Creditreform

fidis und Creditreform starten strategische Partnerschaft

Entwicklung eines Risiko-Tools auf SAP-Basis / Ausfallrisiko bei Kreditvergabe senken / Lieferung von Rating- und Scoring-Ergebnissen im aufsichtsrechtlichen Kontext Kaarst, 24. August 2015. Die fidis GmbH, der Verband der Vereine Creditreform e.V. und die Creditreform Rating AG sind eine strategische Partnerschaft eingegangen. Ziel der Zusammenarbeit ist die Integration von Wirtschafts- und Rating-Daten in ein Risiko-Tool auf SAP-Basis. Mit der Applikation können Banken, Factoring-Dienstleister und Unternehmen künftig über ihre Kunden, Debitoren oder Lieferanten automatisiert detaillierte Risikoeinschätzungen durchführen. Das Ausfallrisiko bei der Kreditvergabe wird dadurch erheblich gesenkt. „Für Kreditgeber, egal ob Bank oder Unternehmen mit offenen Rechnungen, ist es entscheidend, die Zahlungsfähigkeit von Kunden und Debitoren ständig und umfassend zu überprüfen, um Ausfällen rechtzeitig entgegenzusteuern“, erklärt Thomas...

FingerHaus aus Frankenberg erhält erneut Bonitätszertifikat „CrefoZert“

Die FingerHaus GmbH wurde von der Creditreform Kassel Dr. Schlegel KG mit dem Bonitätszertifikat CrefoZert ausgezeichnet und ist somit ein von bisher insgesamt 1558 zertifiziertes Unternehmen bundesweit. 849 Unternehmen davon gelang es, ihre Zertifizierung bis zum aktuellen Zeitpunkt aufrecht zu erhalten. Creditreform bescheinigt dem Unternehmen aus Frankenberg eine außergewöhnlich gute Bonität und dies zum wiederholten Mal. CrefoZert dokumentiert die Unternehmensbonität. Als Instrument zur Darstellung der Unternehmenssituation stärkt es die Position in Verhandlungen mit potenziellen Geschäftspartnern. „Mit dem CrefoZert möchten wir Unternehmen in Nordhessen eine Möglichkeit bieten, die eigene Bonität gegenüber Kunden, Lieferanten und Banken zu dokumentieren“, so Sebastian Schlegel, Geschäftsführer der Creditreform Kassel Dr. Schlegel KG. „Denn trotz wirtschaftlicher Erholung bleiben die Risiken der Eurokrise im Blickfeld und...

Wirtschaftslage und Finanzierung im Mittelstand, Herbst 2012

(ddp direct) Berlin, 29.Oktober 2012 • Schwache Wachstumsaussichten senken die Stimmung im Berliner Mittelstand • Umsätze fallen unter Vorjahreswert • Beschäftigtenbeitrag bleibt positiv • Umsatzaussichten klettern leicht über Vorjahresniveau Die aktuellen Rezessions- und Inflationsängste der deutschen Wirtschaft haben auch die Geschäftsstimmung im Berliner Mittelstand eingetrübt. Mittlerweile bewerten nur noch 47,5 Prozent der hiesigen Mittelständler die aktuelle Geschäftslage mit „sehr gut“ oder „gut“ ??" im Herbst 2011 hatten mit 49,3 Prozent etwas mehr Befragte gute Noten vergeben. Ganz unzufrieden mit der Geschäftslage war diesmal keiner der befragten Betriebe. In der zeitgleich durchgeführten bundesweiten Befragung äußerten sich die Unternehmen positiver ??" hier zeigten sich 54,0 Prozent mit der Geschäftslage zufrieden. Zugleich waren aber nur 3,3 Prozent der Mittelständler mit der derzeitigen Geschäftslage...

SCHUFA versteckt im Internet kostenfreie Auskunft

Die Verbraucherzentrale Sachsen weist darauf hin, dass die Schufa (Wiesbaden ) die Möglichkeit einer kostenfreien Auskunft gemäß § 34 BDSG auf ihrer Internetpräsenz nur mangelhaft kennzeichnet. Die Schufa wirbt in erster Linie mit kostenpflichtigen Auskünften (18,50 € ). Dabei enthält die kostenfreie Variante meist alle wesentlichen Daten. Dazu gehören die Wahrscheinlichkeitswerte und eine Auflistung der gemeldeten Telefon- und Mobilfunkverträge, Girokonten, Kredite, Kreditkarten und den Schufa Basisscore. Die kostenfreie Auskunft verbirgt sich hinter der Bezeichnung “Datenübersicht nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz”....

Garant im Verbraucherschutz - SCHUFA-Scoring verbessern.

