Chemieindustrie

Revolution in der Industrie: Lohnt sich dieses neue Investment?

Der "Wunderwerkstoff" Graphen verspricht, zahlreiche Materialien besser zu machen. Wie kann der Anleger von dieser Spezialsituation profitieren? Eine Revolution in der Industrie? Tatsächlich ist man auf der Suche nach neuen Ressourcen und optimalen Materialien fündig geworden: Graphen ist ein Rohstoff, welcher die Industrie nachhaltig verändern wird. Was Graphen ist, welche Vor-/Nachteile es hat und welche Investmentmöglichkeiten daraus entstehen, besprechen die Experten von axinocapital in diesem Interview mit Mike Bell, dem CEO von First Graphene Limited (WKN A2ABY7). Hier geht es zum Videobericht: Revolution in der Industrie: Lohnt sich dieses neue Investment? Jetzt den GOLDINVEST-Newsletter abonnieren! Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich...

First Graphene erweitert Graphenproduktportfolio erneut

First Graphene baut seine Strategie aus, potenziellen Kunden den Einsatz von Graphenprodukten zu erleichtern. Graphenproduzent First Graphene (ASX FGR / WKN A2ABY7) erweitert sein Produktportfolio erneut. Man hat ein zweites so genanntes Masterbatch-Produkt entwickelt, das für die Beimischung zu einer ganzen Reihe von Plastik- und Gummimaterialien gedacht ist. Ziel ist es, einen schnellen Zugang zum Markt zu schaffen. Ein Masterbatch ist ein Feststoffzusatz, der insbesondere in der Plastikindustrie verwendet wird und dabei in Pellet- bzw. Chip-Form angeboten wird. Das soll es den Kunden / Produzenten erlauben, das Graphenmaterial so einfach wie möglich in ihren Herstellungsprozess einzubinden. Lesen Sie hier den ganzen Artikel: First Graphene erweitert Graphenproduktportfolio erneut Jetzt den GOLDINVEST-Newsletter abonnieren! Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit,...

Investition aus Spanien kommt in die Lausitz

Weitere internationale Investition für die Lausitz: In Schwarzheide siedelt sich das spanische Umwelttechnik-Unternehmen Tradebe an, das auf die Rückgewinnung von Lösungsmitteln aus industriellen Produktionskreisläufen spezialisiert ist. Damit verbunden sind zunächst 17 Arbeitsplätze und ein Investitionsvolumen von gut 10 Millionen Euro. Tradebe ist bereits die zweite aktuelle internationale Neu-Ansiedlung in der Lausitz. Gerade erst hat die japanische Fuji Oil ihre Investition in Golßen bekannt gegeben. Beide Projekte werden von der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) begleitet. „Diese Ansiedlung stärkt durch Synergien mit der BASF den Industriepark Schwarzheide“, erklärte Brandenburgs Minister für Wirtschaft und Energie, Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach. „Damit kann der Industriepark noch besser seiner Verantwortung beim Strukturwandel in der Lausitz gerecht werden“, so Steinbach weiter. „Tradebe gehört zu den internationalen...

Jetzt auch per Fernlehrgang möglich: Weiterbildung zum staatlich geprüften Chemietechniker

Als erstes Fernlerninstitut bietet das ILS, die größte Fernschule Deutschlands, den „Staatlich geprüften Chemietechniker“ per Fernstudium an. Hamburg. Die Chemiebranche ist der drittgrößte Industriezweig in Deutschland. Namhafte Forschungseinrichtungen, öffentliche Institutionen und weltweit agierende Unternehmen sind auf hochqualifizierte Fachkräfte angewiesen. Wer in dieser Branche weiter aufsteigen möchte, muss fachlich fundiertes Know-how vorweisen können. Zugeschnitten auf berufserfahrene Praktiker bietet der neue, eigens entwickelte ILS-Fernlehrgang daher ab sofort die Möglichkeit, eine flexible Weiterbildung zum...

Chemonitor: Chemiebranche erwartet positives Geschäftsjahr 2012

CHEMonitor zeigt überwiegend positive Erwartungen bei Umsatz und Gewinn in der deutschen Chemieindustrie In der aktuellen Umfrage von CHEManager und Camelot Management Consultants Camelot Management Consultants schätzen die Entscheider der deutschen Chemieindustrie ihre Geschäftsentwicklung für das Gesamtjahr 2012 überwiegend positiv ein. Die Aussichten für 2013 trüben sich zwar leicht ein, doch nur eine kleine Minderheit setzt deshalb auf reine Kostensenkungsprogramme oder gar Personalabbau. Die Zufriedenheit der deutschen Chemiemanager mit dem Standort Deutschland hat überraschend sogar wieder das Allzeithoch des Jahresanfangs...

