Brennstoffspiegel

Brennstoffspiegel: Energetisches in den Farben der Parteien

LEIPZIG. (Ceto) Am 22. September ist es soweit: Deutschland wählt. 38 Parteien bewerben sich um Mandate für den 18. Deutschen Bundestag. Ein wichtiges Politikfeld ist das Thema Energie. Ausufernde Kosten für Strom, Wärme und Mobilität könnten das Zünglein an der Waage sein. In Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Uniti präsentiert Brennstoffspiegel eine Übersicht über die Programmaussagen der Parteien. Papier ist geduldig, sagt man. Für Wahlprogramme trifft das wohl nicht zu. Spätestens nach Koalitionsverhandlungen wird viel Papier im Reißwolf verschwinden. Zum Schutz der Schredder?Spezialisten sei gesagt: Nicht alles,...

Juli 2013 einer heißesten jemals gemessenen

LEIPZIG. (Ceto) Mit unserer Sommerprognose (s. unten) lagen wir für den Juli goldrichtig. Temperaturen jenseits der 35 °C, in einigen Regionen 300 Sonnenstunden (rund ein Drittel mehr als ein Jahr zuvor) und eine Durchschnittstemperatur von 19,5 °C (immerhin über 2 °C mehr als 2012) ließen diesen Juli in die Top Ten der seit 1881 gemessenen Sommermonate aufsteigen – und zwar auf den 6. Rang (nach 1995, 2010, 1983, 1994 und 2006). Ebenfalls rekordverdächtig: die geringen Niederschläge. Der Juli ist normalerwiese nach dem Juni der zweitniederschlagsreichste Monat im Jahresverlauf. 78 Millimeter fallen bundesdurchschnittlich....

Brennstoffspiegel: Rohöl Brent teurer, Heizöl auch

LEIPZIG. (Ceto) Im Morgenhandel zeigt sich der Preis für Nordseeöl Brent (109,05 US-Dollar je Barrel) deutlich stärker und legte innerhalb von 24 Stunden gut 1 Dollar zu. Grund für den Anstieg ist vor allem eine Drosselung von BP im Nordseefeld Ekofisk. Denn US- Leichtöl (WTI) legte nur um gut 20 US-Cent auf 106,20 Dollar zu. Hier wirkte ein Anstieg der chinesischen Produktionszahlen und im Hintergrund die Einschätzung der IEA, dass der Rohölbedarf weltweit, wenn auch nur leicht, ansteigen werde. Das für hiesiges Heizöl prägende Vorprodukt ICE Gasöl lege ebenfalls zu, und zwar um über 8 Dollar die Tonne. Da der Euro weiter...

Brennstoffspiegel: Heizöl nach sattem Minus wieder im Aufwind

LEIPZIG. (Ceto) Die Rohölnotierungen haben am Freitagabend ins Plus gedreht (wir berichteten) und damit dem Heizöl die Richtung vorgegeben: Aufwärts ging’s für hundert Liter einer 3.000-Liter-Lieferung, auf bundesdurchschnittliche 84,53 Euro. Am Freitag war besagte Menge brutto und frei Haus noch 66 Cent günstiger. Heute haben die Ölpreise zwar wieder den Weg nach unten gesucht, aber nicht (Brent) oder kaum (WTI) gefunden. Der Euro allerdings, und das kommt Verbrauchern nicht gerade zu Gute, fällt im Tagesverlauf unter die 1,33-Dollar-Marke zurück. Zu allem Überdruss notiert der aktuelle Gasöl-Kontrakt (neuer Frontmonat)...

Klimaneutral heizen: VEH und Entega stoßen Pilotprojekte an

MANNHEIM/FRANKFURT/M. - Heizölkunden können Ihren Energiebedarf künftig auch durch klimaneutrales Heizöl decken. Ab sofort unterstützt der Verband für Energiehandel Südwest-Mitte (VEH) seine Mitglieder, zu denen auch viele regionale Energiehändler in Hessen gehören, ihr Sortiment um das Angebot von klimaneutralem Heizöl zu erweitern. Möglich wird dies durch eine Kooperation mit dem Darmstädter Energieversorger ENTEGA, der zusammen mit der Forest Carbon Group AG, Frankfurt, weltweit Waldprojekte entwickelt, finanziert und vermarktet. Über einen geringen freiwilligen Beitrag, der beim Kauf von klimaneutralem Heizöl gezahlt...

