Covid_19

Alzheimer-Demenz-Therapie Transkranielle Pulsstimulation (TPS)

Prof. Musa Citak über die TPS-Therapie bei Alzheimer, Demenz, Parkinson und die Folgen von Corona-Infektionen. Die erste klinisch zugelassene, nicht-medikamentöse Alzheimer-Therapie Transkranielle Pulsstimulation, kurz TPS genannt, hat in den vergangenen Monaten hohe Wellen geschlagen. Zunächst aufgrund ihrer Behandlungserfolge in Kliniken und Praxen staunend, aber auch kritisch betrachtet - kann man Alzheimer und andere neurodegenerative Erkrankungen wirklich auch ohne Medikamente behandeln? - etabliert sich diese Variante der Stoßwellen-Therapien zusehends. Gerade in den vergangenen Wochen war die Transkranielle Pulsstimulation eine der Kernthemen auf den großen internationalen Neurologie-Kongressen dieses Herbstes und neue Studien belegen die Wirk- und Funktionsmechanismen dieser Methode aus dem Kreis der Stoßwellen-Therapien immer deutlicher. Dass die TPS so viel Aufmerksamkeit erregt, ist nicht verwunderlich. Denn bis heute konnte...

Selbsthilfe Impfkomplikationen: "Studie des Paul-Ehrlich-Instituts ist lachhaft!"

Initiative zu Post-Vac-Syndrom kritisiert fehlende Unabhängigkeit Die bundesweit tätige Selbsthilfeinitiative zu Impfkomplikationen reagiert empört auf eine Studie, die vom Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in Auftrag gegeben wurde und im Resultat zur Erkenntnis gelangt, wonach es keine Belege für Impfschäden durch die Corona-Vakzine gibt. Wie der Leiter des ehrenamtlichen Selbsthilfeangebots, Dennis Riehle (Konstanz) mitteilt, bestehe Wissenschaftlichkeit aus Unabhängigkeit, Transparenz und Objektivität: "Man kann nicht davon ausgehen, dass eine Forschung ergebnisoffen vorangetrieben wird, wenn ihr Auftraggeber ein erkennbares Interesse besitzt, eine bestimmte Kausalität krampfhaft widerlegen zu wollen", so der 37-Jährige, der selbst seit über einem Jahr nach seiner Immunisierung an einer fortdauernden Impfkomplikation leidet und mittlerweile über 2300 Betroffene beraten hat. "Dass sich all diese Menschen ihre Gesundheitsprobleme nach dem...

Mehr Resilienz: Analytics von SAS optimiert COVID-Hilfszahlungen an kleine Unternehmen in Jakarta

Heidelberg, 19. Mai 2022 -- SAS, einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Analytics und künstliche Intelligenz (KI), bietet mit dem SAS Hackathon ein Experimentierfeld für Innovation. Jüngstes Projekt: Ein Team aus indonesischen Data Scientists hat eine Lösung entwickelt, die lokalen Behörden in Jakarta hilft, staatliche COVID-Hilfen optimal an betroffene Unternehmen zu verteilen. Optimale Hilfsleistungen - auch für Kleinstunternehmen Kleine Unternehmen spielen für die indonesische Wirtschaft eine tragende Rolle. 64 Millionen Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen (KKMU) beschäftigen 97 Prozent aller Arbeitskräfte im Land. Das macht sie zu einem wichtigen Wirtschaftsmotor - insbesondere in der Hauptstadt Jakarta mit ihren elf Millionen Einwohnern. Nachdem die im Zuge von COVID-19 umgesetzten Beschränkungen einen Großteil des normalen Geschäftsbetriebs unmöglich machten und so die Existenz von Millionen Menschen...

18.000 Menschen leisten mit Blutspende einen großen Beitrag zur Blutversorgung

Blutmangel aufgrund von COVID-19 ist ein weltweites Problem. Im Januar rief das Amerikanische Rote Kreuz eine "nationale Blutkrise" aus, die ein großes Risiko für die Patientenversorgung darstellt. Im März rief die in den USA ansässige gemeinnützige Organisation Memorial Blood Centers (MBC) den "Blutnotstand" aus, weil die Blutvorräte der Blutgruppe 0 nur noch 1-2 Tage reichen, und appellierte an die Öffentlichkeit, sich an einer einzelnen Blutspende zu beteiligen, die bis zu drei Leben retten kann. Nach Angaben des Roten Kreuzes wird Blut für eine Vielzahl von Zwecken verwendet, z. B. für schwere Verletzungen bei Unfällen,...

