Cybermobbing

Geschäftsführer des Bingener Router Herstellers Viprinet wegen Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts im Internet zu G

Simon Kissel hatte nach Auffassung des Oberlandesgericht Koblenz in einer Online-Hetzkampagne seinen damaligen Mitgesellschafter und Hauptinvestor, den Geschäftsführer der GERES Gruppe, Herrn Norbert Wiemann durch anonyme Hetzseiten aus dem Ausland diskreditiert und verunglimpft. Hintergrund war eine gescheiterte Zusammenarbeit in der Viprinet GmbH, welche Simon Kissel zum Anlass nahm, über das Internet Rufmord zu begehen. Das Gericht sah es nach einem langjährigen Indizienprozess als bewiesen an, dass Herr Kissel zumindest mitverantwortlich für die anonymen Websites war. Bei der Geldentschädigung in Höhe von 50.000 Euro handelt es sich um einen hohen Betrag, welcher bisher nur gegen Unternehmen, jedoch noch nie gegen Privatpersonen ausgeurteilt wurde. GERES Group Norbert Wiemann An den Bergen 28 60437 Frankfurt am Main Deutschland E-Mail: N.Wiemann@geres.de Homepage: http://www.geres.de Telefon: + 49 6101 - 4081 - 200 Pressekontakt GERES...

Höchste Geldentschädigung welche bisher gegen Privatpersonen ausgeurteilt wurde lässt Opfer von Cybermobbing hoffen

Mit Urteil vom 19. Januar 2017 hat das Oberlandesgericht Koblenz unter anderem eine Geldentschädigung in Höhe von 50.000 € gegen den Geschäftsführer des Bingener Router Herstellers Viprinet, Herrn Simon K. wegen Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts ausgeurteilt. Simon K. hatte nach Auffassung des Oberlandesgericht Koblenz in einer Online-Hetzkampagne seinen damaligen Mitgesellschafter und Hauptinvestor, den Geschäftsführer der GERES Gruppe, Herrn Norbert Wiemann durch anonyme Hetzseiten aus dem Ausland diskreditiert und verunglimpft. Hintergrund war eine gescheiterte Zusammenarbeit in der Viprinet GmbH, welche Simon K. zum Anlass nahm, über das Internet Rufmord zu begehen. Das Gericht sah es nach einem langjährigen Indizienprozess als bewiesen an, dass Simon K. zumindest mitverantwortlich für die anonymen Websites war. Bei der Geldentschädigung in Höhe von 50.000 Euro handelt es sich um einen hohen Betrag, welcher bisher...

14.02.2017: | | |

Mobbing im Wandel der Zeit: vom Mittelalter bis zum Cybermobbing

Die Digitalisierung schafft neue Feindbilder und zementiert alte Machtmuster Das Netz vergisst nie, heißt es. Und so scheint Mobbing im Zeitalter digitaler Interaktion ein ganz neues, globales Phänomen, dem Prominente, Personen des öffentlichen Lebens und auch ganz normale Menschen Schüler, Studenten, Lehrer anheimfallen und sich unversehens in der Opferrolle medialer Unterstellungen und Verdächtigungen wiederfinden. Cybermobbing – das Mobbing im Internet ist weltweit tagtäglich und rund um die Uhr möglich und bedeutet für die Betroffenen Angriffe schier aus dem Off. Ungeheuer wirksam, feige, weil der Täter dem Opfer nicht in die Augen schauen muss und hocheffizient, was Beschädigung der persönlichen Integrität und Reputation anbelangt. Juristisch ist dem Problem schwer nachzukommen. Im Internet Ansprüche der Mobbingopfer gegenüber den Tätern durchsetzen ist – sofern man ihrer überhaupt habhaft wird – schwierig. Cybertäter...

MOBBING - Überall und immer aktuell

Befinden Sie sich gerade in einer sehr bedrängten Lage, womöglich weil Sie gemobbt oder gestalkt werden? Mobbing (von englisch „to mob“) ist massiver Psychoterror, den kleine Gruppen oft gegen Einzelne ausüben und Mobbing kann jeden treffen - es gibt kein typisches Mobbingopfer. Buchdaten: MOBBING Überall und immer aktuell Autoren: Sabine Beuke und Jutta Schütz Verlag: Books on Demand ISBN: 9783741239366 0,99 Euro Weitere informative Sachbücher finden Sie auf den Webseiten: www.sabinebeuke.de www.jutta-schuetz-autorin.de Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen...

