Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Beisetzung

Das moderne Bestattungshaus Bovensmann bietet einfühlsame Beratung für Menschen in Schwerte und Umgebung

Auf der Webseite des Bestattungshauses Bovensmann finden sich viele hilfreiche Informationen rund um das Thema Vorsorge für den Sterbefall sowie umfangreiche Services im Bereich der Trauerbegleitung. Bei einem Sterbefall zuhause ist es besonders wichtig, in jedem Fall sofort den Hausarzt zu benachrichtigen. Sollte der Hausarzt nicht erreichbar sein, so sollte der ärztliche Notdienst verständigt werden. Es ist nämlich stets Aufgabe eines Arztes, den Tod festzustellen und den Angehörigen mehrere offizielle Bescheinigungen, die so genannten Todesbescheinigungen, auszustellen. Diese können dann dem Bestatter ausgehändigt werden, der sie an das Standesamt weiterleitet. Von da an übernimmt der Bestatter auch viele andere wichtige Aufgaben, die die Angehörigen meist überfordern und in ihrer Trauer zusätzlich belasten würden. In Schwerte und Umgebung können sich Trauernde getrost an das erfahrene Bestattungshaus Bovensmann wenden, das eine...

Urnen das frEI - in den Kreislauf der Natur zurückkehren

Urnen das frEI | Individuelle Bio-Urnen für eine würdige letzte Reise Spannungsbogen Leben | Von der Geburt zum Tod Bestattungsurnen das frEI | verbinden die individuelle Gestaltung mit der Rückkehr zur Natur. „Einzigartig ist das Wort, das die | Urnen das frEI | am besten beschreibt“, sagt die Urnenmacherin und Künstlerin Rita Capitain, die mit diesen Bestattungsurnen bereits seit acht Jahren konsequent einen neuen Weg geht.. Sie benutzt biologisch abbaubares Stärkematerial wie Zellulose, Gewebe oder ähnliches | also nur Materialien aus der Natur, die vergänglich sind. Der in sich geschlossene und stabile Urnenkörper hat im doppelwandigen Innendach eine Öffnung, durch die der Bestatter die Asche direkt einfüllen kann. Nach dem Einfüllen wird die Öffnung mit einem Hohl-Zylinder geschlossen, so dass keine Asche verloren geht. Die Urnen sind professionell und entsprechen damit den neu angepassten Statuten vieler Friedhofverwaltungen....

18.01.2011: |

Beisetzung

Trauerschmerz, weil man einen geliebten Menschen verloren hat, scheint für die Hinterbliebenen meist unerträglich und fast unüberwindbar. Wer selbst schon einmal einen Menschen aus seiner Familien verloren hat, der weiß, wie wichtig es für einen als Hinterbliebenen sein kann, dass dieser eine angemessene Trauerfeier und eine Beisetzung ganz nach seinen Wünschen erhält. Hatte der Verstorbene ein gewissen Alter erreicht und hat sein Leben gelebt, dann ist der Abschied zwar auch schwer aber nicht so schwer wie der Abschied, bei dem man einen Menschen verabschiedet, der gerade erst in der Blüte seines Lebens stand und zum Beispiel durch einen Autounfall verstorben ist. Natürlich ist die Abschiednahme nie einfach, jedoch hängt diese auch von der Verbindung zu dem Verstorbenen ab und richtet sich danach wie innig diese war. Die Trauerfeier kann aber immens wichtig sein um den Verstorbenen loslassen zu können, denn oftmals möchten die Hinterbliebenen...

