Caledonia Mining

Vorsorgen für das Alter, auch mit Aktien

Private Vorsorge ist nötig. Aktienbasierte Anlageformen und Aktien werden immer bedeutungsvoller. Es gilt Rentenlücken zu schließen. Mehr staatliche Förderung bei der privaten Altersvorsorge wäre wünschenswert, so sieht es die Mehrheit der Deutschen. Dabei würden Männer mit 56,1 Prozent auf staatlich gefördertes Aktiensparen setzen, bei den befragten Frauen waren es nur 35 Prozent. Die Befragung wurde vom Deutschen Institut für Vermögensbildung und Alterssicherung durchgeführt. Eigenverantwortlichkeit ist gefragt, denn mit einer ausreichenden gesetzlichen Rente ist kaum zu rechnen. Doch angesichts von Inflation, Negativzinsen und Strafzinsen auf Bankkonten ist eine private Vorsorge nicht so einfach. Schließlich verlieren Bankguthaben aktuell rund vier Prozent an Wert. Gemäß der Befragung halten mehr als 94 Prozent eine Leistungsgarantie und 83 Prozent hohe Renditen für wichtig. Hohe Sicherheit und hohe Renditen gleichzeitig sind...

Mit Edelmetallaktien der Inflation entgegenwirken

Das Schreckgespenst Inflation geht um. Doch wie steht es um unser Geld. Zwei Möglichkeiten gibt es wohin die Reise geht. Erstens, es steigt die Inflation weiter an. Denn die Energiepreise gehen weiter in die Höhe. Die derzeitige Geldpolitik der Zentralbanken geht so weiter. Lebensmittel und andere Güter werden teurer und auch die Löhne steigen an. Das Geld wird noch mehr vermehrt. Schaukelt sich dieses Szenario hoch, dann müssen die Zentralbanken einschreiten. Doch dies würde zu einer Wirtschafts- und Finanzkrise führen. Zweitens könnte eine ganz andere Entwicklung entstehen. Die Inflation ist doch nur eine vorübergehende Erscheinung und sie geht zurück. Dann müssten sich aber die Ursachen, die die Inflation jetzt antreiben, abschwächen. Energiepreise beispielsweise müssten wieder sinken. Die Zentralbanken würden sich dann nicht einmischen, die Zinsen würden verharren, die Zuwachsrate der Geldmenge würde nicht steigen. Derzeit...

Der erste afrikanische Goldmarkt

Die Vereinigten Arabischen Emirate und Simbabwe haben einen Pakt geschlossen. Afrika ist reich an Rohstoffen von wirtschaftlichem Interesse. Öl, Gold, Diamanten und Erze sind vorhanden. Gerade die Goldgewinnung ist ein lukratives Geschäft. Oft ist die Ausbeute groß und die Kosten sind niedrig. Oft muss aber auch ein illegaler Goldmarkt bekämpft werden. Nun haben die Vereinigten Arabischen Emirate und Simbabwe eine Vereinbarung über den ersten afrikanischen Goldmarkt getroffen. Die in Simbabwe ansässige Victoria Falls Stock Exchange (VFEX) und die Dubai Gold & Commodities Exchange (DGCX) haben durch ihre Unterschrift das Potenzial für den ersten Goldmark in Afrika geschaffen. Ziel sei die Einrichtung einer internationalen Rohstoffbörse in Simbabwe. Laut CEO Justin Bgoni von VFEX soll der Plan den Bergleuten über einen Referenzmarkt wettbewerbsfähigere Preise anbieten. Es sei, so Bgoni "ein ganzheitlicher Ansatz für die Bedürfnisse von...

Das Inflationsgespenst geht um

Seit fast 30 Jahren nähert sich die Inflationsrate in Deutschland erstmals wieder der Vier-Prozent-Marke. Satte 3,9 Prozent beträgt die Inflationsrate im August. Höher war die Teuerungsrate im Jahr 1993, sie lag damals bei 4,3 Prozent. Vor allem sind es die Energiepreise, die heute dafür verantwortlich sind. 12,6 Prozent mehr als noch vor einem Jahr kostet Energie die Deutschen. Denn es werden mittlerweile 60 Euro für die Zertifikate je Tonne Kohlendioxid (CO2) fällig, wenn Diesel, Öl, Erdgas oder Benzin verbrannt werden. Von Juli bis Dezember 2020 war die Mehrwertsteuer gesenkt worden. Dass dies vorbei ist, macht sich ebenfalls...