COVID-19 bringt häufigere Schlafstörungen mit sich

Als ob die gesundheitlichen Auswirkungen von COVID-19 nicht schon genug wären, kommt zu den täglichen Problemen, die die Pandemie in unser Leben gebracht hat, nun auch noch eine sich leise anbahnende Zunahme von Schlafstörungen hinzu. Sofort zu Medikamenten zu greifen, ist jedoch nicht die richtige Antwort. Eine kürzlich durchgeführte internationale Untersuchung von Schlafstörungen während der Pandemie ergab einen Anstieg der Einnahme von Schlaftabletten um mehr als 20 Prozent. Diese Zahl verdeutlicht nicht nur eine Zunahme von Schlafstörungen, sondern auch eine starke Abhängigkeit von leicht zugänglichen Therapien. Schlaftabletten...

RKT steigert Produktionskapazitäten bei PCR-Testkartuschen für Detektion von SARS-CoV-2

Infolge der sich dynamisch entwickelnden Corona-Infektionslage steigt bundesweit der Bedarf an PCR-Testmöglichkeiten zur sicheren Diagnostik einer COVID-19 Erkrankung. Diese Entwicklung bestätigt sich auch beim Kunststoffspritzguss-Spezialisten Rodinger Kunststoff-Technik GmbH (RKT), der für die Spindiag GmbH PCR-Testkartuschen fertigt und seine Produktionskapazitäten in den letzten Wochen deutlich gesteigert hat. Der seit November 2020 auf dem Markt befindliche PCR-Test der Spindiag GmbH ermöglicht eine unmittelbare Ergebnisermittlung für den Nachweis von SARS-CoV-2 am Point of Care in deutlich unter einer Stunde. Der Test...

Frische Luft für die Gesundheit

Intelligent automatisierte Fensterlüftung sorgt für keimfreie Luft in Innenräumen Innenräume mit ausreichend frischer, keimfreier Luft zu versorgen, ist aktuell in vielen Bereichen ein zentrales Thema - vom Einzelhandel über Schulen und Restaurantbetriebe bis hin zu Betreibern von Bürogebäuden. Unabhängige Institute und Forschungs-gemeinschaften bestätigen in diesem Zusammenhang die Wichtigkeit von Frischluftzufuhr in geschlossenen Räumen als effektives Mittel gegen die Aerosolübertragung von Covid-19 und zur Steigerung des Wohlbefindens. Als besonders effektive Lösung erweisen sich in diesem Kontext Systeme zur automatisiert...

Corona oder Heuschnupfen? Symptome ähnlich.

Klassische Allergien und Covid-19 haben ähnliche Symptome Husten, Kopfschmerzen, tränende Augen, Niesen. Atemprobleme: In Kürze beginnt der Frühling und für Personen die gegen Pollen allergisch sind beginnt die alljährliche Leidenszeit. In der aktuellen Lage fragt man sich als Betroffener: Ist es nun ein Heuschnupfen, oder habe ich mich mit dem Coronavirus angesteckt. Hat meine Allergie Einfluss auf das Immunsystem? Woran kann ich erkennen ob ich mich nun mit Corona infiziert habe oder an einem normalen Heuschnupfen leide? Wenn man an den Beschwerden aus den Vorjahren leidet, wie z.B. fliesende Nase, brennende und tränenden...

Städtereisen nach Rom in Zeiten von Corona

Städtereisen nach Rom in Zeiten von Corona Auch wenn uns das Corona-Virus aktuell noch in Atem hält, so ist eine Reise nach Rom dennoch möglich. Was Sie auf Ihrer Reise unbedingt beachten sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag. Seit Dezember 2019, hat sich unser alltägliches Leben grundlegend verändert. Covid-19 stellt nicht nur den Alltag auf die Probe, sondern ebenso das geliebte Reisen als Hobby vieler Millionen Menschen. So hat Italien ein sogenanntes Farbensystem eingeführt, welches das aktuelle Infektionsgeschehen im Land etwas greifbarer machen soll. Es gibt rote, orangene, gelbe und weiße Zonen. Selbstverständlich...

DVMD fordert stärkere Einbindung des medizinischen Informationsmanagements in die Gesundheitspolitik

Verband bemängelt geringen Einsatz von Dokumentations- und Informationsmanagern in der Corona-Politik Spätestens in der Covid-19-Pandemie hat sich gezeigt, wie wichtig verlässliche, konsistent erhobene, präzise Daten im Gesundheitswesen sind und welchen Stellenwert der Digitalisierungsgrad bei Gesundheitsämtern, Pflegeeinrichtungen und Ärzten in puncto kurzfristiger Verfügbarkeit von epidemiologischen Daten hat. Verlässliche Daten sind eine Grundvoraussetzung für solide Entscheidungen der Politik. Der Fachverband für Dokumentation und Informationsmanagement in der Medizin e.V. (kurz: DVMD) weist daher erneut auf die Bedeutung...

Inhalt abgleichen