Förderung von transnationalen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten der industriellen Biotechnologie

"Industrielle Biotechnologie für Europa: ein integrierter Ansatz" lautet der dritte Aufruf innerhalb eines EU-Förderprogrammes für den bis zum 30. April 2012 zunächst Projektskizzen eingereicht werden können. Ziel dieses EU-Förderprogrammes für die industrielle Biotechnologie ist die Etablierung von transnationalen F&E-Aktivitäten zwischen industrieller und akademischer Forschung. Dazu zählen vor allem Aktivitäten, die den Wissenstransfer von der Erfindung zu technisch umsetzbaren als auch kosteneffizienten Produkten/Verfahren für eine nachhaltige industrielle Entwicklung stärken und beschleunigen. Im Rahmen des dritten...

CHEMonitor: Deutsche Chemiebranche startet mit Stimmungshoch ins Jahr / Gute Absicherung gegen Konjunkturschwankungen

Mannheim, Februar 2012: Trotz der bereits sehr guten Einschätzung Ende vergangenen Jahres hat sich die Stimmung in der deutschen Chemiebranche Anfang 2012 noch einmal verbessert - auf ein neues Allzeithoch: 95% der 300 befragten Manager bezeichnen die Standortbedingungen als gut. Das geht aus dem aktuellen CHEMonitor hervor, dem Trendbarometer von CHEManager und der Strategie Camelot Management Consultants. Drei Viertel der Befragten glauben, dass dies auch weiter so bleiben wird. Schwerpunktthema der Studie war diesmal Volatilitätsabsicherung. Mehr als die Hälfte betrachtet Konjunkturschwankungen derzeit als größte Herausforderung....

Rekordjahr für die Chemiebranche - Deutschlands viertgrößter Industriezweig

Nach der Wirtschafts- und Finanzkrise geht es in einigen Branchen wieder aufwärts, worüber sich Unternehmer und Investoren freuen dürften. Zu Deutschlands erfolgreichsten Branchen zählt in dieser Hinsicht die Chemieindustrie. Das Börsenportal boersennews.de berichtet über die Entwicklung in Deutschlands viertgrößtem Industriezweig. Eine Investition in Aktien der Wacker Chemie AG (http://www.boersennews.de/markt/aktien/wacker-chemie-on-de000wch8881/13903872/profile) ist seit einiger Zeit eine gute Option, um sich am Markt der Chemieindustrie zu beteiligen. Für die Branche war 2010 ein Rekordjahr und auch für 2011 wird ein...

Coating-Industrie integriert IT-Prozesse

Am Mittwoch dem 30.09.2009 lud die CoatingXchange zum 3. Integrationstreffen bei syscovery in Mannheim. Die 30 Teilnehmer aus der Lack- und Farbenindustrie erfuhren, wie Geschäftsprozesse IT-gestützt optimiert werden können. Dabei hatte die breite Themenvielfalt vor allem eines gemeinsam: Mitarbeiter, Daten, Applikationen und Unternehmen zu verbinden. Zur CoatingXchange lud Martin Bernhard, Geschäftsführer von MABER Enterprice. Die Veranstaltung richtet sich speziell an Firmen der Lack- und Farbenbranche. Dabei stand im Zentrum, dass Anwendungen miteinander verbunden werden und nicht mehr einzeln nebeneinander bestehen. Die Verbindung...

Biokunststoffe florieren: neue Studie von Ceresana Research

Einkaufstüten, Fast-Food-Geschirr und Abfallbeutel, die sich nach Gebrauch in Kompost auflösen: Biokunststoffe verschaffen nicht nur ein gutes Öko-Gewissen, sondern sind oft auch ökonomisch vorteilhaft. „Trotz der Krise konnten die Hersteller von biologisch abbaubaren Kunststoffen im vergangenen Jahr ein moderates Wachstum verzeichnen“, erläutert Oliver Kutsch, Geschäftsführer von Ceresana Research. Verheißung oder Überschätzung? Eine aktuelle Studie von Ceresana Research analysiert die Märkte für Polymere, die biologisch abbaubar sind. Die Erwartungen an Bioplastik sind groß: ein besseres Image für Kunststoffe,...

Inhalt abgleichen