Buchtipp: MOBBING - Überall und immer aktuell

Befinden Sie sich gerade in einer sehr bedrängten Lage, womöglich weil Sie gemobbt oder gestalkt werden? Mobbing (von englisch „to mob“) ist massiver Psychoterror, den kleine Gruppen oft gegen Einzelne ausüben und Mobbing kann jeden treffen - es gibt kein typisches Mobbingopfer. Buchdaten: MOBBING Überall und immer aktuell Autoren: Sabine Beuke und Jutta Schütz Verlag: Books on Demand ISBN: 9783741239366 0,99 Euro Weitere informative Sachbücher finden Sie auf den Webseiten: www.sabinebeuke.de www.jutta-schuetz-autorin.de Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen...

"Handbuch für den Forentroll" soll beim Sprengen unnützer Internetdebatten helfen

Röhrig Universitätsverlag bringt erstes deutsches Buch über Forentrolle heraus – in Form einer taktischen Handlungsanweisung! Die ideale Sommerlektüre für alle, denen die Diskussionskultur im Internet schon länger auf den Keks geht – und die bisher nicht wissen, warum. Das Handbuch für den Forentroll ist mehr als eine kurzweilige Anweisung zum Sprengen von Mailgruppen und Internetforen: Es will zu einer offeneren, gründlicheren Auseinandersetzung mit Forentrollen und Kommunikationsmustern anregen. Der Forentroll hat einen schlechten Ruf, weil er aus der Deckung der Anonymität heraus die friedvolle Diskussionskultur...

LBS-Kinderbarometer: Cybermobbing und Prügelvideos keine Einzelfälle mehr

"Dissen" im Internet oder Handyfilme von Prügeleien: "Cybermobbing ist kein Massenphänomen, die Erfahrung für den einzelnen aber um so härter", so Dr. Christian Schröder vom LBS-Kinderbarometer. Immerhin drei Prozent der Kinder geben an, im Internet oder auf dem Handy "oft" oder "sehr oft" beleidigt zu werden. Sogar sechs Prozent der Kinder werden selbst aktiv und versenden ab und zu beleidigende Texte oder Bilder per Handy oder im Internet, zwei Prozent tun dies „oft“ oder „sehr oft“. Kinder, die Opfer von Cybermobbing wurden, werden auch häufiger zu Tätern. Cybermobbing ist demnach kein Massenphänomen unter Kindern,...

Im Spannungsfeld zwischen Faszination und Gefahr

Berlin/Karlsruhe, 22. Mai 2012. Zur MediaNight der CDU Deutschlands im Konrad-Adenauer-Haus hat das Bündnis gegen Cybermobbing e.V. seine Initiative zur Bekämpfung der Ursachen und Auswirkungen von Mobbing, Gewalt und Aggression im Internet vorgestellt. Erwachsene wie Jugendliche sehen sich heute mit Mobbing, Identitätsklau, Sucht, Stalking, Abzocke und vielem mehr konfrontiert. Wie können diese neuen Phänomene effektiv bekämpft werden? Wie können Nutzer für die Gefahren sen-sibilisiert werden? Was können Eltern und Lehrer tun? Was kann der Gesetzgeber dabei leisten? „Das Internet ist ein höchst soziales Medium geworden....

PDF-Dokument und Unterrichtsfolien zu Cybermobbing in der Schule jetzt kostenlos downloadbar

Anlass ist die Aktualität des Themas: Jugendliche nutzen vermehrt das Internet und werden so auch mit seinen Gefahren konfrontiert. Häufig findet Mobbing inzwischen im Internet statt. co.Tec stellt Lehrern umfangreiches Informations- und Unterrichtsmaterial zur Verfügung, um über Cybermobbing zu informieren und Wege aufzuzeigen, die Schüler für das Thema zu sensibilisieren. Da es wichtig ist, Cybermobbing frühzeitig zu erkennen, beziehungsweise zu verhindern, informiert das PDF-Dokument auch über Möglichkeiten der Diagnose und Prävention von Cybermobbing. Alle Informationen beinhalten Tipps zur praktischen Umsetzung in...

27.04.2011: |

Datenlöschdienst Datenwachschutz.de und Antistalkingdienst Stalking-Care.de kooperieren

Datenwachschutz.de, Spezialist für Datenlöschung im Internet und Stalking-Care, Spezialist für das Ermitteln von (anonymen) Stalkern und Anbieter von Personenschutz, geben Kooperation bekannt Heribert Wendholt, Betreiber von http://www.Datenwachschutz.de , der Platform zur Veranlassung zur Beseitigung von medialen Inhalten wie Forenbeiträgen, kompromittierenden Fotos und Videos, sowie verleumderischen Artikel im Internet kooperiert ab sofort mit http://www.Stalking-Care.de . Beide Portale sind aktiv im Rahmen der Beweissicherung z.B. bei Urheberrechtsverletzungen und dokumetieren gerichtsverwertbar ihre Aktivitäten. Der Betreiber...

Inhalt abgleichen