Bundesumweltministerium

Innenstädte: AMÖ spricht sich gegen blaue Plakette aus

Hattersheim, 15. April 2016 – Der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. spricht sich gegen die Einführung der geplanten blauen Stickoxidplakette aus. Um die Wohnmobilität der Menschen sicherzustellen, sind Möbelspediteure auf den Einsatz von Lkw angewiesen. Gerade aber Dieselfahrzeuge sind von der geplanten Einführung der blauen Plakette durch das Bundesumweltministerium besonders betroffen. Der Gesamtvorstand der AMÖ hat in seiner Sitzung am 13. April 2016 die Einführung einer weiteren Plakette deshalb klar abgelehnt. Dazu erklärte Dierk Hochgesang, Geschäftsführer der AMÖ: „Auch für Möbelspediteure ist der Schutz der Umwelt ein wichtiges Thema. Umweltpolitik muss aber praktikabel für die Wirtschaft sein. Im Vertrauen auf die getroffenen politischen Entscheidungen haben viele Möbelspediteure gerade erst in einen modernen Fuhrpark investiert, um die Voraussetzungen der grünen Feinstaubplakette zu erfüllen....

Teilnehmer der 30 Pilot-Netzwerke sind sehr zufrieden

Berlin, 19. Februar 2014. Auf der Abschlusskonferenz des Projekts „30 Pilot-Netzwerke“, die heute in Berlin stattfindet, hat Prof. Dr. Harald Bradke vom Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) die in den vergangenen Jahren erzielten Ergebnisse vorgestellt. Das Projekt wurde seit Ende 2008 vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) gefördert und durch das Fraunhofer ISI wissenschaftlich begleitet. Die etwa 360 Unternehmen, die an den lernenden Energieeffizienz-Netzwerken (LEEN) teilgenommen haben, sind mit den Ergebnissen überaus zufrieden. Besonders die Netzwerktreffen, die viermal pro Jahr stattfinden, und der damit verbundene Erfahrungsaustausch haben sich als wichtiger Aspekt der Netzwerkarbeit herausgestellt. Während der Netzwerktreffen, die üblicherweise in einem der teilnehmenden Betriebe stattfinden, werden während...

Grünspar GmbH übernimmt Schulpatenschaft.

Energiespar-Onlineshop Grünspar unterstützt die jungen Finalisten eines bundesweiten Energiesparmeister-Wettbewerbes und will den smarten Grundschülern zur Goldmedaille verhelfen. Münster, 12.04.2011. Grünspar fördert den Energiesparnachwuchs. Das Bundesumweltministerium und die Kampagne “Klima sucht Schutz” zeichnete im Rahmen eines bundesweiten Wettbewerbs die zehn besten Schulprojekte zum Thema Klimaschutz aus. Eine der bereits zum Energiesparmeister 2011 gekürten Schulen ist die KGS Barbara-Schule aus Duisburg. Die Grundschule gewinnt 5.000 Euro, eine Videokamera inklusive Schnittprogramm sowie eine Projektpatenschaft mit der Grünspar GmbH (www.gruenspar.de). Die Schülerinnen und Schüler hatten sich gegen 10.000 Teilnehmer, die sich mit 160 Projekten bewarben, durchgesetzt und kämpfen nun um den Titel Energiesparmeister „Gold“. „Das außergewöhnliche Engagement der Schüler aus Duisburg zeigt, wie groß ihr Wille ist,...

„Es ärgert mich wirklich, wenn Politiker nur auf die Kosten für Subventionen schauen“

Allein die Ankündigung, dass Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) in dieser Woche einen Vorschlag zur Senkung der Einspeisevergütung einbringen will, hat an der Deutschen Börse für einen Kursrückgang der Solarwerte gesorgt. Im Rahmen seiner Rede beim derzeit in Abu Dhabi stattfindenden World Future Energy Summit äußerte sich Dr. Rainer Gegenwart, CEO von Masdar PV, kritisch zu den Plänen der Bundesregierung: „Deutschland hat mittels der Einspeisevergütung ein hervorragendes Umfeld für Solarunternehmen geschaffen. Leider wird derzeit diskutiert, dass diese Einspeisetarife stark heruntergesetzt werden sollen und das...

Berghoffs Energiekonzept – Ökologisch optimiert und vom BMU gefördert

Mit dem Energiekonzept für ihren Neubau hat die Berghoff GmbH & Co. KG weltweit einen neuen Standard gesetzt und wurde deshalb vom Bundesumweltministerium mit einer Förderung von 300.000 € bedacht. Konzipiert durch das Ingenieurbüro Hellmich + Partner aus Siegen und dem Architekturbüro Ohm + Ohm aus Olpe, funktioniert die Temperierung des Neubaus so ähnlich wie bei einem Passivhaus, welches mit Wärmepumpen versorgt wird. Allerdings hat Berghoff das Prinzip um einen Kühlkreislauf erweitert. So werden im Winter zwei Wärmepumpen mit 6 - 9 °C temperierter Sole aus insgesamt 20 Erdsonden in jeweils 120m Tiefe bedient. Im...

Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz BBU e.V.: Vorstand kassiert Steuermittel ab

Vorstand des Bundesverbandes Bürgerinitiativen Umweltschutz BBU e.V. kassiert Steuermittel ab – Umwelt, Gesundheit und Interessen der Mitglieder bleiben auf der Strecke Umwelt und Gesundheit sowie die Interessen der Mitglieder stehen nicht im Mittelpunkt der Arbeit des Vorstandes des Bundesverbandes Bürgerinitiativen Umweltschutz BBU. Hilfe suchende Initiativen erhalten in Genehmigungs- und anderen Verwaltungsverfahren selten Unterstützung. Klageverfahren gegen die Umwelt und die Gesundheit belastende Projekte führt der BBU - anders als andere leistungsfähige, gut organisierte Umweltverbände - schon gar nicht durch. Der BBU...

Inhalt abgleichen