Bundeswehr

Energiewende kostet viel mehr als die Bundeswehr

2017: 36,611 Milliarden Euro, 2018: 36,859 Milliarden Euro, 2019: 37,850 Milliarden Euro, 2020: 39,176 Milliarden Euro. Für das Jahr 2018 beträgt der Bundeswehretat 36,859 Milliarden Euro. Er soll bis zum Jahr 2020 auf 39,176 Milliarden Euro steigen. Dies sind lächerliche Beträge im Vergleich zu den Kosten der Energiewende. Der Bundesregierung scheint die "Rettung der Welt" mithilfe der Energiewende wichtiger zu sein als eine intakte Verteidigung des Landes. Anders kann man wohl das Streiten um die geringe Erhöhung des Wehretats für die nächsten Jahre nicht interpretieren. Doch dem Volk werden durch den geplanten Ausbau von Ökostromanlagen im Rahmen der Energiewende weiter kräftige Erhöhungen der Stromkosten abverlangt. EEG-Umlage nur die Spitze der Wendekosten Viele Leser werden jetzt eine falsche Aussage monieren. Die Umlage für Ökostrom nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG), die auf den Stromrechnungen ausgewiesen wird, summiere...

Botschafter von Montenegro zu Besuch in Münster beim Corps Rheno-Guestphalia - EU-Beitritt oder Annäherung an Russland?

16. Münsteraner Botschaftergespräch Besuch des Botschafters von Montenegro bei der Studentenverbindung Corps Rheno-Guestphalia Münster/Westf. EU-Beitritt oder Annäherung an Russland? – Nur eine Frage der Zeit! (Münster, den 21.Oktober 2017) Im Rahmen seines Besuches in der Stadt Münster anlässlich des 16. Münsteraner Botschaftergespräches bei der 1908 gegründeten Studentenverbindung Corps Rheno-Guestphalia in der Piusallee hielt S.E. Dr. Ranko Vujacic, montenegrinischer Botschafter aus Berlin, am 20. Oktober 2017 einen Vortrag unter dem Titel „Montenegro auf dem Weg in die EU“. Der Adriastaat, einst Königreich und für 70 Jahre Teil Jugoslawiens, hat seit dem 2009 gestellten Beitrittsantrag erhebliche Anstrengungen unternommen, um die Voraussetzungen für den EU-Beitritt zu schaffen. Obgleich Montenegro nur 650.000 Einwohner zählt und damit kaum ins Gewicht fällt, ziehen sich die Beitrittsverhandlungen aber hin und...

Georg Pazderski: Deutsche Soldaten dürfen sich nicht der Scharia unterwerfen

Berlin, 26. August 2017. Zu den Planungen in Jordanien, deutsche Soldaten nicht immun gegen die dort geltende Scharia zu machen erklärt AfD-Vorstandsmitglied Georg Pazderski: "Deutsche Soldaten müssen vor der steinzeitlichen Scharia-Gesetzgebung in Jordanien geschützt werden. Es darf nicht sein, dass sie im Einsatz gegen den Terror nicht gegen dessen Gesetze vor Ort immun sind. Die Debatte allein ist eine Zumutung für unsere Einsatzkräfte. Selbstverständlich müssen unsere Soldaten nach deutschem und internationalem Recht im Einsatz agieren. Alles andere wäre absurd und würde den Erfolg des Einsatzes und die Sicherheit unserer Soldaten gefährden." www.afdtelevision.de Georg Pazderski zu Asyl-Kriminalität & Bundeswehr www.youtube.com/watch?v=TrCeno6nA8c Alternative für Deutschland Dr. Frauke Petry und Prof. Dr. Jörg Meuthen Schillstr. 9 10785 Berlin Deutschland E-Mail: bgs@alternativefuer.de Homepage: https://www.afd.de Telefon:...

Wellenleben-Blogg von Autor Mark Knietsch

Im Juli 2014 erkrankte Mark Knietsch an Multiple Sklerose. Nach einer Phase der Wut und Trauer sah er sich in einer neuen Situation und beschloss aus der Begebenheit das Beste zu machen, um fortan über Multiple Sklerose und begleitende alltägliche Probleme zu erzählen und aufzuklären. Neben der Internetseite "wellenleben", gibt es auch die zugehörige Seite auf Facebook mit dem Namen "WellenLeben". Schriftsteller "Mark Knietsch" gründete auch die Selbsthilfegruppe "Chronisch Krank und Spaß am Leben", welche bereits weit über 500 Mitgliedern als Anlaufstelle bei Fragen und Ängsten dient. Seit dem Oktober 2016 ist auch sein...

