Bio

Vegardo: Die Gemüseanbau-Helfer gehen mit erstem Produkt an den Start

Vegardo will nachhaltigeres Lebensmittelsystem mitgestalten und Menschen zum erfolgreichen Anbau von Bio-Gemüse befähigen Münster, 03. März 2022 - Nachhaltiger leben und selbst angebaute Lebensmittel frisch, saisonal und in Bio-Qualität zu genießen, wünschen sich heutzutage immer mehr Menschen. Ihre größte Hürde dabei ist fehlendes Wissen zur Umsetzung und damit einhergehend die Sorge, dass das Projekt "Selbstversorger" nicht gelingen könnte. Dafür bietet die neue Plattform Vegardo nun eine Lösung mit Rundum-Service für angehende Hobbygärtner. Über ein Mitgliedschaftsmodell bieten sie Kunden die notwendige Ausstattung mit Gemüsepflanzen, Bio-Erde, Dünger und Pflanzgefäßen in Verbindung mit einem Begleitservice per App. Mit einfachen Anleitungen, Videos und Tipps sorgt die App an jedem Tag dafür, dass der Gemüseanbau auch ohne Vorkenntnisse gelingt. Passend zum meteorologischen Frühlingsanfang ist Vegardo seit 1. März offiziell...

Rinder müssen kniehoch in Scheiße stehen - Deutsches Tierschutzbüro erstattet Anzeige

Dem Deutschen Tierschutzbüro ist letzte Woche Bildmaterial aus einem landwirtschaftlichen Betrieb in Lindlar bei Gummersbach, Oberbergischen Kreises in Nordrhein-Westfalen zugespielt worden. In dem Betrieb werden verschiedene Tiere wie Enten, Hühner, Ziegen, Kaninchen, Kühe und Bullen zur Fleisch-, Milch- und Eierproduktion gehalten. "Es handelt sich um einen kleinen Betrieb, den Bauern um die Ecke", so Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender vom Deutschen Tierschutzbüro.?? Doch die vermeintliche Idylle trügt, denn in einer Halle, wo ca. Rinder gehalten werden, müssen die Tiere kniehoch in den eigenen Exkrementen stehen. "Die Bildaufnahmen zeigen Rinder, die buchstäblich in ihrer eigenen Scheiße stehen müssen" kritisiert Peifer und ergänzt "solche unhygienische Zustände habe ich länger schon nicht mehr gesehen". Da dies gegen die Tierschutznutztierverordnung verstößt, hat die Tierrechtsorganisation das zuständige Veterinäramt in Gummersbach...

Eine neue (Speisekarten-) Liebe : Vegan & Fleisch

Die Hauptrolle auf der Flux Speisekarte spielen die Veganer - das Fleisch fühlt sich wohl in seiner Nebenrolle FLUX steht für "alles fließt" Alles verändert sich. Ständig. Wir stellen uns dem Wandel, folgen dem Rhythmus der Natur und passen unsere Speisen an die Verfügbarkeiten der regionalen Partner an. Bei uns steht der Mensch in seiner Individualität im Vordergrund und die zu verarbeitenden Produkte in Ihrer Gänze. Kreislaufwirtschaft ist ein großes Thema für uns. Wir suchen andere Wege und überlegen kontinuierlich, wie wir noch klimaschonender wirtschaften können. Unser neues Konzept: Unsere Speisekarte ist komplett pflanzlich ausgerichtet also vegan. Zu den in sich stimmigen Gerichten kann man sich - ganz individuell nach Lust und Laune - Fleisch oder Fisch als Beilage dazu bestellen. Wir möchten die Möglichkeit anbieten, den Fokus und die Perspektive zu verändern bzw. zu erweitern. Einfach mal den Blickwinkel...

Handcrafted Hard Seltzer. Fair & Bio.

Das Start-up TINGLY Drinks GmbH & Co KG bringt unter der Marke TINGLY einen traditionell hergestellten fairtrade Bio Hard Seltzer in Deutschland auf den Markt. TINGLY heißt übersetzt "prickelnd" und genau so soll sich der erste Schluck einer neuen Getränkegattung auch anfühlen. Hard Seltzer ist die Alternative für alle, die bewusst eine neue Form von Alkohol genießen möchten. TINGLY stellt sein Hard Seltzer nach der klassischen Methode her und vergärt dabei fair gehandelten Biorohrzucker mit ausgesuchten hochwertigen Weinhefen. "Wir wollen nicht mit einem Fruchtwein als Ausgangsprodukt aus einem guten Produkt ein mittelmäßiges...

