Berichterstattung

medizinwelten-services GmbH: mehr Raum für weiteres Wachstum

Die medizinwelten-services GmbH aus Stuttgart setzt ihren erfolgreichen Wachstumskurs seit Jahren konstant fort – damit wächst auch der Platzbedarf. Seit dem 6. Mai ist die Agentur für Medical Content daher an ihrem neuen und größeren Standort in der Deckerstraße 39 in Stuttgart Bad-Cannstatt anzutreffen. Stuttgart, 04 Juli 2019 – Die medizinwelten-services GmbH aus Stuttgart zieht in größere Räumlichkeiten um. Ihr neuer Firmensitz befindet sich seit dem 6. Mai 2019 in der Deckerstraße 39 in 70372 Stuttgart Bad-Cannstatt. Seit ihrem letzten Umzug im März 2016 ist die 2008 gegründete Agentur für Medical Content stark weitergewachsen. Inzwischen hat sie sich auf dem Gebiet der zielgruppengerechten medizinischen Informations- und Wissensvermittlung fest etabliert und beschäftigt 15 Mitarbeiter, exklusive der beiden ärztlichen Geschäftsführer. Erst im Februar 2019 hat das Team durch die beiden Naturwissenschaftler Dr. Tim Köhler...

So sparen Sie sich unnötige Aufwände in der Berufswelt - und das gratis!

Die Berufswelt ist nicht einfach, das wissen wir alle. Stress mit den Kunden, viel zu viel zu tun und dann noch unnötige Aufwände wie umständliche Leistungserfassungen erfassen, Spesenverwaltung, personalisierte Rechnungserstellung mühsam erstellen, Berichterstattung schreiben oder Rapporte an einzelne Kunden versenden? Es gibt viele Möglichkeiten seine Zeit gut zu managen, jedoch sind einige der Optionen nicht mehr zeitgemäß, da sie nicht an die Digitalisierung anknüpfen und so nicht wirklich in Verbindung zum heutigen Arbeitsalltag stehen. Wer nach einem besseren Weg als Excel sucht um die Zeit zu erfassen, dann ist TimeStatement genau das Richtige. TimeStatement ist eine innovative, professionelle Zeiterfassungs-Lösung ohne System Unterhalt und Datenbank Chaos. TimeStatement hilft Ihnen Ihre Zeiterfassung und Leistungserfassung korrekt und schnell einzutragen. Zudem kann man mit einem Klick eine professionelle Rechnung erstellen, Teams...

Michael Oehme: „Fake News“ – das (Un-) Wort 2017

Warum Fake News jetzt schon das Unwort des Jahres 2017 sein könnte St.Gallen, 19.01.2018. „2017 scheint ohne Weiteres das Jahr der „Fake News“ gewesen zu sein. Großen Ruhm und den ultimativen Bekanntheitsgrad in aller Welt hat das Wort durch US-Präsident Donald Trump bekommen, der dieses Wort inflationär gebraucht“, so Kommunikationsexperte Michael Oehme. Seither wurde ausführlich über das Phänomen der „Fake News“ debattiert, mal seriöser und wissenschaftlicher, mal spaßiger und polemischer. Doch wie viele „Fake News“, zu Deutsch Falschmeldungen, die im Kern irreführend sein sollen, gab es denn nun 2017 wirklich? „Auch in Deutschland wurde der Begriff anlässlich der Bundestagswahl heiß diskutiert. Politiker, Journalisten und Kommunikationsexperten haben sich dabei gefragt, in wie weit Fake News eine deutsche Wahl beeinflussen können“, erklärt Michael Oehme weiter. Die ARD als öffentlich-rechtliches Medium rief...

Missbilligung gegen die "Nürnberg Nachrichten" im Wortlaut...

Entscheidung des Beschwerdeausschusses 2 in der Beschwerdesache BK2-31/07 Peter Birkel / NÜRNBERGER NACHRICHTEN Missbilligung, Ziffern 2, 3 und 11 vom 06.06.2007 A. Zusammenfassung des Sachverhalts: I. Die NÜRNBERGER NACHRICHTEN beschäftigen sich am 04., 09. und 21.11.2006 unter den Überschriften „Wurden Richter schuldig?", „Sie rief: Der will mich umbringen!“ sowie „Mutter sah Mord mit an“ mit dem Mord an einer jungen Frau und der nachfolgenden Gerichtsverhandlung. Die Berichterstattung enthält Details zu der Tat und dem Leben der Frau und ihrer Familie. II. Der Vater der jungen Frau sieht diverse falsche Tatsachenbehauptungen...

