Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Bad Ems

Staatsanwaltschaft und Polizei haben heute die Wohn- und Geschäftsräume eines 48-jährigen Mannes in Bad Ems durchsucht, berichtet Rhein-Wied-News (www.rhein-wied-news.de). Nach Angaben der Ermittler hatte sich der Mann Briefwahlunterlagen von Wahlberechtigten übergeben lassen und dann selbst in seinem Sinne ausgefüllt. Der Beschuldigte ist seit den Wahlen Anfang Juni Mitglied des Stadtrates in Bad Ems für die Freien Wähler (FWG). Die Ermittlungen gegen den 48-Jährigen waren aufgrund von Zeugenaussagen in Gang gekommen. Bei der Durchsuchungsaktion seien umfangreiche Beweismittel sichergestellt worden. Weitere Einzelheiten...

Drei Testspiele in 8 Tagen, ein ordentliches Pensum: Letzten Samstag 2:0 im Benefizspiel gegen die Polizei-Nationalmannschaft, am Montag ein klares 3:1 gegen den 1. FC Köln (Spielberichte unter www.rhein-wied-news.de). Und heute? Die Mannschaft wirkte müde, kein Vergleich mit dem Spiel gegen Köln. So war das Unentschieden ein gerechtes Ergebnis. Die Fußballgeschichte TuS und WSV ist übrigens eine kleine Kuriosität: Seit den 50er- Jahren kam die TuS noch nie über ein Unentschieden gegen die Wuppertaler hinaus. 1966 traf es die Koblenzer besonders hart: Wuppertal schlug die TuS mit 7:1. Doch all das ist längst Fußballgeschichte....

"Rheinland-Pfalz braucht dringend eine eigene Medienhochschule. Und Bad Ems ist allein schon aufgrund der günstigen Lage zwischen den beiden großen Medienzentren Rhein/Main-Gebiet und Köln ein idealer Standort hierfür", zitiert Rhein-Wied-News (www.rhein-wied-news.de)den Bad Emser Medienprofi Berny Abt. Außerdem habe Bad Ems bereits ein von Größe und Ausstattung her passendes Gelände mitsamt den von Dozenten und Studierenden benötigten Parkflächen anzubieten, fügt Abt hinzu. "Es passt einfach!". Eines gleich zu Beginn: Berny Abt ist nach unserer Meinung ein seriöser und ernstzunehmender Medien-Profi. Er ist u.E. auch...

Ist das Projekt "European Media School" Bad Ems nur eine Vision von Berny Abt, (Bürgermeisterkandidat von Bad Ems) oder, wie der Deutsche Journalisten Verband im Interview mit Rhein-Wied-News (www.rhein-wied-news.de) meint, ein generell überflüssiges und, nach Meinung vieler Fachleute, wegen des völligen Fehlens einer medientechnischen Infrastruktur (es gibt außer einer Lokalzeitung kein einziges Medienunternehmen) gerade in Bad Ems völlig deplatziertes Vorhaben? Wenn Berny Abt enthusiastisch die neuen Möglichkeiten mit Live-Berichterstattung via Camera-Handy preist, kommen erste Zweifel auf, erst recht, wenn an gleichem Ort...

Die mutmaßliche Wahlmanipulation bei den Kommunalwahlen in Bad Ems weitet sich möglicherweise zu einem handfesten Skandal aus, meldet Rhein-Wied-News (www.rhein-wied-news.de) unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft Koblenz! Diese teilte heute mit, nun bestehe der Verdacht, dass auch bei der Wahl des Stadtbürgermeisters in Bad Ems und der Stichwahl sowie bei den Wahlen zum Verbandsgemeinderat und zum Kreistag manipuliert worden sei. Nach Angaben der Behörde weisen zahlreiche Stimmzettel eine "markante Kennzeichnung" auf: Bei der Wahl zum Stadtrat seien dies nach aktuellem vorläufigen Stand 92 Stimmzettel, bei den Wahlen zum...

