Celle

Auch Testamente sollten geprüft werden: Zum Testaments-TÜV beim Notar

Notarkammer Celle. Unser Auto bringen wir ganz selbstverständlich regelmäßig zum TÜV – um weiter sicher damit zu fahren und weil es so vorgeschrieben ist. Eine Pflicht, sein Testament regelmäßig kontrollieren zu lassen und auf den neuesten Stand zu bringen, gibt es nicht. Doch unsere persönlichen Verhältnisse und die Rechtslage verändern sich ständig. Ein „Testaments-TÜV“ lohnt sich daher ebenso, rät die Notarkammer Celle. Viele junge Eltern möchten ihre Kinder hundertprozentig absichern und setzen sie im Testament als Erben des länger Lebenden ein. Ist dann ein Elternteil verstorben, kann der Längstlebende diese...

02.11.2011: | |

Neu im Verlag J. Neumann-Neudamm: "Der Waldvogel"

Bedrohliches Heide-Idyll Die beschauliche Kulisse um die Heide-Stadt Celle bekommt Risse: Die ebenso junge wie schöne Prostituierte Laryssa Ascheschka wird an ihrem Arbeitsplatz, einem Wohnmobil am Waldrand, ermordet. Zwischen wunderschöner Heidelandschaft und der erbarmungslosen Rotlichtszene bewegt sich die atemberaubende Suche nach einem unberechenbaren Mörder in Christian Oehlschlägers Krimi „Der Waldvogel“ (Verlag J. Neumann-Neudamm). Immer mehr Prostituierte bieten in Wohnwagen entlang der L 310 bei Celle ihre Dienste an. Zu ihnen gehörte auch Laryssa, die einen großen Kreis an Stammkunden hatte, bis sie hinterrücks...

emobil+ - Elektromobil Mietservice - das Mietkonzept der EMG Elektromobile geht in der südlichen Lüneburger Heide an den Start (

„Wir freuen uns, dass wir ab dem 17. Oktober 2011 den Elektromobil Mietservice auch in der südlichen Lüneburger Heide anbieten können. Urlaubsgäste haben somit künftig die Möglichkeit bereits vor Urlaubsantritt in den Städten und Regionen Celle, Walsrode, Bad Fallingbostel und Winsen ein EMG Elektromobil zu mieten. Somit können wir den Elektromobil Mietservice bereits jetzt in mehr als 50 Städten und Orten anbieten.“, sagte Jörg Gatzemeier, geschäftsführender Gesellschafter der EMG Elektromobile GmbH & Co. KG in Bielefeld. Jörg Gatzemeier: „Der demografische Wandel stellt unser Meinung nach völlig neue Herausforderungen...

Aus der "Kreisblatt-Geschichte": Burgdorf bei Hannover schreibt Porno-Geschichte

Kleinstadt-Redaktion - ist doch langweilig? Von wegen! Beweise ich seit einigen Wochen im Internet auf www.kreisblattgeschichte.de Eine der Geschichten aus dem Alltag des "Burgdorfer Kreisblatt/Lehrter Stadtblatt": Mit einem Buch unter dem Arm kann man in einer Kleinstadt als Lokalredakteur schnell bekannt werden, nimmt man "Barbara" auch noch mit in ein Café, klingelt beim Chef das Telefon: "Ihr neuer Redakteur liest in aller Öffentlichkeit Pornografie." Burgdorf bei Hannover hat selten bundesweite Schlagzeilen gemacht. Das gelang 1984. Büchereileiter Hans-Peter Mieslinger hatte bei der Büchergilde mehrere Bücher bestellt,...

Freie Union: Mitglieder missbilligen Winklers Alleingänge

FELLBACH / FÜRTH "Die meisten Mitglieder der als Pauli-Partei bekannten Freien Union missbilligen die Forderungen und Alleingänge des Schriftführers Werner Winkler (Fellbach), der offenkundig nur seine eigenen egoistischen Ziele verfolgt". Dies teilte Mike Bohm in einer Pressemitteilung mit. Opportunismus sei keine Eigenschaft, die zur Freien Union passe oder gehöre, halle es unisono aus Mitgliederkreisen. Der einberufene Bundesparteitag werde mit großer Spannung erwartet. Schon jetzt hätten sich viele Mitglieder geschlossen hinter ihre Vorsitzende Pauli gestellt und zeigten wenig Verständnis für die Verbalattacken einiger...