Continentale Versicherung

Wollen Sie weiteres zur Versicherung für Soldaten kennenlernen? Um als Bundeswehrsoldat die beste Absicherung zu erhalten ist es am günstigsten, sich präzise beraten zu lassen. Zum Thema Dienstzeitende, Restkostenversicherung und Pflegepflichtversicherung empfiehlt der Deutsche Bundeswehrverband bereits seit langem allen Berufssoldaten die Continentale Versicherung. Die Besorgung von Versicherungsvergleichen für einen Soldat ist im Großen und Ganzen rasch erledigt. Der Zeitsoldat erhält passgenaue Versicherungen aus kompetenter Quelle zu speziellen Kriterien - auch komplett online! Continentale Versicherung Ralf Czwikla Landesdirektion...

Beelzebub - Polit-Thriller enthüllt einen Rüstungsskandal

JR JR schickt Ermittler Jan van Ridder in "Beelzebub" wieder los, um einen herausfordernden Fall zu lösen. Ein Bundeswehrangehöriger wird vor Jan van Ridders Augen erschossen. Es ist kaum möglich, näher an einer Tat dran zu sein. Doch die Lösung dieses Mordes ist komplexer als er zunächst glaubt. Der sympathisch authentische Bonner Hobby-Ermittler selbst kommt nur knapp mit dem Leben davon und macht es sich auch aus diesem Grund zur Aufgabe, den Mörder zu finden. Er gerät dabei mitten in einen gefährlichen Strudel, in dem ein riesigerr Rüstungsskandal und natürlich jede Menge Geld und Macht die Hauptrolle spielen. Gewaltverbrechen...

Agenda News: Bundesregierung - Vorräte für den Katastrophenfall und Mobilmachung

Lehrte, 23.08.2016. Die Bundesregierung hält einen Angriff auf Deutschland für unwahrscheinlich, ruft aber trotzdem die Zivilbevölkerung zu einer individuellen Bevorratung von Lebensmitteln für 10 Tage auf. Das sieht das neue Konzept, basierend auf einen Haushaltsbeschluss von 2012, vor. Man geht davon aus, dass ein Angriff auf Deutschland, der eine konventionelle Landesverteidigung erfordert, nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden kann und man sich darauf einstellt (AFP). Als potentieller Angreifer dürfte Russland gelten, zumal Putin unlängst davon gesprochen hat, dass Russland Deutschland innerhalb von 24 Stunden überrollen...

Neumann - Deutschland entzieht sich der NATO Bündnistreue

Die Zustimmung der Bevölkerung zur NATO ist seit 2009 von 73 % auf aktuell 55 % gesungen. Das ist kein schlechtes Ergebnis, wenn man davon ausgeht, dass die Regierung von 55 % der Wählerstimme nur träumen kann. (UfSS) Zu Guttenberg wollte eine neue Generation Bundeswehr. Raus aus der allgemeinen Wehrpflicht, hin zur Freiwilligenarmee. Dieser Deal hat das Personal von 331.000 auf 178.000 Soldatinnen und Soldaten reduziert, man wollte 8,5 Milliarden Euro Kosten sparen. Es ist keine Reform, die Bundeswehr personell um 38 Prozent abzubauen, wenn nicht gleichzeitig die zukünftigen Ziele der Armee klar definiert werden. Wenn es um...

Moloch Bundeswehr - Politik und Wirklichkeit

(Agenda News) Zu Guttenberg wollte eine neue Generation Bundeswehr. Raus aus der allgemeinen Wehrpflicht, hin zur Freiwilligenarmee. Dieser Deal hat das Personal von 331.000 auf 178.000 Soldatinnen und Soldaten reduziert, man wollte 8,5 Milliarden Euro Kosten sparen. Es ist keine Reform, die Bundeswehr personell um 38 Prozent abzubauen, wenn nicht gleichzeitig die zukünftigen Ziele der Armee klar definiert werden. Wenn es um Einsparung von 8,5 Mrd. Euro geht, wirft man schnell angeblichen Ballast über Bord, auch die Vernunft. Was wird von der Bundeswehr erwartet? Politische Konzepte und ein klarer Kurs - Fehlanzeige. Es ist nicht...

Festliches Neujahrskonzert für das Berliner Schloss – „Kaiserklänge“ am 26. Januar in der Philharmonie Berlin

BERLIN (18.12.2015) – Unter dem Titel „Kaiserklänge“ lädt der Förderverein Berliner Schloss e.V. am 26. Januar 2016 wieder zu einem heiter-festlichen Neujahrsbenefizkonzert mit dem Stabsmusikkorps der Bundeswehr in den Großen Saal der Philharmonie Berlin ein. Der Gesamterlös dieses Konzerts kommt dem Wiederaufbau der historischen Fassaden des Berliner Schlosses zugute, das Stabsmusikkorps spielt honorarfrei. Ab 20 Uhr bietet das Repräsentationsorchester der Bundeswehr unter der Leitung von Oberstleutnant Reinhard Kiauka ein einzigartiges Konzertprogramm: Nach dem Start mit der Kaiser-Friedrich-Fanfare erklingen die Ouvertüre...

Inhalt abgleichen