Cyberkriminalität

IT im Zeichen der Pandemie: VIAVI präsentiert State of the Network Global Study 2021

Unternehmen forcieren den Einsatz neuer Technologien, rüsten sich gegen Cyberattacken und erleben Fachkräftemangel Eningen, 15.04.2021 - Laut der vierzehnten globalen "State of the Network"-Studie von VIAVI Solutions Inc. zu den Herausforderungen für Unternehmensnetzwerke und deren Sicherheit hat die Covid-19-Pandemie einen globalen Reset unserer Arbeitsweise ausgelöst und so auch die IT-Landschaft in Unternehmen stark verändert. Für die Studie wurden 794 IT-Spezialisten aus verschiedenen Branchen und Unternehmen weltweit befragt. Sechzig Prozent der Befragten erwarten im Jahr 2021 höhere Ausgaben für den Einsatz neuer Technologien, darunter SD-WAN (62 Prozent), privates 5G (52 Prozent) und KI-Operationen (45 Prozent). Deutlich gestiegen ist schon jetzt der Supportaufwand für Unified Communications (UC) und Collaboration-Tools, zudem wird mehr Zeit für die Erkennung und Beseitigung von Sicherheitsbedrohungen aufgewendet. Schwierigkeiten...

Münsteraner Netzwerkspezialist nimmt Hacker ins Visier

Neuer Cyber Defense Service in der nicos Unternehmensgruppe Bedrohungen aus dem Cyberspace nehmen kontinuierlich zu. Mit ihnen wächst die Sorge um geschäftskritische Daten und deren Zerstörung, Manipulation oder Entwendung durch Cyberkriminelle. Doch bei Cyberangriffen geht es um weit mehr als nur den Verlust von Daten, wertvoller (Arbeits-)Zeit oder Verdienstausfall durch Stillstand in Produktionsstätten und an Arbeitsplätzen. Der gute Ruf des Unternehmens steht auf dem Spiel, einhergehend mit Imageverlust. Manche Informationen werden auch für persönliche Erpressungen oder öffentliche Bloßstellungen genutzt. Dass eine Hackerattacke sogar Menschenleben kosten kann, zeigte unlängst der Angriff auf die Uniklinik Düsseldorf. Heute geht es nicht mehr darum, ob ein Unternehmen angegriffen wird, sondern wann und wie. „Dabei sind sich Unternehmen ihrer Schwachstellen oftmals nicht bewusst“, so Thomas Brosch, Vorstand der nicos AG, die...

Taiwan wird im weltweiten Kampf gegen Cyberkriminalität dringend gebraucht

Taiwans nationales Antipandemie- und Cybersicherheits-Expertentum Seit Ende 2019 hat sich der Ausbruch des Coronavirus Covid-19 zu einer globalen Pandemie entwickelt. Laut Statistiken der Weltgesundheitsorganisation gab es zum 30. September 2020 weltweit mehr als 33,2 Millionen bestätigte Covid-19-Fälle und mehr als eine Million damit zusammenhängende Todesfälle. Nach den Erfahrungen mit der SARS-Epidemie 2003 traf die taiwanische Regierung beim Aufkommen von Covid-19 frühzeitig Vorbereitungen: Einreisende wurden bereits an Bord von Flugzeugen auf Krankheitssymptome kontrolliert, der Bestand an Antipandemie-Vorräten überprüft und die nationale Maskenproduktion verstärkt. Die schnelle Reaktion der Regierung einerseits und die Kooperation der Bevölkerung andererseits trugen dazu bei, die Ausbreitung der Krankheit in Taiwan wirksam einzudämmen. Die internationale Gemeinschaft hat im Kampf gegen Covid-19 erhebliche Ressourcen eingesetzt....

Mit Taiwan macht INTERPOL die Welt sicherer

Die diesjährige Jahresversammlung der International Criminal Police Organization (INTERPOL) musste aufgrund der Corona-Pandemie auf November 2021 verschoben werden. Gleichzeitig lockt die Krise Cyberkriminelle an, die es vor allem auf Gesundheitsdienstleister abgesehen haben. Angesichts dieser Entwicklung fordert die Republik China (Taiwan) zum ursprünglich angesetzten Zeitpunkt der INTERPOL-Jahresversammlung erneut nachdrücklich die Teilnahme an INTERPOL, um sich am Kampf gegen länderübergreifende Kriminalität beteiligen zu können. Frankfurt, 30.11.2020 Von 1961 bis 1984 war die Republik China (Taiwan) Mitglied von INTERPOL,...

