Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

DMS

PaperOffice – (k)ein Vergleich

Das papierlose Büro – schon zu Anfang der 1980er-Jahre ein hoffnungsfrohes Schlagwort in der Wirtschaft, ausgehend von den Möglichkeiten des digitalen Zeitalters, das damals noch in den Kinderschuhen steckte. Was auch immer das digitale Zeitalter dann brachte, papierlos war es bisher auf keinen Fall. Im Gegenteil, der Papierverbrauch schoss in die Höhe. Bis heute hält dieser Anstieg an, wobei etwa die Hälfte des hergestellten Papiers für Verpackungen verbraucht wird und etwa 38 % für Büropapier, Bücher, Zeitungen und Zeitschriften. Allerdings dreht sich dieses Verhältnis, wenn Recyclingpapier mit einberechnet wird. Viele Verpackungen werden zu 100 % aus Altpapier gefertigt. Papiere fürs Büro, für Zeitschriften, Zeitungen und Bücher enthalten nur etwa 30 % Recyclingpapier. Es muss folglich die Devise jedes verantwortungsvollen Menschen sein, der mit analogen Akten oder Ordnern umgeht, den Papierverbrauch zu senken. Das geht am einfachsten,...

Daniel Schönland – PaperOffice, NAS statt Cloud

Wenn der CEO eines Unternehmens, das sich seit über 17 Jahren auf einem schwierigen Markt behauptet, gleichzeitig dessen Gründer ist und dazu noch alleine für die Entwicklung und Entstehung des ersten Produktes, des Kernproduktes, verantwortlich zeichnet, so darf dieser Person durchaus Respekt gezollt werden. Dass dieser CEO über eine entsprechende Erfahrung in seinem Segment verfügt, muss wohl kaum betont werden. Es gibt nicht viele CEOs weltweit agierender Unternehmen, die so intensiv mit der Materie ihrer Branche vertraut sind, ist es doch heute eher so, das branchenfremde Manager an der Spitze stehen, die aufgrund ihrer betriebswirtschaftlichen Ausbildung ihren Posten, zeitlich begrenzt, einnehmen. Daniel Schönland ist der CEO und Gründer von PaperOffice DMS, der Dokumentenmanagementsoftware, die sich in über 900.000 Unternehmen dieser Erde um die Ablage, das Archiv, den Workflow und die Sicherheit von Unterlagen weitgehend automatisch...

Die Zukunft der Bau-Branche: Papierlos und digital

Vom 11. bis 15. September 2019 stellt die smartPS GmbH zum dritten Mal in Folge auf der NordBau in Neumünster aus. Die Firma präsentiert dort ihre speziell für die Bau-Branche zugeschnittenen Software-Lösungen. Hierzu zählen die digitale Bauakte, eine neue Version des Baurechnungseditors und die mobile App „Baustelle 4.0“ vom Partnerunternehmen DATENGUT GmbH. Langenhagen, den 08.07.2019. Auch in diesem Jahr setzt die NordBau Neumünster ihren thematischen Schwerpunkt „Digitale Baustelle“ weiter fort. Zum dritten Mal in Folge ist die smartPS GmbH dort als Aussteller in Halle 6 am Stand 6116 vertreten. Das niedersächsische Unternehmen kennt die Herausforderungen der Digitalisierung. Mithilfe ihrer Speziallösungen, wie z.B. dem Bau-Rechnungseditor oder der Digitalen Bauakte, unterstützen Sie Unternehmen der Bau-Branche dabei, digitale Akten und Prozesse weiter ein- und fortzuführen. Das Unternehmen fokussiert sich ebenfalls...

PaperOffice Workflow – damit es rund läuft

Wer hat das Rad erfunden? Das war mit hoher Sicherheit nicht die Leistung eines einzelnen. Viel größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es eine kollektive Idee war, die einfach einmal klein angefangen hat, etwa indem runde Holzstämme unter schwere Steine gelegt wurden, um diese zu bewegen. Sicher hatte der eine oder andere aus der Gruppe eine zündende, eine Initialidee, aber letztlich waren es verschiedene Bausteine, die sich zusammenfügten, denn allein das Rad ist es ja nicht. Auch das Team, das sich mit der Dokumentenmanagementsoftware PaperOffice beschäftigt, hat das Rad nicht neu erfunden, aber sie haben DMS fraglos neu...

