Bußgeld

Erneut Bußgeld für Autovermieter Goldcar

Köln, 23. März 2018 Die italienische Wettbewerbsbehörde Autorità Garante della Concorrenza e del Mercato (AGCM) hat ein Bußgeld in Höhe von 680.000 € gegen Goldcar festgesetzt. Ob Goldcar-Angebote auf billiger-mietwagen.de auftauchen, steuern die Mietwagen-Broker des Portals wie CardelMar und AutoEurope über die Preisgestaltung. "Eine direkte Zusammenarbeit mit Goldcar, die andere Vergleichsportale haben, lehnen wir ab", sagt Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de. Grund für das erneute Bußgeld ist laut der italienischen Zeitung "La Repubblica.it", dass Goldcar-Mitarbeiter bei der Abholung die Kunden unter Druck setzen, Zusatzversicherungen zu kaufen. Goldcar erhebe überhöhte Kautionssätze, sodass das Kreditkarten-Volumen der Kunden nicht ausreicht. Dann ist eine Übernahme des Wagens nur mit Kauf einer teuren Zusatzversicherung möglich. Für Anmietungen in Neapel oder Bari berechnet Goldcar eine Kaution von 2500 € für...

Diese Gesetzesänderungen erwarten Mietwagen-Fahrer im Jahr 2018

Köln, 09. Januar 2018 - Von Bußgelderhöhungen über eventuelle Fahrverbote bis hin zu eCall - Mietwagen-Nutzer sind für die Änderungen ideal gerüstet Mit dem Beginn des neuen Jahres erwarten Autofahrer wieder viele Gesetzesänderungen. billiger-mietwagen.de hat einige der wichtigsten Änderungen zusammengefasst. Autofahrer, die ohne zugelassene Winterreifen unterwegs sind, zahlen seit dem 1. Januar 2018 ein höheres Bußgeld. Neu ist, dass in einem solchen Fall auch der Autobesitzer zur Kasse gebeten wird. Das Bußgeld für die Benutzung des Handys am Steuer ist dagegen schon seit November 2017 auf bis zu 200 Euro erhöht. Spannend wird es am 22. Februar, denn an diesem Tag wird ein wichtiges Gerichtsurteil über Fahrverbote für alte Dieselfahrzeuge in Stuttgart, Dresden oder anderen deutschen Großstädten erwartet. Dass Neuwagen ab dem 1. April mit dem Notrufsystem "eCall" ausgestattet sein müssen, steht indessen schon fest....

Italienische Wettbewerbsbehörde verhängt Millionen-Bußgeld gegen Autovermieter Goldcar

Köln, 11. Januar 2017 Gegen die Autovermietung Goldcar hat die italienische Wettbewerbsbehörde AGCM Geldstrafen in Höhe von insgesamt 2 Millionen Euro verhängt. Die Behörde beschuldigt Goldcar aufgrund unlauterer Geschäftspraktiken gegenüber Mietwagenkunden. Die AGCM teilte billiger-mietwagen.de auf Anfrage mit, dass das Bußgeld gegen Goldcar definitiv sei, Goldcar aber vor Gericht dagegen vorgehen könne. Die AGCM (Autorità Garante della Concorrenza e del Mercato) wirft Goldcar "aggressives Verhalten" vor, mit dem die Firma Kunden am Mietwagenschalter Versicherungsleistungen verkauft, die die Kaution und die Haftung für eventuelle Schäden am Wagen reduzieren. Und das, obwohl viele Kunden bereits über einen Vermittler einen Erstattungsschutz für die Selbstbeteiligung gebucht haben. Laut AGCM beruft sich Goldcar zudem bei der Kosten-Bemessung für Schäden am Mietwagen auf eine eigene Tabelle, der kein präzises System zur Bemessung...

Mit dem Mietwagen geblitzt: Bußgeld-Tücken im Ausland

Tempo- und Parkverstöße gehören zu den häufigsten Gründen für Bußgeldbescheide aus dem Ausland. Oft weichen die Geldstrafen jedoch deutlich von denen in Deutschland ab und werden dadurch nicht selten zum kostspieligen Ärgernis. Das Portal billiger-mietwagen.de hat sich häufig verhängte Bußgelder in anderen Ländern genauer angesehen und gibt Tipps, worauf Mietwagen-Reisende im Ausland besonders achten müssen. - Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit um 20 km/h: In Deutschland kostet dieser Verstoß maximal 35 EUR. In Italien hingegen werden hierbei mindestens 170 EUR und damit mehr als das Vierfache fällig. Richtig...

Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg: Illegale Ferienapartments

Feriennapartments werden wieder zu Mietwohnungen umgewandelt Magdeburg, 24.06.2015. Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg macht auf ein Phänomen aufmerksam, welches derzeit vor allem den Berliner Immobilienmarkt beschäftigt: so werden hunderte illegale Ferienapartments wieder in rechtmäßige Mietwohnungen umgewandelt, die sie eben sein sollen. „Die Berliner Bezirke gehen allmählich immer erfolgreicher gegen illegale Ferienwohnungen vor. Das Gesetz, welches die Zweckentfremdung von Wohnraum in Berlin verbietet, gilt nun seit einem Jahr“, erklärt Thomas Filor. „Eigentümer oder Betreiber konnten eine Ferienwohnung...

Steuerpflicht bei Bußgeld-Übernahme

Die "Knöllchen" werden Teil des Arbeitslohns: Übernimmt der Arbeitgeber Bußgelder, unterliegen diese der Steuer- und Sozialversicherungspflicht. Ist ein Arbeitnehmer dienstlich unterwegs und begeht dabei einen Verstoß im Straßenverkehr, muss er das Bußgeld in der Regel aus der eigenen Tasche bezahlen. Ist der Arbeitgeber spendabel und übernimmt das Bußgeld, macht das Finanzamt Kasse. Bei den Zahlungen handelt es sich um Arbeitslohn, der versteuert wird. Das hat der Bundesfinanzhof in einem 2014 veröffentlichten Urteil entschieden. Nach dem Urteil gehören auch Vorteile, die für einen Arbeitnehmer gewährt werden, zu den Einkünften...

Bußgeld für Leben des Brian in Bochum - Konfessionslosenverband trägt Prozesskosten

Overath) Der Internationale Bund der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) in Nordrhein-Westfalen begrüßt die gezielte Provokation der Initiative 'Religionsfrei im Revier'. Sie führte am vergangenen Karfreitag den Film "Das Leben des Brian" offentlich auf. Die Stadt Bochum verfolgt nun diesen Verstoß gegen das Feiertagsgesetz NW. "Der IBKA stellt sich hinter die Initiative 'Religionsfrei im Revier'. Wir übernehmen anfallende Prozesskosten und hoffen auf eine Bewertung der rückständigen Bestimmungen des Feiertagsgesetzes auf höchster juristischer Ebene", sagt Rainer Ponitka, Pressesprecher des IBKA in NRW. "Das Feiertagsgesetz...

Abzocke im Ausland: Bußgeld wegen eines Bindestrichs

Mit der Einführung des Euro-Kennzeichens hat sich neben der EU-Kennzeichnung auch die Schreibweise der Buchstaben- Zahlenkombination auf dem Kennzeichen geändert. Nach Berichten vereinzelnter Urlauber zufolge, ist diese neue Schreibweise- konkret der nun fehlende Bindestrich, einigen Autofahrern zum Verhängnis geworden. Weil dieser Trennungsstrich noch in einigen Fahrzeugscheinen auftaucht, sollen Urlauber im Ausland dafür mit einem Bußgeld von 500 Euro belangt worden sein. Genannt wurden Österreich und Italien, die angeblich diese Strafe verhängten, weil Zulassungsdaten und Nummernschild nicht übereinstimmten. Rechtens...

Neuerungen für Pkw-Fahrer 2012 gelten auch für Mietwagen-Kunden

2012 eröffnet Reisenden neue Mietwagen-Ziele weltweit. Für alle Autofahrer gilt: Wer ein Knöllchen innerhalb Europas bekommt, muss das Bußgeld in Deutschland bezahlen. Seit Beginn des neuen Jahres können Kunden von billiger-mietwagen.de Autos für exotische Länder wie Südkorea, Sri Lanka, Belize, Guatemala, Panama sowie Antigua und Barbuda von Deutschland aus mieten. Im Gegensatz zu vorher müssen Urlauber in diesen Ländern ihren Mietwagen nicht mehr vor Ort suchen, sondern vergleichen von zuhause aus deutschsprachige Mietbedingungen und Preise im Internet. Anschließend buchen die Reisenden das passende Angebot eines der...

Radarmessungen: Professionelle Radarwarner bieten Sicherheit

Die Auswirkungen, aufgrund von Geschwindigkeitsüberschreitungen im Verkehr, können teilweise gravierend sein. Schlimmstenfalls bedeutet das, den Führerschein abzugeben. Nicht nur für Berufsfahrer eine Katastrophe. Darum spezialisierte sich Radarportal.de auf den Vertrieb innovativer Radarwarner-technik. Radarportal.de bietet dem Autofahrer Lösungen an, um sich wirkungsvoll vor Tempomessungen zu schützen. Durch die schlechte finanzielle Lage der Gemeinden und Länder und einem ständig stärker werdenden Aufkommen von Geschwindigkeitskontrollen, gleicht eine Autofahrt häufig einem Spießrutenlauf. Es erstaunt daher nicht, dass...

Inhalt abgleichen