Michael Oehme, DocuWare AG: PR-Krisenmanagement verlangt professionelle Vorgehensweise

„Viel mehr Unternehmen als man meint, waren schon einmal Gegenstand einer kritischen Medienberichterstattung“, so Michael Oehme, Consultant bei der Schweizer DocuWare AG. Wegducken helfe da nicht. Wer mit dem Unternehmen oder einem Produkt in die Schieflage gerät, wird nicht selten von Seiten der Presse kritisch beäugt. Gerade, wenn zuvor keine aktive Pressearbeit geleistet und ein Vertrauensverhältnis zu wichtigen Journalisten aufgebaut wurde, kann es sein, dass diese die Darstellung der Situation überziehen und neben der korrekten Beschreibung der tatsächlichen Probleme auch noch falsche Dinge schreiben. Dabei sind es...

Tourismus-Webmagazin Aktiveurlaubszeit.de und Aktivpihenes.hu in neuer Aufmachung

Mehr Leben, mehr Emotionen, mehr Informationen – das neue Design der „Special Interest“ Webmagazine www.aktiveurlaubszeit.de und www.Aktivpihenes.hu bieten dem Leser einfache Handhabung und entspanntes Lesen. Seit 2001 berichten wir in den Webmagazine Aktiveurlaubszeit.de und Aktivpihenes.hu über Tourismusregionen in Österreich und Ungarn. Die Magazine in deutscher und ungarischer Sprache zählen somit mit zu den Ersten online Tourismus Berichterstattern Ungarns. Den letzten Relaunch haben wir etwa vor 5 Jahren gemacht so, dass es jetzt Zeit wurde, die Tourismusmagazine zu modernisieren. Viel Energie und Kreativität...

Mediale Hetze gegen Republikaner wird in Düsseldorf fortgesetzt

Regelrecht genüsslich schlachten verschiedene Zeitungen die momentane Kampagne gegen Rechts zum Rundumschlag aus. Hierbei bleiben offenbar unliebsame Tatsachen auf der Strecke, aber auch auf Feinheiten legt man keinen großen Wert mehr. Nur zu gerne werden die Republikaner in Verbindung mit rechten Chaoten gebracht, um sie für die große Masse der Bürger als unwählbar darzustellen. Ein neues Beispiel lieferte nun die Onlineausgabe der WZ. Über die rechte Szene in Düsseldorf wurde berichtet und dabei natürlich die Terroranschläge der NSU einbezogen. Offenbar war die Verfasserin des Berichts derart thematisch ergriffen, dass...

Open Market TV sendet ersten Pilotfilm

Frankfurt, 22.11.2011. Wie geplant läuft die Umsetzung des Senders Open Market TV. Seit wenigen Tagen können Interessierte den Pilotfilm auf der Website hierzu ansehen. „Wir laufen uns langsam warm“, meint Michael Oehme, Chefredakteur bei Open Market TV. Bereits jetzt gäbe es eine Vielzahl von Anfragen zu Interviews, Berichterstattungen sowie Unternehmensportraits. „Wir haben noch nicht einen Euro in die Vermarktung gesteckt und sind in der Wahrnehmung unserer Zielgruppe schon mehr als präsent“, erklärt Oehme. Open Markt TV hat es sich zur Aufgabe gemacht, interessante Unternehmen und Firmenkonzepte über die dahinter stehenden...

„Handelsblatt“-Bericht über Debi Select in vielen Punkten falsch und ungenau

Landshut, 22.08.2011. In seiner heutigen Ausgabe berichtet das „Handelsblatt“ unter der Überschrift „Handel ausgesetzt – Anleger von Debi Select stecken fest“ über den Fondsanbieter Debi Select. Der Artikel des Autors Sönke Iwersen weist bedauerlicherweise zahlreiche Fehler und Ungenauigkeiten auf, sodass sich Debi Select gehalten sieht, diese fehlerhaften Angaben bzw. den Eindruck, den diese Berichterstattung aufgrund ihrer Ungenauigkeiten erweckt, zu korrigieren: So hat Debi Select nicht etwa Schuldverschreibungen der Teldafax Holding AG in Aktien umgewandelt und diese an russische Investoren verkauft. Denn Debi Select...

DIE REPUBLIKANER (REP): Wie verkommen, geistig verwirrt und politisch gesteuert sind Teile unserer Presse?

Wie verkommen, geistig verwirrt und politisch gesteuert sind Teile unserer Presse? Nicht einmal der für die ganze Welt erschütternde Anschlag eines geistig verwirrten Täters in Norwegen hat die sich wie Hyänen und Aasgeier benehmenden deutschen Journalisten verschiedener Medien und Zeitungen daran gehindert, in schmutzigster Weise sofort dem System kritisch gegenüberstehende oppositionelle Bürger und Parteien mit gefährlichem Schmutz zu bewerfen. Gefährlich deshalb, weil gerade durch derartige Berichte die Gefahr besteht, daß ein sicher in allen Gesellschafts- und Parteisystemen sich befindlicher geistig Verwirrter berufen...

Inhalt abgleichen