Emissionsfrei transportierter Segelkaffee trifft mit dem Cargobike aus Amsterdam in Hamburg ein

Hamburg, 17.06.2021. Morgen Nachmittag, am Freitag, den 18.06.2021, wird Juan Sebastián Mejía, Gründer des Hamburger Kaffee-Fahrrades Kaffair, gegen 17 Uhr mit 630Kg emissionsfrei transportiertem Kaffee auf dem Großneumarkt in Hamburg erwartet. Gemeinsam mit sieben Freunden und Kunden haben sie die Fracht mit Cargobikes in Amsterdam abgeholt. Dorthin hatte der Segelfrachter De Gallant sie von Kolumbien aus nur mit der Kraft des Windes gebracht. Umweltfreundlicher kann Kaffee nicht sein! Juan Sebastián ist 2015 mit seiner Familie nach Hamburg gezogen und wollte eigentlich hier seine Doktorarbeit schreiben. Doch dann gefiel...

Nachhaltige Erfrischung: UNTOUCHED National Park Water reagiert mit Bio-Mineralwasser auf Klimawandel

Das Hamburger Start-up UNTOUCHED listet ab Juni exklusiv in 49 Globus SB-Warenhäusern das erste Bio-Mineralwasser aus einer Nationalpark Quelle unter der Marke „UNTOUCHED National Park Water“. „Der Klimawandel stellt ein Problem dar, vor dem wir nicht länger die Augen verschließen dürfen. Künftige Generationen sollen einen Planeten vorfinden, wie wir ihn erlebt haben. Durch bewussten Konsum und nachhaltige Produkte lassen sich Umweltbelastungen begrenzen. Wir wollen mit UNTOUCHED eine nachhaltige Lifestyle-Marke schaffen, die Umweltbewusstsein en vogue thematisiert.", erklärt Gründerin Ulrike Sputh und fährt fort: „Die...

RAPS übernimmt Mehrheit an Gewürzhandel Biova

Strategischer Ausbau des Angebots an Bio-Gewürzen Kulmbach, Mai 2021: Rückwirkend zum 1. Januar 2021 hat die RAPS GmbH & Co. KG die Mehrheitsanteile an der Biova GmbH übernommen. Der traditionsreiche Anbieter für Gewürze und Lebensmittelinhaltsstoffe setzt damit auf Wachstum durch strategische Akquisition und baut gezielt sein Angebot und seine Kompetenz bei Bio-Gewürzen aus. Biova mit Sitz in Wildberg bei Stuttgart wird als eigenständiges Tochterunternehmen weitergeführt. Mit hochwertigen exotischen, naturbelassenen Salzen, Pfeffern, Zuckern, Gewürzen und Chilis hat sich die Marke Biova seit der Gründung des Unternehmens...

Erfolg nach Enthüllung: Skandal-Bio-Schlachthof in Neuruppin stellt Schlachtung ein

Veterinäramt geht rechtlich gegen Schlachthof vor - Deutsches Tierschutzbüro fordert harte Strafen für die Täter Das Deutsche Tierschutzbüro hat Anfang des Jahres Bildmaterial aus dem Bio-Schlachthof der Firma Färber in Neuruppin bei Berlin veröffentlicht. Die Bilder zeigten, wie brutal mit den Schweinen im Betäubungsbereich umgegangen wurde. So wurden die Tiere mehrfach getreten, geworfen und zum Teil mit Haken geschlagen. "Dies ist Tierquälerei und in dieser Form nicht erlaubt" so Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Tierschutzbüros. Die Bilder zeigten auch, dass es im Betäubungsbereich keine Fixierungsmöglichkeit...

SABIC and POLYRAY collaborate to introduce certified renewable polycarbonate into eyewear applications

SHANGHAI, CHINA, March 24, 2021 - SABIC, a global leader in the chemical industry and POLYRAY (Xiamen Hongtai Optical Co., Ltd.,), an innovative leader in the eyewear lens industry, today announced their collaboration for the use of SABIC’s LEXAN™ polycarbonate (PC) resin based on certified renewable feedstock in the lenses of several eyewear end applications such as sunglasses, safety glasses and sports goggles. SABIC, a global leader in the chemical industry and POLYRAY (Xiamen Hongtai Optical Co., Ltd.,), an innovative leader in the eyewear lens industry, today announced their collaboration for the use of SABIC’s LEXAN™...

Gratis Bio-Waschpulver

y-Berlin hat es getestet: Seit einigen Monaten haben wir die gesamte Wäsche nur mit Kastanien gewaschen. Die Ergebnisse sind hervorragend: Die Wäsche ist weich, duftet frisch und das macht sie vor allem auch, wenn man einmal vergisst, die fertige Wäscheladung sofort herauszuholen: Kein muffiger Geruch mehr. Wenn man will und wenn man Düfte übrig hat oder Aromaöle, kann man das eigene Waschmittel auch ganz individuell beduften. Aber erklären wir doch erst einmal, wieso es funktioniert: Die Rosskastaniensamen, die wir so fleißig sammeln, enthalten drei bis zehn Prozent eines für uns so wirksamen Saponingemisches. Darunter fällt...

Inhalt abgleichen