Geld anlegen - aber wie

Bankguthaben werfen nichts mehr ab, Immobilien sind sehr teuer geworden. Dividenden gibt es aber nur bei einigen Aktienwerten. Viele Anleger fürchten bei Aktien das Risiko, auch wenn es regelmäßig bei vielen Dividenden gibt. Natürlich unterliegen Aktienkurse gewissen Schwankungen, aber dies sollte nicht abschrecken. Der Anlagehorizont sollte lange oder unbefristet sein und schon kann man ein Auf und Ab im Kurs in Ruhe aussitzen. Auch steht im Vordergrund die regelmäßig fließende Dividende, die den Investor erfreut. Wie viel die Aktie dann gerade wert ist, rückt in den Hintergrund. 2020 zahlten allein europäische Unternehmen...

Olympische Medaillen stehen im Fokus

Von 23. Juli bis 8. August wird in Tokio um Gold, Silber und Bronze gekämpft. Zeit also sich die Medaillen genauer anzusehen. Insgesamt werden 1017 Medaillen an die Besten der Olympiade verliehen. Neben dem ideellen Wert wohnen den begehrten Stücken noch andere Werte inne. Eine Goldmedaille besteht nicht aus reinem Gold, sondern aus Silber (550 Gramm) mit einen rund sechs Gramm schweren Goldüberzug. Legt man einen Wert von 50 Euro für ein Gramm Gold und 0,70 Euro für ein Gramm Silber zugrunde, dann kommt man auf einen Wert von 685 Euro. Eine Silbermedaille besteht aus Silber und sonst nichts und wiegt 550 Gramm. Interessant...

Was der Juli in Sachen Goldpreis bringen könnte

Der Juni wurde seinem Ruf als schlechter Goldmonat gerecht, der Preis fiel. Der Juli steht aus statistischer Sicht auf Platz sieben der besten Goldmonate. Der Juli könnte nun ein Wendepunkt sein. Denkt man zurück, so war der Juli 2020 der Monat, der dem Goldpreis ein neues Allzeithoch bescherte. Nachdem im Juni 2021 der Goldpreis Federn lassen musste, ist laut Charttechnikern eine Korrektur überfällig. Und schafft es der Preis des Edelmetalls diese Woche bei über 1.785 US-Dollar zu stehen, dann würde sich ein technisches Kaufsignal ausbilden. Es ist aber auch möglich, dass der Goldpreis sich noch längere Zeit seitwärts bewegt,...

Die wachsende Bedeutung des Goldes

Gold ist der wichtigste Beschützer von Reichtum. Die zukünftige Preisentwicklung könnte Investoren gefallen. Es gibt Werte, die kostbarer sind als Reichtum oder Gold, etwa Loyalität, Treue, Familie und so weiter. Aber diese Dinge gilt es vor Risiken zu schützen. Ein Risiko ist das Währungsrisiko, das zu Bedrohungen führt und auch die Schuldenexplosion. Geld kann heute einfach so erschaffen werden, Zentralbanken stellen es her und es entsteht aus dem Nichts. Niemand musste dafür arbeiten oder Waren produzieren. Da wundert es nicht, dass es Einige gibt, die die Zukunft eher düster sehen. Sie bezeichnen das Quantitive Easing sogar...

Der wahre Wert des Goldes

Gerade hat der Preis des Edelmetalls das höchste Niveau seit knapp fünf Monaten erreicht. Bis zum Jahresende rechnen die Experten der Commerzbank mit einem Goldpreis von 2.000 US-Dollar je Feinunze. Goldinvestoren dürften sich freuen. In der Pandemie als auch in der jetzigen Phase der allmählichen Normalisierung hat sich Gold als eines der stabilsten Vermögenswerte bewährt. Dies dürfte zu zusätzlichem Vertrauen in das Edelmetall als Diversifizierer für das Depot sorgen. Aus charttechnischer Sicht hat Gold vor kurzem einen wichtigen technischen Ausbruch geschafft und scheint bereit Allzeithochs zu testen. Auch war im vergangenen...

Gold ist besser als bunt bedruckte Papierzettel (Fiatgeld)

Gold ist des Anlegers Liebling, das ist auch folgerichtig. Denn mit Gold können Vermögenswerte erhalten werden. Besonders erholt hat sich mit dem Zurückdrängen der Pandemie der Schmuckbereich. Hier steigt die Nachfrage wieder deutlich an. Auch mit einer weiter starken Investmentkomponente wird allgemein gerechnet. Auch wenn das Virus immer weniger Bedeutung haben wird, so wird die jetzige expansive Geldpolitik noch für Jahre andauern. Und die angehäuften Schulden vieler Staaten werden wohl kaum nennenswert abgebaut werden. Daher sollte Gold weiterhin stark im Interesse stehen und deshalb auch preislich mit Stärke glänzen können. Denn...

Inhalt abgleichen