Einladung zum Fachvortrag: „Everything-as-Code – Anything Secure?“

In seinem Fachvortrag „Everything-as-Code – Anything Secure?“ formuliert Jan Sudmeyer, Managing Partner der carmasec Ltd. & Co. KG, Anforderungen sowohl an Softwareentwickler als auch an IT-Security-Experten in Hinblick auf die Absicherung von IT-Systemen. Entwickler müssen auf die Schaffung einer zukunftsfähigen Infrastruktur im Kontext der Digitalisierung vorbereitet sein. Jan Sudmeyer sieht hier auch die Security-Verantwortlichen in der Pflicht, neue Methoden zu implementieren und Transparenz zu schaffen. Der Vortrag wird am 10.08.2019 im Rahmen der FrOSCon gehalten. Essen, Juli 2019: Die Softwareentwicklung befindet...

Fachartikel: Digitale Krankheitserreger & Prävention – Impfen Sie sich gegen Cyber-Bedrohungen

Essen, April 2019 - Der Fachartikel "Digitale Krankheitserreger & Prävention - Impfen Sie sich gegen Cyber-Bedrohungen“ thematisiert das mit der fortschreitenden Digitalisierung der Gesundheitsbranche einhergehende steigende Risiko von Cyberattacken. Der Autor Carsten Marmulla ist fachlicher Experte für Cybersicherheit, analysiert die aktuelle Bedrohungslage und zeigt potenzielle Schwachstellen auf. Abschließend führt der Autor pragmatische Lösungsansätze zur Sicherung von eingesetzten IT-Systemen auf. Der Fachartikel steht ab sofort zur freien Verfügung. Der zunehmende Einsatz von Technologien im Gesundheitswesen erhöht...

Fachartikel: Digitale Krankheitserreger & Prävention – Impfen Sie sich gegen Cyber-Bedrohungen

Essen, April 2019 - Der Fachartikel "Digitale Krankheitserreger & Prävention - Impfen Sie sich gegen Cyber-Bedrohungen“ thematisiert das mit der fortschreitenden Digitalisierung der Gesundheitsbranche einhergehende steigende Risiko von Cyberattacken. Der Autor Carsten Marmulla ist fachlicher Experte für Cybersicherheit, analysiert die aktuelle Bedrohungslage und zeigt potenzielle Schwachstellen auf. Abschließend führt der Autor pragmatische Lösungsansätze zur Sicherung von eingesetzten IT-Systemen auf. Der Fachartikel steht ab sofort zur freien Verfügung. Der zunehmende Einsatz von Technologien im Gesundheitswesen erhöht...

Wie kann die Cyberversicherung Unternehmen bei der EU DSGVO helfen?

Am 25. Mai 2018 ist es so weit, die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) tritt in Kraft. Diese wird zur Zeit von vielen kritisiert und verteufelt. Wenn man jedoch bedenkt, dass bereits über 20 Jahre vergangen sind, das die letzte große EU-Richtlinie zum Datenschutz in Kraft getreten ist, dann wird schnell klar, dass eine Überholung unumgänglich ist. Seit dieser Zeit hat sich der Umgang mit personenbezogenen Daten deutlich verändert. Damals steckte das Internet und die digitale Branche noch in den Kinderschuhen.Mittlerweile wird darüber diskutiert ob die Bevölkerung nicht auch ein Recht auf ein schnelles Internet...

Warum Vertrauen nicht genug ist - PC Aktivitäten aufzeichnen mit Orvell Monitoring

Unternehmen haben mit der Kontrollsoftware zur Mitarbeiterüberwachung „Orvell Monitoring“ die Möglichkeit, alle PC Aktivitäten zu protokollieren. Wann und mit welchen Daten wird am PC Arbeitsplatz gearbeitet und sind diese durch Insider – also Mitarbeiter, die Zugriff auf firmeninterne Informationen haben – gefährdet? Im digitalen Zeitalter haben Mitarbeiter mit einem hohen Vertrauensstatus eine große Verantwortung und Zugriff auf wichtige Dateien und Systeme in einem Unternehmen. Aus Sicht der Datensicherheit gibt dieser Status Anlass zur Sorge. Diese Angestellten sollten als Risikofaktor eingestuft werden. Nicht,...

Schutz von Firmendaten: PC Aktivitäten aufzeichnen mit Orvell Monitoring

Die mehrfach ausgezeichnete Monitoring-Software Orvell Monitoring wurde dazu entworfen, alle PC Aktivitäten unbemerkt aufzuzeichnen und zu speichern. Jedes zweite deutsche Unternehmen ist in der heutigen Zeit von Cyberkriminalität betroffen. Dazu gehören Sicherheitsrisiken, die durch Mitarbeiter ausgelöst werden können. Der Kollege zum Beispiel, der Kundendaten mal schnell auf den privaten USB-Stick speichert, um diese an die Konkurrenz zu verkaufen. Mit eBay und Amazon hat sich der Angestellte ein zweites Standbein aufgestellt und verbringt die meiste Arbeitszeit damit. Mit der Überwachungssoftware Orvell Monitoring, die einer...

Inhalt abgleichen