Blutspende

Ein guter Vorsatz für 2012: Blut beim ITMS aus Suhl spenden

Hier kümmert man sich persönlich um jeden, der sich vornimmt, Blut spenden zu gehen. Zwischen Weihnachten und Silvester ist für viele die Zeit, sich gute Vorsätze für das neue Jahr zu stecken. Beim ITMS, Institut für Transfusionsmedizin Suhl, gibt man dieser Tage einen ganz sinnvollen Tipp: Blut spenden gehen. „Schließlich kann es jeden unerwartet treffen, dass er auf gespendete Blutprodukte angewiesen ist. Sei es bei einer OP oder nach einem Unfall, eine Bluttransfusion kann Leben retten.“, weiß der ärztliche Leiter des ITMS, Dr. Gregor Fabian. Und tatsächlich sind es statistisch gesehen zwei von drei Menschen, die einmal in ihrem Leben wichtige Blutbestandteile benötigen. Dabei kann jeder zwischen 18 und 68 Jahren Blut spenden, Männer bis sechs Mal und Frauen bis vier Mal im Jahr. Dr. Fabian: „Wir wissen, dass Blutspenden für viele eine Überwindung darstellt und dass es immer wieder viele Fragen dazu gibt. Es braucht Mut.“ Persönlich,...

Blutspende und Eisenmangel

Am 01.09.2010 meldete das Deutsche Rote Kreuz (DRK), dass die Zahl der Blutspenden nach den kritischen Sommermonaten wieder gestiegen ist; selbstverständlich bleibt dabei der allgemeine Aufruf zur Blutspende bestehen. Nun erschien in den aktuellen "Zahnärztlichen Mitteilungen" (zm, Nr. 17, 01.09.2010) ein Artikel "Eisenmangel": "Blasse Haut, Konzentrationsstörungen, brüchige Nägel? Solche Symptome können Ausdruck eines Eisenmangels sein. Daran ist nicht nur bei Blutverlusten zu denken. Denn ein latenter Eisenmangel kann viele Ursachen haben." Je nach Schätzung besteht bei 20-60% der Weltbevölkerung Eisenmangel, aber eben: Vielen ist diese Gefahr gar nicht bewusst. Auch die typischen Eisenmangelsymptome werden entweder ignoriert oder falsch eingeordnet. Zu weiteren Symptomen zählen z.B. auch Mundwinkelrisse, Kopfschmerzen und Schlafmangel; bei Häufung solcher Symptome scheint eine Kontrolle der Eisenwerte nicht verkehrt. Die Begeisterung...

7. Weltblutspendertag am 14. Juni: Blutspenden retten Leben!

Die Blutspendedienste des DRK (Deutsches Rotes Kreuz) bieten zahlreiche Blutspendetermine im Rahmen des siebten Weltblutspendertages am 14. Juni an. Interessierte haben hier die Gelegenheit, Blut zu spenden und sich ausführlich über das Thema Blutspende zu informieren. Die Blutspendedienste des DRK informieren in zahlreichen Veranstaltungen regional und national zum Weltblutspendertag am 14. Juni 2010 über ihre Arbeit und appellieren zugleich zur regelmäßigen Blutspende. Der Weltblutspendertag wird jährlich am 14. Juni begangen und macht darauf aufmerksam, wie notwendig die freiwillige und unentgeltliche Blutspende ist. Eine Vielzahl von Patienten verdankt ihr Leben fremden Menschen, die sie nie zuvor getroffen haben – Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen. Auch bei ungeborenen Kindern im Mutterleib...

Inhalt abgleichen