Cybersicherheit

Diskussion erwünscht! Stellen Sie Ihre Fragen zu Cybersecurity und KI auf der AIR-Leben am 6. Oktober 2021

_Ein Duett mit Fragen und Antworten über Künstliche Intelligenz und Cybersicherheit im Rahmen von AIR:Leben, 06.10.2021._ _Artificial Intelligence Regensburg (AIR)_: _Leben_ 6. Oktober 2021:  In einem "Raum" auf der Plattform workadventu.re erwarten Jonas Jelinski, Technical Training and Development Specialist & Cybersecurity Lead des Innovationszentrum für Industrie 4.0 und Dr. Matthias Kampmann, Leiter F&E und Projektleiter CISIS12 beim IT-Sicherheitscluster e.V, am 6. Oktober 2021 die Fragen der Laufgäste der AIR:Leben Veranstaltung zu Cybersecurity und Künstlicher Intelligenz.  Sie sind gefragt! Jonas Jelinski und Matthias Kampmann lesen im Wechsel Fragen vor und lassen das Publikum darüber abstimmen, welche der Fragen Thema wird. Danach beantworten und diskutieren beide im Wechselspiel aus Frage-Antwort-Folgefrage etc. die Publikumswahl. Dabei sind Zwischengespräche, Diskussion und eine aktive Interaktion mit dem Publikum ausdrücklich...

Sicher shoppen: So schu?tzt Hypergrowth-Marktplatz ManoMano die Kundendaten in Deutschland mit Cybersecurity-Experte Fabien Lema

Berlin, 31.08.2021 – Cybersicherheit wird immer wichtiger. Je mehr Daten von Kunden und Gescha?ftspartnern digital vorliegen, desto gro?ßer wird das Schutzbedu?rfnis dieser sensiblen Informationen. Der schnell wachsende europa?ische Marktfu?hrer fu?r DIY und Garten ManoMano setzt mit CISO Fabien Lemarchand auf eine umfassende, offensive IT-Sicherheitsstrategie. Im letzten Monat erst wurde der Online-Marktplatz fu?r Heimwerken, Haus und Garten im Internet mit 2,6 Milliarden Dollar bewertet. Gerade Startups mit Hypergrowth mu?ssen sich intensiv dem Thema Datensicherheit bzw. Data Security widmen, denn Vertrauensverlust durch Datendiebstahl kann dem Image schaden. Die grundsa?tzlich positive Wachstumsphase birgt potenzielle Gefahren fu?r junge Unternehmen. Mit steigenden Kunden- und Umsatzzahlen werden Startups vermehrt zum Ziel von Hackern. Wenn Firmenstrukturen noch im Aufbau und Wandel sind, wird ha?ufig die IT-Infrastruktur vernachla?ssigt....

Irisches Gesundheitssystem durch Cyberattacke lahmgelegt - Patientendaten auf zentralen Servern unsicher

Psychotherapeuten-Verband DPNW fordert von der Lagerung sensibler Gesundheitsdaten in der Cloud abzulassen. Wie zahlreiche irische und deutsche Medien berichten wurde die irische Gesundheitsbehörde HSE (Health Service Executive) Opfer eines ausgeklügelten Hackerangriffs. Um die weitere Verbreitung der Schadsoftware zu verhindern, wurden vorsichtshalber alle IT-Systeme der HSE heruntergefahren. Ein irischer Regierungsvertreter sprach vom "möglicherweise bedeutendsten Cybercrime-Angriff auf den irischen Staat" aller Zeiten. Und es könne einige Tage dauern bis die IT-Systeme wieder normal funktionieren. In manchen Krankenhausstationen soll wieder auf Papierbetrieb umgestellt worden sein - dort wo es akut notwendig war. Es hieß, der Angriff wurde von internationalen Kriminellen durchgeführt, die Geld erpressen wollten. Derzeit liege allerdings noch keine Forderung vor. Der Vorsitzende des Deutschen Psychotherapeuten Netzwerks (DPNW) Dieter...

Münsteraner Netzwerkspezialist nimmt Hacker ins Visier

Neuer Cyber Defense Service in der nicos Unternehmensgruppe Bedrohungen aus dem Cyberspace nehmen kontinuierlich zu. Mit ihnen wächst die Sorge um geschäftskritische Daten und deren Zerstörung, Manipulation oder Entwendung durch Cyberkriminelle. Doch bei Cyberangriffen geht es um weit mehr als nur den Verlust von Daten, wertvoller (Arbeits-)Zeit oder Verdienstausfall durch Stillstand in Produktionsstätten und an Arbeitsplätzen. Der gute Ruf des Unternehmens steht auf dem Spiel, einhergehend mit Imageverlust. Manche Informationen werden auch für persönliche Erpressungen oder öffentliche Bloßstellungen genutzt. Dass eine Hackerattacke...

