CBD

Wohltuend für Geist und Körper: KannaNol bringt erstes CBD- Kräuterbonbon auf den Markt!

Die Firma KannaNol UG erweitert das Sortiment um das neue Produkt „FeelGood- CBD Bonbons mit Eukalyptus und Kräutergeschmack. Mit dem klassischen KannaNol 6%CBD Öl, Bergkräutern und Eukalyptus ist die neue Sorte wohltuend, beruhigend und erholsam. Einfach FeelGood eben… KannaNol- Synonym für qualitativ hochwertigste CBD Produkte aus Reischach in Bayern - bringt im Oktober das neue Produkt „Feel Good“ in die Regale. Das Bonbon kombiniert die wohltuenden CBD Öle des KannaNol Öls gepaart mit Bergkräuter und Eukalyptus. Die Zutaten des neuesten Produktes sind vielen bereits als Hausmittel gegen Schmerzen, Unruhe sowie Schlaflosigkeit wohl bekannt. Jedes Bonbon enthält zudem feinste Bergkräuter sowie Eukalyptus, was zur Beruhigung des Halses beitragen kann. So bietet „FeelGood CBD Bonbons“ nicht nur ein einzigartiges Geschmackserlebnis, sondern ist auch wohltuend sowie beruhigend für den Körper und Geist. Dank des KannaNol CBD...

Klinische Studien haben erwiesen, dass eine Cannabinoid-Behandlung wirksam gegen Parkinson ist

Es ist allgemein bekannt, dass eine traditionelle Behandlung gegen Parkinson auch Nebenwirkungen wie Demenz, Depressionen oder kognitive Beeinträchtigungen hervorrufen kann. Klinische Studien haben erwiesen, dass eine Cannabinoid-Behandlung wirksam gegen Parkinson ist, ohne dabei Schäden zu verursachen. Mit dem Einsatz von CBD könnte die Lebensqualität der Parkinson-Patienten verbessert werden. Der medizinische Wirkstoff ist das Cannabinoid, das als Cannabidiol oder CBD bekannt ist. In anderen Studien gibt es wissenschaftliche Beweise dafür, dass Cannabinoide bei einigen Bewegungsstörungen einen therapeutischen Wert besitzen. Es zeigte sich, dass verschiedene Cannabinoide "Dyskinesien und Formen von Tremor und Dystonie" reduzieren können. Das CBD hat große medizinische Vorteile, darunter die Reduzierung von Dyskinesien, die Lösung von Körperstarrheit und auch eine generelle Verbesserung der motorischen Fähigkeiten. Dyskinesie...

Cannabis und die Krankheit PARKINSON

Es ist allgemein bekannt, dass eine traditionelle Behandlung gegen Parkinson auch Nebenwirkungen wie Demenz, Depressionen oder kognitive Beeinträchtigungen hervorrufen kann. Klinische Studien haben erwiesen, dass eine Cannabinoid-Behandlung wirksam gegen Parkinson ist, ohne dabei Schäden zu verursachen. Mit dem Einsatz von CBD könnte die Lebensqualität der Parkinson-Patienten verbessert werden. Der medizinische Wirkstoff ist das Cannabinoid, das als Cannabidiol oder CBD bekannt ist. In anderen Studien gibt es wissenschaftliche Beweise dafür, dass Cannabinoide bei einigen Bewegungsstörungen einen therapeutischen Wert besitzen. Es zeigte sich, dass verschiedene Cannabinoide "Dyskinesien und Formen von Tremor und Dystonie" reduzieren können. Das CBD hat große medizinische Vorteile, darunter die Reduzierung von Dyskinesien, die Lösung von Körperstarrheit und auch eine generelle Verbesserung der motorischen Fähigkeiten. Dyskinesie...

12.11.2018: |

CBD – Die Kraft des Wirkstoffes

Hanföl als Trend im Bereich Fitness CBD ist bei Sportlern vor allem im Fitnessbereich sehr beliebt. Beispielsweise wird in dem CBD-Forum diskutiert, in wie weit das Öl bei körperlicher Belastung wirkt. Hersteller werben mit positiven Resultaten von Sportlern, die neben einer entspannenden und entzündungshemmenden Wirkung auch einen schmerzlindernden Effekt nach Einnahme bemerkten. Aber was sagen (Leistungs-) Sportler in der Realität zu der Anwendung und Wirkung? Auch wird die Nahrungsergänzung mit dem CBD Öl diskutiert. Kann mit dem Öl ein Gewichtsverlust, bessere Gesundheit oder verminderte Verschleißerscheinungen am eigenen...