Brennstoffspiegel: Rohöl legt vorm Wochenende zu

LEIPZIG. (Ceto) Nach Redaktionsschluss am Freitag waren die Ölbörsen noch lange nicht im Wochenende. Gegenüber den seinerzeit verkündeten Preisen für Nordseeöl (Brent) und US-Leichtöl (WTI) legten beide Sorten noch einmal ordentlich zu – und starten auf höherem Niveau auch in die neue Woche. Auftaktwerte für die KW 33: Die europäische Sorte Brent notiert bei 108 Dollar je Barrel, das US-Pendant WTI rangiert zwei Dollar dahinter. Ursächlich sind gute Daten aus China und den USA kurz vorm Start ins Wochenende. Gasöl legt in der Folge ebenfalls zu, eine Tonne des Heizöl-Vorprodukts kostet an Londons Ölbörse […] Den...

Brennstoffspiegel: Woche schließt mit weiterem Heizöl-Minus

LEIPZIG. (Ceto) Versöhnlich ins Wochenende: Heizölkäufer dürfen heute von neuerlichen Preisrückgängen beim Heizöl profitieren. Der Brennstoff wurde heute um 27 Cent je hundert Liter einer 3.000-Liter-Lieferung preiswerter und kostet im bundesweiten Schnitt nunmehr 83,87 Euro. Noch zu Wochenbeginn hatte die Referenzmenge beinahe 86 Euro gekostet. Somit hat der Preisrutsch an den Ölbörsen dafür gesorgt, dass sich Heizöl binnen Wochenfrist um 2,4 Prozent verbilligte. Bis zum Jahresminimum (82,04 Euro) ist es nicht mehr weit – ein starker Euro hilft den Verbrauchern hier ein gutes Stück weiter. Und das Jahresmaximum (91,30...

Ölheizung: Grüne fordern Verbot nach dänischem Vorbild

LEIPZIG. (Ceto) Wahlprogramme: Alle nichtssagend? Oder mindestens Einheitsbrei? Nun, Wischi-Waschi kann man den Grünen wahrlich nicht vorwerfen: „Keine neuen Ölheizungen ab 2015“ – mit dieser Forderung dürfte die Partei die vermutlich meistbeachtete Zeile im aktuellen Brennstoffspiegel-Titelthema für sich verbuchen können. Wir fragten beim energiepolitischen Sprecher Oliver Krischer nach, warum die Partei einer ganzen Branche die Tür zuschlägt. Brennstoffspiegel: Alle anderen Parteien stehen für Technologieoffenheit im Wärmemarkt. Mit welchem politischen Partner wollen Sie ein Verbot für Ölheizungen eigentlich durchsetzen? Oliver...

Bei Sanierung der Heizung Nicht alles selber zahlen

BERLIN/LEIPZIG. - Jede dritte Ölheizung in Deutschland ist älter als 20 Jahre. Dabei verbraucht beispielsweise ein Niedertemperaturkessel Baujahr 1985 rund ein Drittel mehr als ein energieeffizientes Brennwertgerät. Mit zunehmendem Alter der Geräte sinkt die Energieleistung und die Umweltbelastung steigt. Bei diesen Voraussetzungen wird es Zeit, umzudenken und einen Austausch zu veranlassen. Denn eine moderne Öl-Brennwerttechnik nutzt die eingesetzte Energie mit einem Wirkungsgrad von fast 100 Prozent. Je nach Zustand der Immobilie und Heizungsanlage können damit Heizkosteneinsparungen von bis zu 30 Prozent erreicht werden....

Brennstoffspiegel: Rohöl-Aufwärtskorrektur nach Wochentief

LEIPZIG. (Ceto) Nachdem bis in den gestrigen Abend hinein ein Rückzug der Ölnotierungen stattgefunden hatte, korrigierten die Preise am späten Abend wieder nach oben. Insbesondere US-Leichtöl (WTI) geht nach einem soliden Handelstag in den USA fester in den Freitag, hatte zuvor aber auch bis hin zum Wochentief (102 Dollar) an Boden verloren. Trotz der Aufwärtskorrektur ist das Preislevel momentan vergleichsweise niedrig. Vor allem anderen belastet die Aussicht auf ein Ende der lockeren Geldpolitik. Die Phrase „Ende der lockeren Geldpolitik“, bezogen fast immer auf die Anleihenkaufprogramme der US-Notenbank und selten auf die...

Inhalt abgleichen