PaperOffice DMS – dem Datenklau ein Ende

Daten und Informationen sind das Gold des 21. Jahrhundert. In Unternehmen fallen täglich neue Daten an, die für andere eine mehr oder weniger große Relevanz besitzen können. Die Auswertung dieser Daten erfolgt heute über intelligente Programme, die entsprechende Schlussfolgerungen zulassen, was zum Beispiel die wirtschaftliche Lage einer Firma betrifft oder es sind Kundendaten, die natürlich für Mitbewerber sehr große Bedeutung besitzen. Selbst vermeintlich unwichtige Informationen können über „Big Data“ ausgewertet werden und Informationen preisgeben, die letztlich zu einem Wettbewerbsnachteil führen. Datenschutz besitzt...

Digitalisierung als Mission: smartPS auf der Hannover Messe 2019

Vom 01. bis 05. April 2019 präsentiert die smartPS GmbH aus Langenhagen ihr bedarfsgerechtes Lösungsportfolio zum Thema Digitalisierung von Geschäfts-prozessen. Im Fokus stehen verschiedene digitale Vorlagen zur Verwaltung von Prozess-, Vorgangs- und Geschäftspartnerakten sowie Möglichkeiten zur digitalen Rechnungseingangsbearbeitung. Langenhagen, den 05.03.2019. Die HANNOVER MESSE 2019 fokussiert sich in diesem Jahr auf die beiden Schwerpunkte „Industrie 4.0“ und „Künstliche Intelligenz“. Auf insgesamt sechs Leitmessen treffen sich Aussteller und Besucher, um sich über die neuesten Innovationen und Schlüsseltechnologien...

Digitales Arbeiten in der Bau-Branche fördern

Vom 05. bis 09. September findet in den Holstenhallen Neumünster zum 63. Mal die NordBau-Messe statt. Der Digitalisierungsexperte smartPS GmbH präsentiert dort verschiedene Lösungsvorschläge zum Thema „Digitales Arbeiten in der Bau-Branche“. Dazu gehören die digitale Bauakte, die App Baustelle 4.0 und der intelligente Rechnungseditor. Langenhagen, 03.09.2018. Die NordBau-Messe in Neumünster ist die größte Baufachmesse im Norden Deutschlands und präsentiert sich jährlich mit einem weiten Themenspektrum. Die beiden Themenschwerpunkte „safe@home“ sowie „digitale Baustelle“ zeigen, dass neben dem Thema BIM die...

printvision AG: Die etwas andere Art der Nachfolgeregelung

Verstärkung des printvision-Vorstands durch Karim Mürl Freising, 18. Juli 2018. Unternehmensnachfolge ist ein kritisches Thema in Deutschland, das schon so manche Firma ins Aus katapultiert hat. Das Freisinger Unternehmen printvision hat ein dynamisches Nachfolgekonzept entwickelt, das sicherstellt, dass es beim Ausscheiden eines Mitglieds der Geschäftsführung weder zu Engpässen kommt, noch unpassende Nachfolgekandidaten Krisen auslösen. Durch sein cleveres Beteiligungsmodell stehen rechtzeitig fähige Mitarbeiter am Start, die unternehmerisches Denken mitbringen und in die Führungsriege nachrücken. Die Tragfähigkeit des...

OpenText Extended ECM ermöglicht Büroarbeit mit SAP

Flexible Integration von SAP-Transaktionen und Content Mit Extended ECM (xECM) wurde der Integrationsgedanke SAP-ECM ein beträchtliches Stück vorangebracht. Neu ist die Möglichkeit, die elektronische Bürokommunikation eng mit dem SAP-Prozessablauf zu verbinden. Schwach strukturierter Content, z.B. Geschäftsdokumente, Mails, Scans, Bilder etc. können SAP-Transaktionen, -Geschäftsobjekten und –Strukturen flexibel zugeordnet werden. Durch xECM wird vor allem die heute bestehende Kluft zwischen strukturiertem und unstrukturiertem Content, die seither meist in unterschiedlichen Applikationen bzw. IT-Systemen verwaltet werden,...

Elektronik-Produktion nimmt Abschied vom Papier

d.velop-Branchenstudie: Unternehmen forcieren den Einsatz elektronischer Dokumentenmanagementsysteme Die Prozessdigitalisierung kommt in der Elektronikbranche zügig voran, indem sie den Abschied von Papierdokumenten forciert. Dies gilt aber nicht für alle Organisationsbereiche der Unternehmen gleichermaßen, wie eine Vergleichsstudie der d.velop-Gruppe unter mehr als 1.000 Unternehmen in zehn Wirtschaftssektoren ermittelt hat. Vor allem die Finanzabteilungen der Elektronikbetriebe halten sich noch überdurchschnittlich zurück. Bei der Gegenüberstellung der Fachbereiche zeigt sich, dass die Produktionsbereiche am meisten Gas...

Inhalt abgleichen