Bafin

proConcept AG: Lebensversicherung - BaFin verweist auf Regeln ab Juli 2018 für Standmitteilungen

Verbraucher sollen zukünftig einmal jährlich über den Wert ihrer Verträge eine Übersicht erhalten Zug, den 31.05.2018 Jeder, der eine Lebens- oder Rentenversicherung besitzt, erhält einmal jährlich eine Wertmitteilung zu seinem Versicherungsvertrag, eine sogenannte Standmitteilung, die jedem Versicherungsnehmer laut § 155 des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) zugeschickt werden muss. Diese werden ab dem 01.07.2018 vom Gesetzgeber bezüglich der Anforderungen massiv verschärft, so berichtet die BaFin aktuell in ihrem April-Journal 2018. Schon ab dem 3. Quartal 2018 müssen die Gesellschaften ihre Versicherungskunden wesentlich ausführlicher darüber informieren, welche Wertstellung ihre Lebensversicherung aktuell aufweist. Bereits vergangenes Jahr hat der Gesetzgeber die Anforderungen massiv verschärft, welche Informationen die jährliche Standmitteilung verpflichtend ausweisen muss. Nicht nur der Rückkaufswert des Vertrages...

Piccor AG - Verdacht auf Schneeballsystem?

Was Geschädigte aktuell unternehmen sollten Nach eigenen Angaben hat die Piccor AG über mehrere Jahre Kundengelder in Höhe von mehr als EUR 300.000.000,00 eingesammelt. Dabei bot die PICCOR AG aus der Schweiz ihren deutschen Kunden eine Vermögensverwaltung mit Finanztermingeschäften an. Anleger konnten zwischen zwei verschiedenen Modellen (einem ungesicherten und einem angeblich gesicherten Modell) wählen. Im März 2017 informierte die PICCOR AG, dass sie ihre "Dienstleistung für Privatkunden aufgrund externer Umstände eingestellt habe" und kündigte die bestehenden Geschäftsbeziehungen. Der "PICAM Unternehmensverbund" bot den Anlegern fast zeitgleich ein nunmehr "bankenreguliertes Produkt" an. Im Rahmen von Auszahlungen von gekündigten Verträgen und Neuanlagen in das Ersatzprodukt wurde dann seitens PICAM von Verzögerungen berichtet. In diesem Zusammenhang tauchte die "Varian defensive capital" und eine "Varian DC Service GmbH", später...

Exklusiv-Garagen und gedrucktes Falschgeld

Eine Stahlfertiggarage von www.Exklusiv-Garagen.de mit einem Hörmann Garagentor eignet sich gut, um gedrucktes Falschgeld aufzubewahren. Die Wahrscheinlichkeit ist gering, dass es gestohlen wird, auch wenn es sich um 225.000 Euro handelt. Die bewährte Aufschiebesicherung eines Hörmann Garagentores führt zu einem gescheiterten Einbruchsversuch, wenn ein Garagendieb versucht, das Tor aufzuhebeln. Die örtlichen Diebe werden sich schwarz geärgert haben, dass sie erst aus den Zeitungen von diesem polizeilichen Garagenfund erfuhren. Außerdem gilt gedrucktes Falschgeld erst als kriminell, wenn es in Umlauf gesetzt wird, wenn also echte Euroscheine vorgetäuscht werden. Demzufolge gingen die Garagenmieter in einer mittelhessischen Stadt straffrei aus. [1] Es gibt ja auch Toilettenpapier und Notizpapier, das einseitig mit identischen Motiven bedruckt ist. Girales Falschgeld Die Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland schreibt zwar eine schwarze...

Seit 3 Jahrzenten keine BaFin-Untersagungen gegen Unternehmen, die von Dr. Horst Werner am Kapitalmarkt begleitet wurden

Seit über drei Jahrzehnten wurde nicht ein einziges von Dr. Horst Werner ( www.finanzierung-ohne-bank.de ) betreutes Unternehmen ( insgesamt mehrere hundert Unternehmen ) von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ( BaFin ) mit einer Unterlassungsverfügung oder Rückabwicklungsverfügung vom Markt genommen. Die Banken- und Kapitalmarktaufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ( = BaFin ) kontrolliert mit einer gesonderten Abteilung den Geld- und Finanzmarkt. Finanzierungen und Kapitalbeschaffungen für Unternehmen über die Kapitalmärkte und das "Einsammeln von Kapital" ( Geld-Einlagen ) unterliegen...

