Bundesländer

Urlaub in Deutschland - Aktuelle Corona-Regelungen

Sommerurlaub in Deutschland In dieser Woche, gab es die ersten Bekanntgaben von Lockerungen des Tourismus einzelner Bundesländer. Die Hotelbetriebe in Deutschland bereiten sich schon auf die kommenden Öffnungen vor und freuen sich auf viele Besucher. Dabei rückt der Pfingst- und Sommerurlaub immer näher und die Frage, die sich derzeit viele stellen: Wo kann ich dieses Jahr in den Urlaub fahren? Für einen Urlaub im Ausland stehen die Zeichen derzeit schlecht. Für einen Urlaub in Deutschland hingegen steigen die Chancen. Und we träumt denn nicht von einem Wanderurlaub in Bayern oder einen erholsamen Strandurlaub an der Nordsee. Beliebte Urlaubsregionen Denn gerade die beliebten Urlaubsregionen streben eine schnelle Öffnung des Tourismus an. Dazu zählen die Bundesländer: Bayern, Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein. Und so kann man dieses Jahr doch einen tollen Strandurlaub im Sommer an der deutschen...

MCM Investor Management AG: Zahl der Zwangsversteigerungen geht zurück

Seit nunmehr zehn Jahren geht die Zahl der Zwangsversteigerungen in Deutschland zurück – die MCM Investor klärt auf Magdeburg, 20.02.2019. „Die Zahl der Zwangsversteigerungen ging hierzulande in den vergangenen zehn Jahren zurück“, erklärt die MCM Investor Management AG aus Magdeburg und bezieht sich dabei auf Recherchen des Ratinger Fachverlags Argetra. Demnach sei die Zahl der Zwangsversteigerungen in 2018 noch einmal zurück gegangen. „Gründe dafür sind die historisch niedrigen Zinsen sowie der allgemeine Immobilienboom, vor allem in Ballungszentren“, so die MCM Investor Management AG weiter. Laut Argetra wurden in Deutschland, in 2018, 18.449 Immobilien mit einem Verkehrswert von zusammen 3,85 Milliarden Euro zwangsversteigert. Im Vorjahr (2017) lag die Zahl noch bei 25.740 Häusern, Wohnungen oder Grundstücken mit einem Verkehrswert von 4,23 Milliarden Euro. Außerdem interessant: Rund jedes zweite eröffnete Zwangsversteigerungsverfahren...

Bundesländer missachten Grundgesetz – Waldorfschulen fordern Verbesserung der öffentlichen Finanzierung für Ersatzschulen

Hamburg, 22.11.2016, VS: Der Bund der Freien Waldorfschulen (BdFWS) fordert eine deutliche Anhebung der Zuschüsse für Schulen in freier Trägerschaft, die sich an den tatsächlichen Kosten orientiert. Wie das Wissenschaftszentrum für Sozialforschung (WZB) in einer neuen Studie feststellt, verstoßen fast alle Bundesländer in der Ersatzschulfinanzierung gegen die Verfassung. Laut Grundgesetz darf in Deutschland an keiner Schule eine „Sonderung nach den Besitzverhältnissen der Eltern“ stattfinden. Viele Bundesländer unterwandern dieses Verfassungsgebot, indem sie die Schulen in freier Trägerschaft durch zu niedrig angesetzte Finanzhilfen zwingen, Schulgelder an der Grenze zur oder sogar über der Sonderungsgrenze zu erheben. „Freie Schulen werden durch die zu niedrigen Finanzhilfen überhaupt erst in eben jene private Nische gedrängt, die man ihnen anschließend zum Vorwurf macht“, betont Henning Kullak-Ublick, Vorstand im Bund der...

Erstes Deutsches Delikatessen Netzwerk stockt auf

Per Mausklick durch die regionale Vielfalt Deutschlands Berlin, 15.01.2015. Zwischen Flensburg und Oberstdorf kennt sie hunderte Produzenten, die regionale Lebensmittel herstellen – Ergebnis vieler Gourmetreisen, die die diplomierte Maschinenbauingenieurin Sabine Oertel seit Jahren professionell organisiert. Daraus entstand Ende 2010 www.deutsche-delikatessen.de, ein viel gelobtes Genuss-Projekt. „Delikatesse, das ist nicht gleich Kaviar und Champagner, sondern der Begriff steht synonym für ein gutes Produkt, das seinen Geschmack aus Herkunft, Anbau, Herstellung und traditionellen Zutaten bezieht. Und das trifft auf die Spreewaldgurke...

