CO2

Kali - das Gold für die Ernte

Zu den Kernressourcen gehört Kali. Das Düngemittel sorgt für bessere Erträge und die sind bei der wachsenden Weltbevölkerung nötig. Nicht nur die Energiewende oder die nachhaltige Wirtschaftsentwicklung stehen im Blickpunkt, sondern auch die Verbesserung des Lebensstandards. Kein Wunder, dass das Schwergewicht im Bergbau, BHP sich auch im Bereich Kali engagieren will. So investiert BHP viele Milliarden in die Entwicklung der Kali-Mine in Saskatchewan. Der Produktionsstart ist für 2026 angedacht. Weltweit wurden 2022 rund 67 Millionen Tonnen Kali produziert. In den fünf Jahren davor waren es jeweils mehr als 70 Millionen Tonnen. Der Rückgang geht auf das Konto der Beschränkungen der russischen Exporte und der Sanktionen gegen Belarus. Laut Schätzungen sind die weißrussischen Kali-Exporte im letzten Jahr um etwa 70 Prozent nach unten gegangen. Und so planen einige Kali-Produzenten ihre Produktion zu steigern. Kali wirkt sich positiv...

Indonesien - ein wichtiger Partner in Sachen Rohstoffe

Indonesien ist das größte Nickelabbau- und Nickelraffinerieland. Die drittgrößte Demokratie hat gewählt. Für Deutschland und die EU ist und bleibt Indonesien ein wichtiges Partnerland. Und Indonesien kann mit seiner wirtschaftlichen Entwicklung in den vergangenen Jahren punkten. Es könnte bald eine der größten Volkswirtschaften der Erde werden. Das Wirtschaftswachstum liegt bei rund fünf Prozent pro Jahr, die Einkommen steigen und die Armut geht massiv zurück. So wird das Land auch als Batterie-Nickel-Kraftwerk bezeichnet. Denn Lithium-Ionen-Batterien brauchen Nickel. Indonesische Nickelminenbetreiber brauchen Abbau-Quoten, diese unterliegen einem Vergabeprozess, welcher sich Ende letzten Jahres bereits verzögert hat. Sollten sich Abbaugenehmigungen weiterhin verzögern, so könnte dies zu einer Nickelknappheit führen, was den Nickelpreis nach oben treiben würde. Laut Prognosen könnte Südamerika bis 2027 das wichtigste Lithiumproduktionsgebiet...

Gefallener Green Energy-Engel vor MEGA-Comeback! Der Countdown zur Wiedergeburt läuft!

Lithium-Ionen-Batterien machen weltweit 74 % der Verwendung von Lithium aus, gefolgt von Keramik und Glas, mit etwa 14 %. - Anzeige - Interessenkonflikte und Disclaimer beachten - Advertorial/Werbung (Auftraggeber: Gama Explorations WKN: A3DJ8S)) - Sehr geehrte Leserinnen und Leser, das wundert uns nicht wirklich, wenn man bedenkt, dass allein in Q1-2023 weltweit bereits mehr als 2,3 Millionen E-Fahrzeuge abgesetzt wurden, rund ein Viertel mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Bis Ende 2023, so Prognosen, sollten es schon rund 14 Millionen E-Autos gewesen sein, die verkauft wurden. Das entspricht einer Zunahme von unglaublichen 35 % gegenüber 2022! Einer der Profiteure… Lesen Sie hier gerne mehr über Lithium, Kupfer und Nickel, und das Unternehmen, dass diese Rohstoffe in seinem Projektportfolio beherbergt . Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments, Ihr Jörg Schulte Quellen: Gama Explorations,...

HEISSE SPEKULATION: Diesen neuen Uran-Überflieger kennen bisher nur Insider! Wer zu spät kommt…

Der Uran-Preis schießt in die Höhe - Kernenergie und Uran-Aktien erleben eine explosive Wiederauferstehung! Es war zu erwarten und trotzdem stehen viele an der Seitenlinie! Warten Sie nicht... - jetzt kaufen! Sehr geehrte Leserinnen und Leser, immer offensichtlicher wird die Renaissance der Atom-Energie! Der Uranpreis erreicht ein 16-Jahres-Hoch und wird getrieben durch geopolitische Unsicherheiten und einen Mangel an sekundären Vorräten! Diese Gemengelage bietet Investoren eine einzigartige Gelegenheit, unglaubliche Renditen zu erzielen. Die globale Uranindustrie… Lesen Sie hier gerne unseren kompletten interessanten...