Endlich wird die Video-Identifizierung sicherer - Cybits begrüßt neues Rundschreiben der BaFin zur Video-Identifizierung

Mainz-Kastel, den 20. Juni 2016: Das auf die Identifizierung von natürlichen Personen im Internet spezialisierte Unternehmen begrüßt die Verschärfung der Vorgaben für den Einsatz von Video-Identifizierungsverfahren bei der Erfüllung von Identifizierungspflichten nach dem deutschen Geld-wäschegesetz. Während Sicherheitsbehörden wie BKA, BMI und BSI in der Vergangenheit die im Markt angebotenen Video-Identifizierungsverfahren pauschal als riskant kritisiert hatten, hatte Cybits lieber auf Erweiterungen seines eigenen Video-Identifizierungsverfahrens [verify-U]f2f gesetzt, um ein ausreichend hohes Sicherheitsniveau zu erreichen....

proConcept AG zu Lebensversicherungen: Insolvenzen nicht ausgeschlossen

LV-Doktor: Angst vor Altersarmut 16.06.2016, Zug/Halle: Das Horrorszenario der Altersarmut treibt die Deutschen um, wie die proConcept AG und deren angegliedertes Netzwerk LV-Doktor stetig bei ihrer täglichen Arbeit erleben. Dass selbst Abschlüsse einer vorsorglichen Lebensversicherung diese Befürchtungen nicht beheben, belegen die andauernden negativen Entwicklungen der Zinsmärkte. Die Ratingagentur Moody´s hält in ihrer beurteilenden Prognose nun sogar Insolvenzen schwächerer Versicherer für möglich. LV-Doktor sieht Studie von Moody´s mit Sorge In ihrer aktuellen Studie warnt die Ratingagentur Moody´s vor Risiken...

BaFin rüstet mit sieben neuen Referaten zum Produktinterventionsrecht u. kollektiven Verbraucherschutz auf - v. Dr. Horst Werner

Zur Produktintervention am Kapitalmarkt und über den kollektiven Verbraucherschutz der BaFin berichtet Dr. Horst Werner ( www.finanzierung-ohne-bank.de ): Seitdem der Gesetzgeber mit dem Kleinanlegerschutzgesetz vom 10. Juli 2015 den kollektiven Schutz der Verbraucher als Aufsichtsziel verankert hat, ist das Thema für die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ( BaFin ) noch stärker in den Fokus gerückt. Anfang des Jahres hat sie sich organisatorisch neu aufgestellt und eine Verbraucherschutz-Abteilung mit insgesamt sieben neuen Referaten geschaffen. Ein wichtiges Ziel der BaFin ist es, eventuelle Probleme für den Verbraucherschutz...

proConcept AG: Gesetz bannt nicht die Verlustgefahr bei Lebensversicherungen

Versicherungsaufsichtsgesetz ist widersprüchlich 30.03.2016, Zug/Halle: Nahezu jedem Erwachsenen wird schon in jungen Jahren empfohlen, unbedingt eine Lebensversicherung abzuschließen, um eine stabile Altersvorsorge zu besitzen. Das Vertrauen der Versicherten in diese Anlageform wird nicht zuletzt durch die dauerhaft niedrigen Zinsen auf eine risikoreiche Probe gestellt, wie die proConcept AG und deren Netzwerk LV-Doktor seit Langem wissen. Nun bekommt die Sicherheitsgefahr von Lebensversicherungen sogar eine prominente Stimme, die auf Widersprüche im Gesetz hinweist. LV-Doktor begrüßt Sachargument vom Finanzexperten Dr....

Studie: Je schlechter die Bilanz, desto häufiger die Vorstandswechsel

EXECUTIVE SUMMARY Die Wahrscheinlichkeit eines Vorstandswechsels ist bei Unternehmen mit fehlerhaftem Abschluss um 14 % höher als bei Unternehmen mit fehlerfreien Abschlüssen. Die Wahrscheinlichkeit für einen Vorstandswechsel ist umso höher, ... ... je unangemessener die bilanziellen Ermessensspielräume ausgeübt werden, ... je unvollständiger die Berichterstattung im Lagebericht ist und ... je weniger mit der Deutschen Prüfstelle für Rechnungswesen (DPR) kooperiert wird. ***************************** Vorstände sind einer Vielzahl an Anreizen ausgesetzt, die zu einer verzerrten Darstellung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage...

Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) mit und ohne Prospekt zur Hinterlegung bei der BaFin - von Dr. Horst Werner

Die Regeln zum Vermögensanlagen-Informationsblatt sind u.a. in § 13 VermAnlG und in der Verordnung zur Durchführung des § 15 Absatz 4 des Vermögensanlagengesetzes (Vermögensanlagen-Informationsblatt-Bestätigungsverordnung - VIBBestV) normiert. Ein Anbieter, der im Inland Vermögensanlagen öffentlich anbietet, muss vor dem Beginn des öffentlichen Angebots neben dem Verkaufsprospekt auch ein Vermögensanlagen-Informationsblatt erstellen. Das Vermögensanlagen-Informationsblatt darf nicht mehr als drei DIN-A4-Seiten umfassen. Es muss die wesentlichen Informationen über die Vermögensanlagen in übersichtlicher und leicht verständlicher...

Inhalt abgleichen