25.09.2018: | | |

CBD – Ein Forum klärt auf

Die Wirkungen von CBD CBD in Form von Ölen oder anderen Produkten genießt immer größere Bekanntheit. Das Forum hat den Fokus auf viele spannende Themen bezüglich der Hanfprodukte und deren Wirkungen gelegt und ist ein Ort des regen Austausches. Auch werden Erfahrungsberichte zu den unterschiedlichen Produkten, wie Öl, Kapseln, Tee und vielem mehr dort veröffentlicht. CBD Hanföl – Themen im Forum Ein weiterer interessanter Punkt sind die Inhaltsstoffe. Beispielsweise sind Terpene kein geläufiger Begriff und werden im Forum detaillierter geklärt, ebenso wie andere Inhaltsstoffe des CBD Öls. Aber auch die Herstellung,...

Jutta Schütz bei bücher.de: Cannabis im medizinischen Einsatz

CANNABIS ist in unseren Breitengraden als Rauschmittel bekannt, dabei hat es medizinisch einen hohen Nutzen. Einige Substanzen in Haschisch und Marihuana haben erstaunliche medizinische Wirkungen. Aus diesen Gründen wird Hanf auch in der Medizin eingesetzt. Die Anwendung ist streng geregelt. Zum Beispiel kann die Pflanze die Leiden chronischer Schmerzpatienten (z. B.: Diabetische Kardiomyopathie, Multiple Sklerose, Parkinson, Migräne) verringern und die Übelkeit und das Erbrechen von Krebspatienten lindern. Ein Allheilmittel ist Cannabis nicht, es gibt heute aber sehr viele Anwendungsbereiche, wo Cannabis eine effektive und...

Buchtipp: Cannabis im medizinischen Einsatz

CANNABIS ist in unseren Breitengraden als Rauschmittel bekannt, dabei hat es medizinisch einen hohen Nutzen. Quelle: Buchrücken, Verlag: Books on Demand Einige Substanzen in Haschisch und Marihuana haben erstaunliche medizinische Wirkungen. Aus diesen Gründen wird Hanf auch in der Medizin eingesetzt. Die Anwendung ist streng geregelt. Zum Beispiel kann die Pflanze die Leiden chronischer Schmerzpatienten (z. B.: Diabetische Kardiomyopathie, Multiple Sklerose, Parkinson, Migräne) verringern und die Übelkeit und das Erbrechen von Krebspatienten lindern. Ein Allheilmittel ist Cannabis nicht, es gibt heute aber sehr viele Anwendungsbereiche,...

Effektive und nebenwirkungsarme Medizin – das Cannabis

Ein Allheilmittel ist Cannabis nicht, es gibt heute aber sehr viele Anwendungsbereiche, wo Cannabis eine effektive und nebenwirkungsarme Medizin darstellt. CANNABIS ist in unseren Breitengraden als Rauschmittel bekannt, dabei hat es medizinisch einen hohen Nutzen. Einige Substanzen in Haschisch und Marihuana haben erstaunliche medizinische Wirkungen. Aus diesen Gründen wird Hanf auch in der Medizin eingesetzt. Die Anwendung ist streng geregelt. Zum Beispiel kann die Pflanze die Leiden chronischer Schmerzpatienten (z. B.: Diabetische Kardiomyopathie, Multiple Sklerose, Parkinson, Migräne) verringern und die Übelkeit und das Erbrechen...

Haschisch und Marihuana im Einsatz der Medizin

Ein Allheilmittel ist Cannabis nicht, es gibt heute aber sehr viele Anwendungsbereiche, wo Cannabis eine effektive und nebenwirkungsarme Medizin darstellt. CANNABIS ist in unseren Breitengraden als Rauschmittel bekannt, dabei hat es medizinisch einen hohen Nutzen. Einige Substanzen in Haschisch und Marihuana haben erstaunliche medizinische Wirkungen. Aus diesen Gründen wird Hanf auch in der Medizin eingesetzt. Die Anwendung ist streng geregelt. Zum Beispiel kann die Pflanze die Leiden chronischer Schmerzpatienten (z. B.: Diabetische Kardiomyopathie, Multiple Sklerose, Parkinson, Migräne) verringern und die Übelkeit und das Erbrechen...

CANNABIS ist mehr als nur eine Droge

Wenn man den Forschern der Universität Rostock glauben kann, so könnte das grüne Hanfblatt vielleicht bald zur Geheimwaffe der Krebstherapie werden, denn Cannabis hat Inhaltsstoffe, die Tumorzellen zum Platzen bringen können. Für schwerkranke Schmerzpatienten soll es leichter werden, Cannabis zu konsumieren. "In Zukunft sollen mehr Menschen als bisher Cannabis als Medizin bekommen können", sagt die Drogenbeauftragte Marlene Mortler (CSU). Schwierig bleibt die Abgrenzung, wer die Droge wirklich als Medikament braucht. Quelle: http://www.zdf.de/volle-kanne/praxis-taeglich-cannabis-als-medizin-34161384.html Top-Thema |05.03.2015...

Inhalt abgleichen