Brunello di Montalcino

Luce Brunello 2016, Eleganz und Prestige der Appellation Montalcinos

Der Luce Brunello entstand als Tribut an das Gebiet von Montalcino und dessen önologische Tradition. Vor allem sind es die Sangiovese-Trauben des Weinbergs Madonnino, perfekt hinsichtlich Sonnenlage und Bodenstruktur, die für die Produktion des Luce Brunello verwendet werden und Eleganz und Struktur der Rebsorte voll zum Ausdruck bringen. In diesem außergewöhnlichen Gebiet südwestlich von Montalcino im Herzen des Naturparks Val d‘Orcia erstrecken sich die 249 Hektar Landbesitz von Tenuta Luce zwischen ausgedehnten Wäldern und Olivenhainen. Darunter sind 88 Hektar Rebfläche, von denen 11 im Weinbergsregister der prestigeträchtigen Appellation des Brunello di Montalcino eingetragen sind. Ein aristokratischer Wein mit großem Alterungspotenzial, rubinrot mit Granatreflexen. Der Luce Brunello präsentiert sich mit lebendiger Säure und würziger Struktur. Die seidigen Tannine entfalten sich am Gaumen und führen mit Eleganz und Komplexität...

Luce Brunello 2015, Hommage an Montalcino und seine önologische Tradition

In gut sortierten Vinotheken ist der Luce Brunello 2015 zu finden, als persönlicher Tribut des Weinguts Tenuta Luce an diesen großen Wein, der den Namen Montalcino untrennbar mit Spitzenönologie verbindet. Der Jahrgang 2015 des Luce Brunello di Montalcino wurde mit 100 Punkten vom internationalen Weinjournalisten James Suckling ausgezeichet. Opinion Leaders sind sich einig: nach dem Ausnahmejahrgang 2010, der zum „Jahrgang des Jahrhunderts“ erklärt wurde, wird auch 2015 für den Brunello di Montalcino ein unvergessliches Weinjahr bleiben dank der günstigen klimatischen Bedingungen und der Fähigkeit der Produzenten, die Zeichen des Klimawandels zu erkennen und sich im Voraus darauf einzustellen. Der respektvolle Umgang der Menschen mit der reichen und großzügigen Natur sorgte dafür, dass auf Tenuta Luce vollreife und gesunde Trauben gelesen werden konnten und im Keller zu einer optimalen Interpretation dieses einzigartigen und weltweit...

Giodo Brunello di Montalcino 2014: entgegen allen Erwartungen

Mit zahlreichen Niederschlägen und kühleren Sommertemperaturen als sonst erscheint 2014 wie eine Vorlage für einen arbeitsintensiven und schwierigen Jahrgang. In Montalcino hat Carlo Ferrini sich dieser Herausforderung gestellt. Dank seiner jahrzehntelangen Erfahrung als Önologe und Agronom hat er wie besessen in Weinberg und Keller gearbeitet mit dem Ziel, nur perfekt reife Trauben nach Hause zu bringen auch wenn er dafür die Menge drastisch reduzieren musste. Der Brunello di Montalcino 2014 von Giodo kam mit der geringen Stückzahl von 2.500 Flaschen auf den Markt. Jede dieser Flaschen ist jedoch “die poetische Interpretation eines Bodens, den ich wahnsinnig liebe, auch gegen jede ökonomische Logik” kommentiert der Winzer. Aber Giodo ist der Traum von Carlo Ferrini: einen eigenen Weinberg zu besitzen nach so vielen Jahren, die er mit der Pflege der Weinberge anderer Eigentümer verbracht hat. So wurden die fünf kostbaren Hektar Land...

Inhalt abgleichen