Gemeinschaften und Einzelpersonen auf Grundlage der Koexistenz und Interdependenz der Weltgemeinschaft fördert. Die „6. Jahresgedenkveranstaltung von HWPL zur Deklaration des Friedens und der Beendigung der Kriege (DPCW)“ wurde am 14. März 2022 online mit 5.000 Teilnehmern unter dem Thema „Institutionalisierung des Friedens: Aufbau einer rechtlichen Grundlage für nachhaltigen...

IWPG: Die Kraft der Frauen, eine Welt des nachhaltigen Friedens einzuleiten

Die International Women's Peace Group (IWPG, Vorsitzende Hyun Sook Yoon) hat am 30. September um 19 Uhr erfolgreich das erste "International Women's Peace Lecturer Network" online veranstaltet. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Die Kraft der Frauen, die Welt zu nachhaltigem Frieden zu führen" und wurde von insgesamt 600 weiblichen Führungskräften aus Korea und dem Ausland besucht, einschließlich derjenigen, die die PLTE (Peace Lecturer Training Education) absolviert haben. Die Women's Peace Lecturer Training Education (PLTE), mit ihren 10 Einheiten, begann 2017 in Seoul, Korea, und wurde 2018 in 21 Ländern (China, Nigeria,...

7. Jahrestag des HWPL World Peace Summits mit 32.500 Teilnehmern: Gemeinsames Handeln für dauerhaften Frieden

Berlin, 18.09.2021 Am 18. September 2021 fand der digitale 7. Jahrestag des HWPL World Peace Summits mit über 32.500 Teilnehmern aus über 150 Ländern per Liveübertragung statt. Die diesjährige Veranstaltung stellte die aktuellen internationalen Projekte und Erfolge aus dem Jahr 2021 vor und präsentierte die Friedensagenda in der Post-Covid Ära. Unterstützt von den Vereinten Nationen und der internationalen Gemeinschaft setzte Heavenly Culture, World Peace, Restoration of Light (HWPL) mehr als 3000 bürgernahe und friedensfördernde Aktivitäten weltweit im Jahr 2021 um. Der interreligiöse Schriftenvergleich fand in 265...

IWPG: 3.9 Milliarden Frauen legen den Grundstein für die Verbreitung einer Friedenskultur

Die „International Women’s Peace Conference 2021“, die von der International Women’s Peace Group, anlässlich des 7.Jahrestages des Weltfriedenskonferenz vom 18. September wurde mit großem Erfolg abgeschlossen. Die Konferenz wurde am 19. um 14 Uhr in Südkorea online abgehalten und stand unter dem Thema „Die Rolle von 3,9 Milliarden Frauen für nachhaltigen Frieden und die Verbesserung der Stellung von Frauen“. Etwa 800 weibliche Führungskräfte aus dem In- und Ausland nahmen an dieser Veranstaltung teil. Die Konferenz umfasste, H.E. Peace Regis Mutuuzo (Direktorin für Gender und Gemeindeentwicklung im Ministerium...

HWPL: Virtuelle Konferenz von internationalen Friedensprojekten mit Teilnehmern aus über 150 Ländern

Pacale Isho Warda: Gesetzesprojekte zur Verhinderung von Gewalt gegen Frauen und Kinder im Irak Ven Ashin Htavara: Bau von vier HWPL-Friedensbibliotheken in Myanmar Berlin, 25.05.2021 Am 25. Mai 2021 wurde die 8. jährliche Gedenkveranstaltung von HWPL zur Erklärung des Weltfriedens als digitale Onlineveranstaltung abgehalten und von 3.000 Menschen aus 150 Ländern der Welt besucht. Als internationale Nichtregierungsorganisation für Frieden- und Menschenrechte veranstaltet HWPL jährlich eine Friedensveranstaltung in Erinnerung an das gemeinsame Versprechen von internationalen Vertretern von Gesellschaft, Religion und Politik...

DPCW - neue Welle von Initiativen zur Friedenskonsolidierung durch Bürgerbeteiligung

IWPG, fordern Unterstützung für die "Citizen-Led Peacebuilding Initiative for Global Coexistence and Harmony through International Networks" Frauen aus 50 Ländern der Welt nehmen gleichzeitig an der Online-Veranstaltung zum "8. jährlichen Jahrestag der Erklärung des Weltfriedens" teil Vorsitzende Hyun Sook Yoon von IWPG "DPCW-Die fundamentale Antwort auf die Verwirklichung des Friedens" Die International Women's Peace Group (IWPG) nahm am "8. Jahrestag der Erklärung des Weltfriedens" teil, der jährlich am 25. Mai in Seoul, Korea, stattfindet, um zur Unterstützung und Solidarität der "Citizen-Led Peacebuilding Initiative...

HWPL: Umsetzung der SCGs als Lösung für soziale Probleme der aktuellen Pandemie

Paris - Starkes Zeichen zur Stärkung der internationalen Solidarität Am 29. April, veranstaltete HWPL in Kooperation mit dem UNESCO Botschafter in Guinea-Bissau ein gemeinsames Webinar mit dem Thema: „Solidarität und Kooperation während der Pandemie: Die entscheidende Rolle von NGOs und der Staaten – Bewältigung sozialer Probleme der Pandemie mit den SDGs.“ An der Veranstaltung nahmen 484 Personen aus 21 Ländern sowie hochrangige UNESCO Vertreter, Politiker, NGO Vorsitzende und Bürger aus Deutschland, Frankreich, Österreich und Tschechien sowie Malaysia, Philippinen, Tunesien, Mali und weiteren Ländern teil. Mit dem...

Inhalt abgleichen