Bindung

Wenn der Vater fehlt: Vaterabwesenheit nach einer Trennung und Scheidung und ihre Auswirkungen im frühen Kindesalter

Die hohe Scheidungsrate von Ehepaaren mit Kindern stellt eine Vielzahl von neuen Anforderungen an Kinder, Eltern und Fachkräfte. In dem Buch werden insbesondere veränderte Rahmenbedingungen und Anforderungen für alle Beteiligten vor, während und nach einer Trennung und Scheidung betrachtet. Die Studie geht der These nach, dass die Abwesenheit des Vaters nach der Trennung die kindliche Entwicklung erheblich negativ beeinflusst. Sie basiert auf einer Literaturrecherche und nimmt die Rolle des Vaters in der Beziehung zum Kind genauer in den Blick. Lebt der Vater nicht mehr im Haushalt des Kindes, wird das Kind vor eine große Herausforderung in seiner Entwicklung gestellt. Die Bindungsbeziehung, die kognitive und die Identitätsentwicklung sowie die psychosoziale Entwicklung des Kindes werden dabei stark belastet. Die Eltern und das soziale Umfeld stellen für das Kind eine wichtige Ressource dar, um die Bewältigung einer Trennung und Scheidung...

Arbeitsrecht: Die Bindung der Betriebsrente an Bezüge aktiver Arbeitnehmer ist rechtmäßig

BAG, Urteil vom 26.10.2010, 3 AZR 711/08 Hintergrund: Oftmals werden Verträge zwischen der Dienststelle und dem Personalrat abgeschlossen (sog. „Dienstvereinbarungen“), die die Koppelung der Betriebsrente an die Bezüge aktiver Arbeitnehmer vorsehen. Diese Kopplung ist Ausfluss des Rechtsgedankens des Betriebsrentengesetzes, wonach Betriebsrenten in Deutschland grundsätzlich Entgelt-Charakter haben und als Teil der Vergütung für geleistete Arbeit anzusehen sind. Sachverhalt: Nach einer Dienstvereinbarung bei den Berliner Verkehrsbetrieben orientierten sich die Betriebsrenten der ehemals Beschäftigten an dem Lebensstandard der aktiven Arbeitnehmer. Das bedeutet, dass bei einer Arbeitszeitverkürzung der aktiv Beschäftigten nicht nur deren Lohnniveau sank, sondern ebenso dasjenige der ehemals Beschäftigten. So war es auch im Jahre 2005: die Arbeitsstunden wurden von 39 auf 36,5 Stunden gekürzt und entsprechend wurden die Löhne aber...

Auswirkungen von Traumatisierungen auf die Schule

Schule ist eine Institution. Schule ist für den Durchschnitt ausgelegt und nicht für traumatisierte Pflegekinder. Lehrer sind keine Sozialarbeiter, sondern sollen Wissen vermitteln. Deshalb wissen sie von den Auswirkungen, die Traumatisierungen auf das Lernen und Verhalten von Pflegekindern so gut wie nichts. Es ist daher dringend erforderlich, Lehrern und Schulleitern klar zu machen, welche Folgen Traumatisierungen auf das Lernen und den schulischen Unterricht haben. Der Autor, Pflegevater und Lehrer Ralph Gehrke hat eine Liste mit traumatisierenden Ereignissen und deren Folgen für die Schule zusammen gestellt.Sie könnte, en...

Neue Ausgabe des unerzogen Magazins: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist schlechter! - Sichere Bindungen in der Familie

Sollten Eltern ihren Kinder gegenüber unerschütterliches Vertrauen haben oder ist Kontrolle manchmal unverzichtbar? Welche Bindungen brauchen Kinder zu ihren Eltern und wie werden kindliche Bedürfnisse am besten gestillt? Diese und andere interessante und spannende Fragen beantworten Experten wie der Kinderarzt und Autor Dr. Herbert Renz-Polster und die Psychologin Dr. Katja Rose. Abgerundet wird diese Ausgabe auch durch ein Interview mit "Dschungelkind" Sabine Kuegler, die von ihren Erfahrungen als 'Drittkulturkind' berichtet, und einer Kolumne von Wolfgang Bergmann. www.unerzogen-magazin.de ----------- Auszüge aus...

Bildungsgerechtigkeit im Lebenslauf - Empfehlung der Schulkommission erschienen

Rund 20 Prozent aller Schülerinnen und Schüler verlassen in Deutschland die Schule mit erheblichen Bildungsdefiziten. Sie haben Probleme im Arbeitsleben und können an Politik und Kultur nur eingeschränkt teilhaben. Insgesamt geht es um rund zwei Millionen Jugendliche - häufig sind sie männlich und haben einen Migrationshintergrund. Ihnen drohen Arbeitslosigkeit und sozialer Ausschluss. Diese Bildungsarmut ist nicht nur ein Makel für die Betroffenen, sie ist auch für Staat und Gesellschaft ein Problem. Bei allen Verbesserungsbemühungen im Bildungssystem werden die Lern- und Lebenschancen von bildungsarmen Kindern und Jugendlichen...

Inhalt abgleichen