Freie Union: Schriftführer fordert Paulis Rücktritt

FELLBACH / FÜRTH Der Schriftführer der Freien Union Werner Winkler aus dem schwäbischen Fellbach bei Stuttgart will offenbar in einem offenen Brief die Parteivorsitzende Pauli zum Rücktritt auffordern. Dies wurde jetzt aus einem entsprechenden Rundschreiben an "Mitglieder und Verantwortliche" bekannt. Winkler, der auf weitere Unterzeichner seines Schreibens hofft, wirft der Vorsitzenden Pauli "in Anmaßung von nicht durch die Satzung gedeckten Befugnissen" vor, versucht zu haben, zwei Mitglieder des Präsidiums ihres Amtes zu entheben. Pauli übergehe mehrere Beschlüsse der letzten ordentlich einberufenen Sitzung des Bundesvorstandes...

04.04.2009: | | |

Erster kostenloser WLAN Hotspot in Celle

Endlich ist es soweit, der erste kostenlose Hotspot steht auch in Celle zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit free-hotspot.com und dem IT-Service-Net wurde der erste kostenlose Hotspot in Celle aufgebaut und eingerichtet. Dieser steht bei Weiland IT Service in der Mummenhofstr. 36, 29229 Celle während der Öffnungszeiten kostenlos zur Nutzung zur Verfügung. Nach mehreren Gesprächen wurde es endlich möglich, auch in Celle einen Hotspot zur kostenfreien Nutzung einzurichten. free-hotspot.com ist der größte Anbieter für Gratis-Nutzung von WLAN-Diensten in Europa. Diese innovative Lösung für kostenfreien Zugang ins Internet ist...

Blaue Weihnachtsmänner besuchen Bundesfamilienministerin von der Leyen in Burgdorf

Burgdorf und Celle - Kleinstädte bei Hannover, in denen nur selten demonstriert wird - erleben am 6. Dezember eine Demonstration von Vätern, die um ihre Rechte kämpfen und für ihre Kinder nicht nur „Besuchsonkels“ sein wollen, die alle paar Wochen einmal vorbeischauen dürfen. Mit ihnen diskutieren soll Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen, die ihr politisches Ziel „Mehrgenerationenhäuser“ vor den Toren von Burgdorf in die private Tat umgesetzt hat und mit ihrem Vater, dem ehemaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten Ernst Albrecht, ihrem Mann und ihren sieben Kindern unter einem Dach lebt. Dazu Detlef...

Nicht mehr vor der Kaserne - unter der sprechenden Laterne

"...stand eine Laterne", hat sich Lili Marleen vor über 60 Jahren bei der Warterei auf ihren Freund aus der Kaserne noch die Beine in den Bauch gestanden, schade - denn: In der südniedersächsischen Kleinstadt Celle gibt es zwar auch Kasernen, aber dort warten seit Ende Oktober keine Frauen mehr auf irgendwen. Die warten nämlich neuerdings vor einem der Fachwerkhäuser und im Lichtschein von Laternen, die aussehen wie ein Kind oder wie eine Oma, die ein Lulatsch sind und deshalb ein wenig größer als die anderen. Keine Kleinstadt in Deutschland hat etwas Ähnliches zu bieten - und nun hoffen die Tourismusexperten auf eine steigende...

Nicht mehr vor der Kaserne - unter der sprechenden Laterne

"...stand eine Laterne", hat sich Lili Marleen vor über 60 Jahren bei der Warterei auf ihren Freund aus der Kaserne noch die Beine in den Bauch gestanden, schade - denn: In der südniedersächsischen Kleinstadt Celle gibt es zwar auch Kasernen, aber dort warten seit Ende Oktober keine Frauen mehr auf irgendwen. Die warten nämlich neuerdings vor einem der Fachwerkhäuser und im Lichtschein von Laternen, die aussehen wie ein Kind oder wie eine Oma, die ein Lulatsch sind und deshalb ein wenig größer als die anderen. Keine Kleinstadt in Deutschland hat etwas Ähnliches zu bieten - und nun hoffen die Tourismusexperten auf eine steigende...

Inhalt abgleichen