Privatpatient oder Kassenpatient - bei Bestattungen gibt es keinen Unterschied

In der Regel sind Beerdigungen mit hohen Kosten verbunden. Zwischen 1.800 € bis weit über 10.000 € kostet in Deutschland eine so genannte „würdige“ Erdbestattung. Zu der Erdbestattung gibt es mittlerweile ausreichend alternative Bestattungsformen. Diese unterscheiden sich von dieser weder vom Aspekt der Pietät noch von der Würde. Fälschlicherweise gerät zum Beispiel die Feuerbestattung durch verschiedenste Berichterstattung in ein falsches Licht. Durch einen Bericht der Bildzeitung am 6.3.2010 (http://www.bild.de/BILD/regional/duesseldorf/aktuell/2010/03/06/weils-billiger-ist/1-nrw-stadt-schiebt-leichen-in-den-taunus-ab.html)...

LEXI TV - MDR Wissensmagazin - Bildung für alle

LEXI TV – MDR Wissensmagazin – Bildung für alle Thema: Friedhöfe Freitag, 20. November 2009 14.30 Uhr Trend: Vergängliche Bestattungsurne das frEI Das Lebensende ist vielen Menschen egal. Aber ist es das wirklich? Oder lag es bisher nur daran, dass wir Menschen unser Ende in der dunklen, mysteriösen Ecke belassen wollten. Der Tod aber ist selbstverständlich. Doch diese Selbstverständlichkeit findet in unserem Leben kaum statt. Wir haben verlernt, dem Tod Zeit zu schenken und ihm ein eigenes Gesicht zu geben Alles soll schnell, schnell erledigt sein. Dabei wäre es doch tröstlich, diesem Ereignis bei aller...

19.01.2009: | | | |

Bestattungskultur? Was verstehen wir überhaupt unter Bestattungskultur?!

Wagen wir einen Blick in die Zukunft der Friedhöfe mit ihren Urnen-Blechdosen! Rita Capitain – die Urnenmacherin - setzt sich gern auseinander. Und wenn es um die von ihr konzipierte praxisnahe Bio-Urne geht, verwickelt sie ihre Gesprächspartner in leidenschaftliche Diskussionen. Dabei verlässt sie sich immer auf fundierte Recherche, gepaart mit ihrem ausgeprägten Spürsinn. „Um neue Wege gehen und Sinnloses sein lassen zu können“, sagt sie „müssen wir Fakten sammeln und sie hinterfragen.“ Alleingänge sind nicht ungewöhnlich für sie – bekannt seit Kindertagen. Auch argwöhnisch beäugt zu werden, begleitet...

Erneuter Mordverdacht im Fall Jörg Haider

Nachdem die Staatsanwaltschaft erst über die Medien verlautbaren ließ, der Fall Jörg Haider sei abgeschlossen, tauchte nun eine anonyme Strafanzeige wegen Mordverdachtes auf. Wie die Online-Zeitung oe24 berichtete, könnte Dr. Jörg Haider “gewaltsam zu Tode gekommen” sein. Diese Anzeige soll laut Medienberichten die Staatsanwaltschaft am Dienstag erreicht haben. Unterdessen macht das Gerücht die Runde, das wärend der Beerdigung der Leichnam von Haider nicht im Sarg gewesen sei. Man begründete diese Spekulation damit, das ein Körper ohne Kühlung schnell verwesen würde. Deshalb nimmt die Internetgemeinde an, das der Sarg...

Die Urne zuhause oder im Garten?

Alt verwurzelte Begräbnisrituale verlieren immer mehr an Bedeutung. Die Menschen suchen alternative Formen der Bestattung. In fast allen Ländern und Kulturen wird diesem Bedürfnis auch Rechnung getragen und der Wusch auf Selbstbestimmung nach dem Ableben respektiert. Nicht so in Deutschland, denn hier unterliegt die Totenasche dem gesetzlichen Friedhofszwang. Daher wird die Urne von den Krematorien auch nicht an die Angehörigen ausgehändigt. Diese Regulierungswut der Politik nimmt also weder auf den letzten Wunsch eines/einer Verstorbenen noch auf Angehörige Rücksicht. Bis ca. Mitte des 18./Anfang des 19. Jahrhunderts lagen...

Inhalt abgleichen