Chopin

# CHOPIN - 10. Fortepiano Festival Stuttgart (12.10.-1.12.2019)

Stuttgart 18.9.2019: In diesem Jahr jährt sich das Fortepiano-Festival zum zehnten Mal. In Gesprächen mit Konzertgästen, Kooperationspartnern und aufführenden Künstlern entwickelte sich aus dem ersten anfänglichen Hammerklavierkonzert ein eigenes Festival, wie es seinesgleichen in Deutschland sucht. Im Zentrum des diesjährigen Fortepiano-Festivals steht ein Komponist, dessen Name wie kein anderer für die Klaviermusik der Romantik steht: Frédéric Chopin. Der polnisch-französische Pianist, Komponist und Klavierpädagoge schrieb fast ausschließlich Werke für Klavier. Dabei verband er ausgeprägte Melodik mit virtuosen Klaviersatz und hochexpressiver Harmonik. Beeinflusst durch die polnische Volksmusik, klassische und zeitgenössische Vorbilder sowie durch den Gesangsstil des Belcanto, entwickelte Chopin eine ganz eigene Tonsprache. Sie ist die vielleicht intimste im gesamten Kanon westlicher Musik mit einem unverwechselbaren Wiedererkennungswert....

Cassandra Wyss konzertiert am 26. Mai im Museum Villa Rot

Die 1993 in Lugano geborene Pianistin Cassandra Wyss begeistert Publikum und Fachwelt gleichermaßen mit Ihrer Anschlagskunst. Ihre beim Label Capriccio erschienene CD mit Klavierwerken des schwedischen Romantikers Wilhelm Stenhammar heimste beste Kritiken ein. Nicht zuletzt dank dieser fulminanten Aufnahme hat sich Cassandra Wyss in die erste Reihe der talentiertesten Tastenkünstlerinnen unserer Zeit gespielt. Detaillierte Informationen zu Cassandra Wyss finden sich auf ihrer Homepage www.cassandrawyss.com Am Sonntag, den 26. Mai 2013, konzertiert Cassandra Wyss im Museum Villa Rot (Gemeinde Burgrieden-Rot) mit Werken von Beethoven, Chopin, Liszt und Stenhammar. Sie folgt damit der Einladung von Dr. Walter Mauermann, dem Veranstalter, künstlerischen Leiter und Mäzen der Museumskonzerte in der Villa Rot. Die von Mauermann 2008 gegründete Konzertreihe für Klavier- und Kammermusik genießt weit über die Region Schwabens hinaus großes Ansehen....

Cassandra Wyss gibt Benefizkonzert für die "Donations for Ghana"

Sie ist gerade einmal 20 Jahre alt - und gilt als eine der aufregendsten Tastenkünstlerinnen unserer Zeit: Cassandra Wyss, 1993 im schweizerischen Lugano geboren, hat für ihre Debüt-CD mit Klavierwerken des schwedischen Romantikers Wilhelm Stenhammar, erschienen beim Label Capriccio, begeisterte Kritiken eingeheimst. Das Repertoire der jungen, hochbegabten Pianistin umfasst nahezu alle Epochen - vom Barock bis zur Moderne. Sie konzertiert mit international renommierten Orchestern und Dirigenten wie beispielsweise dem ECHO-Preisträger 2012 "Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen" unter Alexander Prior. Am 18. Mai wird Cassandra Wyss in der Heilig-Kreuz-Kirche von Lauda-Königshofen, einem der bemerkenswertesten sakralen Bauten des Taubertales, ein Benefizkonzert geben. Der Reinerlös des Konzertes, bei dem die Künstlerin vor allem Klavierwerke der Romantik spielt, kommt der Sachspendenaktion "Donations for Ghana“, einem Projekt des Kinder-Hilfswerks...

Inhalt abgleichen