Haushaltbeschlüsse 2024 rücken die Bedeutung des CO2-Handels in den Vordergrund

Die Ampelkoalition verhandelte in den Beratungen zum Haushalt 2024 und zu einem Fond für den klimafreundlichen Umbau der Wirtschaft über ein Einsparvolumen von rund 30 Milliarden Euro. Eine wesentlich Nach langen und zähen Verhandlungen hat die Ampelkoalition das Milliardenloch im Bundeshaushalt 2024 geschlossen, das nach dem Haushaltsurteil des Bundesverfassungsgerichts entstanden ist. Eine wichtige Rolle sowohl für den Haushalt 2024 als auch für die Politik der Ampelkoalition fällt der früheren und stärkeren Anhebung der CO2-Preise zu, die auch den Handel mit CO2-Zertifikaten befeuern dürfte. Die finanziellen Folgen treffen...

Lithiumbedarf steigt, wieviel Lithium gibt es noch?

Die Lithiumvorkommen an Land werden auf knapp 100 Millionen Tonnen geschätzt. In den Weltmeeren sollen es noch deutlich mehr sein. Von den etwa 100 Millionen Tonnen Lithium, die in Salzseen und in Gesteinen lagern, sollen laut Prognosen rund 26 Millionen Tonnen wirtschaftlich abbaubar sein. Elektromobilität und Stromspeicher für erneuerbare Energien werden immer wichtiger und ziehen eine gewaltige Lithiumnachfrage nach sich. Schätzungen gehen von einer Nachfrage von über 2.000 GWh im Jahre 2030 aus. Noch 2020 lag diese bei zirka 185 GWh. Damit Energie aus Wind- und Sonnenenergie flexibel eingesetzt werden kann, muss sie speicherbar...

Unsinnige Kohlendioxidzertifikate: Ziel erreicht!

NAEB-Mitglied werden und NAEB-Rundbrief per E-Mail empfangen [2] NAEB 2312 am 11. Juni 2023 Kraftwerke müssen für ihre CO2-Emissionen Zertifikate kaufen. Woher kommen die Zertifikate? Wer verdient daran? Was bewirken sie? CO2-Zertifikate sind kostenpflichtige staatliche Genehmigungen, CO2 aus der Verbrennung von Kohle, Erdöl und Erdgas in die Atmosphäre auszustoßen. Durch Begrenzung und jährliche Reduktion der Zertifikatemenge soll der CO2-Ausstoß verringert werden, um eine behauptete Klimakatastrophe zu verhindern. Ein Zertifikat gilt für eine Tonne CO2, das aus der Verbrennung von 0,27 Tonnen Kohlenstoff entsteht. Zertifikate...

(London/ Zürich) CLIMAGATE: DER UNABHÄNGIGE BROKER AUF DEM VORMARSCH

Die European Energy Exchange (EEX) mit Sitz in Leipzig hat sich als führende Handelsplattform für Energie- und Rohstoffderivate etabliert. In den letzten Jahren ist jedoch ein neuer Player auf dem Markt aufgetaucht, der als unabhängiger Broker seine eigenen Vorteile gegenüber der EEX aufweist: Climagate. Dieser Artikel wirft einen Blick auf die EEX in Leipzig und erklärt, warum Climagate als unabhängiger Broker eine vielversprechende Alternative für Energiehändler darstellt. Hintergrund der EEX in Leipzig: Die EEX wurde im Jahr 2000 gegründet und hat sich seitdem zu einer der bedeutendsten Handelsplattformen für Energieprodukte...

Heizen mit Holz hat Zukunft!

Die Erneuerbare Energien Richtlinie (RED III) erhöht das Ziel für den Ausbau erneuerbarer Energien von 30 auf 42,5 Prozent im Jahr 2030. Energieholz aus dem Wald gilt auch als erneuerbar! Die Europäische Kommission, das Europäische Parlament und der Europäische Rat haben sich Ende März nach fast zwei Jahren intensiver Verhandlungen auf eine umfassende Neugestaltung der EU-Erneuerbaren-Richtlinie (RED III) geeinigt. Das europäische Ziel für erneuerbare Energien wird damit von 32,5 auf 45 Prozent im Jahr 2030 deutlich angehoben, mit verbindlichen Zielen für die jeweiligen Sektoren. 42,5 Prozent sind wie bisher als verbindlich...

Kohlendioxidabscheidung und -deponierung verbraucht viel Energie

NAEB-Mitglied werden und NAEB-Rundbrief per E-Mail empfangen [2] NAEB 2310 am 14. Mai 2023 Die von den Grünen vorangetriebene Energiewende verbraucht viel Energie. Neben der zukünftigen Verstromung von "Grünem" Wasserstoff ist die als Übergangslösung diskutierte Abscheidung als Übergangslösung bis zum vollständigen "fossilen Verbot" 2045 von CO2 aus dem Rauchgas der Kohle- und Gaskraftwerke dafür ein weiteres Beispiel. 40 Prozent des erzeugten Stromes gehen verloren. Die Aufwendungen für Transportlogistik und Verpressung fehlen in der Kalkulation. Schon zu Beginn der Energiewende vor rund 20 Jahren wurde untersucht, ob...

Inhalt abgleichen