ViPNet Cyber-security solutions for the global smart grid von Infotecs auf der European Utility Week 2019

Der internationale IT-Sicherheitsanbieter Infotecs präsentiert seine ViPNet IT-Sicherheitslösungen für Versorgungsunternehmen wie Energieversorger sowie Betreiber kritischer und industrieller Infrastrukturen auf der European Utility Week vom 12. bis 14. November 2019 in Paris, Frankreich. Ursprünglich wurden industrielle Anlagen mit einem Höchstmaß an Funktionalität entwickelt. Der Sicherheitsgedanke war dabei nebensächlich, da die Anlagen in einem Produktionsbetrieb häufig autonom betrieben wurden. Die regulatorischen gesetzlichen Vorgaben an die Netzbetreiber sowie neue Anforderungen wie Predictive & preventive Maintenace...

Whitepaper zum CARTA-Ansatz: Intelligenter Schutz vor Cyberattacken mittels "Machine Learning"

Essen, Oktober 2019: carmasec Ltd. & Co. KG hat das Whitepaper "Risiko und Vertrauen: Mit dem CARTA-Ansatz die Herausforderungen digital-vernetzter Unternehmen bewältigen" veröffentlicht. Konventionelle Sicherheitsansätze basieren auf dem Abgleich des Datenverkehrs mit "Blacklists". Da diese bei neuen Bedrohungen kontinuierlich aktualisiert werden müssen, kann bis zur Einleitung von Gegenmaßnahmen ein enormer zeitlicher Verzug entstehen. Der CARTA-Ansatz von Gartner nutzt "Machine Learning"-Methoden, um Angriffe frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden. Dafür wird mit Hilfe einer kontinuierlichen Analyse von Datentransaktionen...

Workshop "Digitalisierungsrisiken sicher und erfolgreich vermeiden" auf dem Digital Future Congress am 05.11.2019

Essen, Oktober 2019: Im Workshop “Digitalisierungsrisiken sicher und erfolgreich vermeiden” vermittelt Carsten Marmulla als Senior Trusted Advisor der Beratungsboutique carmasec Ltd. & Co. KG ein komprimiertes Grundwissen zur Absicherung unternehmensinterner IT-Systeme. Der Workshop richtet sich speziell an Geschäftsführer und Inhaber mittelständischer Unternehmen sowie Verantwortliche für IT-Sicherheit und findet im Rahmen des Digital Future Congress am 5.11.2019 in der Messe Essen statt. Die Digitalisierung der Geschäftswelt stellt den Mittelstand vor völlig neue Herausforderungen. Neben vielen Chancen birgt der Digitalisierungsprozess...

Pressemitteilung: Regulatorische Vorgaben fördern Digitalisierung

Vollständiger Abschlussbericht zur Studie: “Unterstützen Cybersicherheit und Datenschutz Unternehmen bei der Digitalisierung?” Essen, August 2019: In der Studie “Unterstützen Cybersicherheit und Datenschutz Unternehmen bei der Digitalisierung?” wurden IT-Experten und Manager nach ihren Einschätzungen hinsichtlich der Förderlichkeit von regulatorischen Vorgaben wie der DS-GVO auf die Digitalisierung von Unternehmen gefragt. Die Ergebnisse: Digitalisierung ist Chefsache. Vorschriften des Gesetzgebers werden als förderlich für die digitale Transformation empfunden. Die Befragten befürchten, dass ihre Unternehmen für...

Einladung zum Fachvortrag: „Everything-as-Code – Anything Secure?“

In seinem Fachvortrag „Everything-as-Code – Anything Secure?“ formuliert Jan Sudmeyer, Managing Partner der carmasec Ltd. & Co. KG, Anforderungen sowohl an Softwareentwickler als auch an IT-Security-Experten in Hinblick auf die Absicherung von IT-Systemen. Entwickler müssen auf die Schaffung einer zukunftsfähigen Infrastruktur im Kontext der Digitalisierung vorbereitet sein. Jan Sudmeyer sieht hier auch die Security-Verantwortlichen in der Pflicht, neue Methoden zu implementieren und Transparenz zu schaffen. Der Vortrag wird am 10.08.2019 im Rahmen der FrOSCon gehalten. Essen, Juli 2019: Die Softwareentwicklung befindet...

Pressemitteilung: Gesetzliche Vorgaben zum Schutz von Daten sind förderlich

Die carmasec Ltd. & Co. KG veröffentlicht erste Zwischenergebnisse der Umfrage "Unterstützen Cybersicherheit und Datenschutz Unternehmen bei der Digitalisierung?“. Es sind vier Trends zu erkennen: 1. Die Digitalisierung bedeutet einen starken Einfluss auf mittelständische Geschäftsmodelle. 2. Es herrscht bei den Unternehmen eine große Unsicherheit hinsichtlich eines ausreichenden Schutzes vor Cyberattacken. 3. Regulatorische Vorgaben des Gesetzgebers werden als förderlich empfunden. 4. Der Fachkräftemangel ist im Bereich der Cybersicherheit gravierend. Die Umfrage wird noch bis zum 30. Juni 2019 fortgesetzt. Essen, Mai...

Inhalt abgleichen