Mit Nachdruck zum Einblick in persönliche Daten - Finanzdialog und Datenbanken UG schafft mit www.certified-content.de den Schritt zum Vorreiter im aktiven Verbraucherschutz. "Es war ein langer Weg und viele Hürden zu nehmen. Sie können sich vorstellen, dass wir in einem sensiblen Bereich tätig sind und es Abmahnungen förmlich hagelte. Aber derartige Drohkulissen sind leicht entkräftet.", so Gründungsgeschäftsführer Benjamin Mix. Es bewahrheitet sich wieder einmal das alte Sprichwort "Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein." In der heutigen Zeit ufern Auskunftein, Datenkraken und ihren zweifelhaften Scorings...

Fachpresse bestätigt - ein Meilenstein des Contents.

In der Fachpresse als Meilenstein gewertet - www.certified-content.de der Finanzdialog und Datenbanken UG. "Transparenz in der Speicherung von Daten ist von höchster Priorität. Die Verschleierung und Erschwerung muss ein Ende haben", so Benjamin Mix, Gründungsgeschäftsführer der Finanzdialog und Datenbanken UG. Wer sich nicht bemüht und den Überblick behält, riskiert die Bonität. Scorings sind in der heutigen Zeit das Maß, an dem Verbraucher gemessen und eingeschätzt werden. Ist erstmal ein Eintrag ergangen, so ist es nur schwer, davon Notiz zu nehmen. Jedoch können Verträge etc. in Gefahr sein. Die Finanzdialog...

SCHUFA - Verbraucher greifen zu härteren Mitteln.

Kein Spielraum für Diskussionen. Zu Zeiten der Datenkraken und Verschiebung sensibler Daten, ist es von höchster Priorität, Kontrolle über die Privatsphäre zu behalten. Kein Vertrag ohne lupenreine SCHUFA. Ein Szenario, das vor einigen Jahren noch undenkbar gewesen wäre, jedoch gehört es zum heutigen Alltag. Nun drängt sich die Frage auf, welche Daten gespeichert sind. Wie es in den meisten Fällen Gang und Gäbe ist, halten sich Auskunftein sehr bedeckt. Sammeln ja - Zeigen nein, so die alltägliche Praxis. Verbraucher, welche Einblick in ihre gespeicherten Daten haben wollen, wurden unmittelbar vor Hürden gestellt. Dieser...

Buttonlösung und SCHUFA passen zusammen.

Geprüfte Sicherheit durch die Content Integral. Verbraucher suchen Schutz und Verlass, erfahren jedoch zu oft, dass der wirksame Vertragschluss im Internet noch in den Kinderschuhen steckt. Vielfach angepriesene Lables entpuppen sich im alltäglichen Gebrauch jedoch nur als buchstäbliche Augenwischerei. Zertifizierung ist das Stichwort, bei dem man an der Content Integral nicht vorbei gelangt. Einfaches optisches Sichten und stichprobenartiges Überprüfen der zertifizierten Seiten kann keine Lösung sein. Der Schlüssel liegt in der dauerhaften Transparenz von Preis und Leistungsgestaltung. In Zusammenarbeit mit der Finanzdialog...

Sensibilität gegenüber SCHUFA und Co.

Verbraucher scheinen nicht mehr zu wissen, wohin überall Ihre Daten verkauft oder verbreitet werden. Zu Zeiten des Worldwide Web ist es nur schwer nachvollziehbar, wer sammelt, wer speichert und wer verkauft. So schnell sind Daten eingegeben, gespeichert und verschoben. Hier liegt der grundsätzliche Lösungsansatz der Finanzdialog und Datenbanken UG. Als einzelne Person zu klagen oder Beschwerde zu führen, scheint gegen Giganten wie SCHUFA und Co. praktisch aussichtslos, jedoch liegt die Kraft in Aufklärung und Gemeinschaft. Auf www.certified-content.de zeigt die Finanzdialog und Datenbanken UG ihre vollständige Leistung. "Wir...

Neue Wege im aktiven Verbraucherschutz.

Neue Wege im aktiven Verbraucherschutz. Die Finanzdialog und Datenbanken UG aus Stendal stellt die Weichen für das Einschreiten gegen Datenkraken. Im Gespräch mit Gründungsgeschäftsführer Benjamin Mix wurde klar herausgestellt, dass es an der Zeit ist, immer Einsicht in sensible Daten zu bekommen. "Meine persönlichen Daten gehören mir und so sollte das auch bleiben", so Mix. SCHUFA und Co. entwickelten in den letzten Jahren eine Sammelwut, welche mittlerweile ausufert. Der gläserne Kunde, welcher noch vor 20 Jahren unvorstellbar war, ist in der heutigen Zeit schon längst zur Realität geworden. Hilfe zur Selbsthilfe ist...

Inhalt abgleichen