Mit Volksabstimmungen aus der Krise

Lehrte, 23. Juli 2014 Viele Staats- und Verfassungsrechtler unterstützen das Anliegen von CSU und SPD gegen die CDU, das Recht auf Volksentscheide im Grundgesetze aufzunehmen. Das würde helfen, den Abstand zwischen Politik und Bürgern zu verringern. Es entspricht nicht dem Stand der demokratischen Entwicklung, den Bürger nur alle vier Jahre wählen zu lassen. Was für die Bundesländer und viele Staaten der Welt als gute demokratische Tradition gilt, wird auf Bundesebene verhindert. Die Angst der Politik, dass Bürger somit in entscheidende Prozesse eingreifen würden, ist nicht gerechtfertigt. In den Bundesländern sind Volksentscheide...

Haben Sie schon ein Schmuckstück für Ihr Schmuckstück? Bei uns werden Sie sicher eins finden, Überzeugen Sie sich

Der Online-Shop www.world-schmuck.de bietet Ihnen Schmuck, Goldschmuck (Rotgold und Weissgold) und Silberschmuck wie z.B. Namenskette, Trauring, Goldkette, Silberkette, Königskette, Panzerkette, Taufgeschenk, Armreif, Herrenschmuck, Creole, Sternzeichen, Anhänger Landkarten, Anhänger Städtekarten, Anhänger Bundesländer und vieles mehr. Derzeit bieten wir Ihnen mehr als 1100 Artikel an, weitere 800 Artikel sind in Arbeit, um Ihnen mehr bieten zu können. Es werden auch gerne Sonderanfertigungen erstellt. Hierzu einfach mit uns Kontakt aufnehmen. Der absolute Renner sind gerade die Landkarten Anhänger, die individuell auf...

Neues Glücksspielgesetz in Deutschland ab 1.Juli 2012

In Nordrhein-Westfalen bleibt beim Glücksspiel auch nach dem 1. Juli 2012 vorerst alles beim Alten und damit das Spielen im Internet verboten. Dazu WestLotto Unternehmenssprecher Axel Weber: “Wir setzen alles daran, dass auch bei uns in NRW so schnell wie möglich online gespielt werden kann. Bis das soweit ist, können Spielinteressierte die umfangreichen Lotterieangebote und Sportwetten landesweit in allen Annahmestellen wie gewohnt spielen.” Online-Lotterieangebote sowie auch Sportwetten privater Anbieter bleiben in Nordrhein-Westfalen damit zunächst nach wie vor illegal. Während viele Teile der Bundesrepublik zum...

Finanzstatistik ersten Quartal 2012 - Öffentliches Finan­zierungs­defi­zit bei 33,0 Milli­arden Euro

WIESBADEN - Das kassenmäßige Finanzierungsdefizit der Kern- und Extrahaushalte des öffentlichen Gesamthaushalts - in Abgrenzung der Finanzstatistik - lag im ersten Quartal 2012 bei 33,0 Milliarden Euro. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf der Basis vorläufiger Ergebnisse der vierteljährlichen Kassenstatistik weiter mitteilt, war damit das Finanzierungsdefizit des öffentlichen Gesamthaushalts 1,7 Milliarden Euro niedriger als im ersten Quartal 2011. Die öffentlichen Einnahmen stiegen gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres um 4,1 % auf 275,6 Milliarden Euro - darunter die Einnahmen aus Steuern und steuerähnlichen...

Starke Wirtschaftsstandorte ziehen Freiberufler an

Der Marktmonitor der Projektbörse projektwerk zeigt, dass die wirtschaftsstarken Regionen Bayern, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg auch in Sachen Freiberuflichkeit die Nase vorne haben Hamburg, 23. Juni 2011. Hamburg, Berlin oder München sind die Städte, in denen man klassischerweise eine hohe Zahl an Freiberuflern erwartet. Doch wie sehen die Zahlen aus, wenn man sich die Verteilung der Freiberufler auf die Bundesländer genauer ansieht? Für ihre aktuelle Auswertung ist die Projektbörse projektwerk dieser Frage nachgegangen. Es zeigt sich, dass in den wirtschaftsstarken Regionen Bayern, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg...

Rhein-Wied-News: Hells Angels-Verbot - Kritik von Ländern und deutscher Polizeigewerkschaft an Vorstoß des RLP Innenministers

Wir hatten es geahnt: Als der rheinland-pfälzische Innenminister Karl Peter Bruch (SPD) angekündigte, ein Verbot der "Hells Angels" voranzutreiben, war die Aussichtslosigkeit eines solchen Unterfangens leicht abzusehen - Selbstüberschätzung eines Ministers, der einmal Polizist gewesen war. Bei seinen Länderkollegen stößt Bruchs Verbots-Vorstoß daher auf Vorbehalte: In Hamburg z.B. sind die Hells Angels seit 1983 verboten - und aktiv wie eh und je. Der Chef der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Konrad Freiberg, sprach sich jetzt auch gegen ein Verbot der Rocker-Gruppe aus: "Für ein Verbot braucht man hieb- und stichfeste Beweise"....

Inhalt abgleichen