Der Anfangsverdacht hat sich wohl, zumindest teilweise, erhärtet: Die Koblenzer Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen des Verdachts der Wahlfälschung bei der Kommunalwahl in Bad Ems eingeleitet, berichtet Rhein-Wied-News (www.rhein-wied-news). Nach einer ersten Auswertung der Unterlagen bestehe der Verdacht auf Wahlfälschung bei mindestens 28 Stimmzetteln aus der Briefwahl, teilte die Staatsanwaltschaft Koblenz heute mit. Dies betreffe aber nicht die Stichwahl zum Stadtbürgermeister, diese sei rechtmäßig abgelaufen, so die Staatsanwaltschaft. Ein konkreter Tatverdacht bestehe zur Zeit noch nicht....

Im Artikel vom 26.06.09 (auf www.rhein-wied-news.de) ist ein wichtiger Passus unbeabsichtigt falsch dargestellt worden. Zitat: "Der Anruf kam, wie aus der angezeigten Nummer erkennbar, aus der Kreisverwaltung Bad Ems. Diese Nummer ist allerdings keiner Person definitiv zuzuordnen." Zitat-Ende. Zwar gab es tatsächlich einen Anruf aus der Kreisverwaltung. Dieser war aber nicht anonym, sondern es handelte sich um die ordnungsgemäße Information der Staatsanwaltschaft durch die Kreisverwaltung. RW-News entschuldigt sich für diesen Fehler im Bericht. Der tatsächliche anonyme Anrufer, der gegenüber der Staatsanwaltschaft behauptet hatte,...

Wie Rhein-Wied-News (www.rhein-wied-news.de) berichtet, hat es bei den Kommunalwahlen in Bad Ems möglicherweise Unregelmäßigkeiten gegeben. Wie die Staatsanwaltschaft Koblenz mitteilte, werde nach einer anonymen Anzeige ein Anfangsverdacht geprüft. Grund für die staatsanwaltschaftliche Prüfung ist ein Telefonanruf, der aufgrund der angezeigten Nummer aus der Kreisverwaltung Bad Ems gekommen ist. Diese Nummer ist allerdings keiner Person definitiv zuzuordnen. Der Anrufer habe gegenüber der Staatsanwaltschaft behauptet, dass es bei den Wahlen zum Stadtrat und bei der Stichwahl des Stadtbürgermeisters möglicherweise zu Unregelmäßigkeiten...

Wie Rhein-Wied-News (www.rhein-wied-news.de) berichtet, hat es bei den Kommunalwahlen in Bad Ems möglicherweise Unregelmäßigkeiten gegeben. Wie die Staatsanwaltschaft Koblenz mitteilte, werde nach einer anonymen Anzeige ein Anfangsverdacht geprüft. Grund für die staatsanwaltschaftliche Prüfung ist ein anonymer Telefonanruf in dem der Anrufer gegenüber der Staatsanwaltschaft behauptete, dass es bei den Wahlen zum Stadtrat und bei der Stichwahl des Stadtbürgermeisters möglicherweise zu Unregelmäßigkeiten gekommen sei. Die Stichwahl am Sonntag hatte Birk Utermark (FWG) mit 140 Stimmen Vorsprung zum SPD Kandidaten Berny Abt...

Bei den rheinland-pfälzischen Kommunalwahlen am 7. Juni blieben einige Ämter unbesetzt - daher kommt es am 21. Juni zu Stichwahlen. Rhein-Wied-News informiert Sie unter http://www.rhein-wied-news.de am Sonntag ab 18 Uhr über die besonders interessanten Entscheidungen. Das sind: - die Bürgermeisterwahlen in Bad Ems (Stadt), Höhr-Grenzhausen (Stadt) und die - Ortsvorstände in den Neuwieder Stadtteilen Engers, Oberbieber und Segendorf. Das Auszählen dieser Wahlen dürfte relativ schnell vonstatten gehen, so dass schon früh an diesem Sonntag mit den Ergebnissen zu rechnen ist. Rhein-Wied-News wird, wie schon bei den...

Inhalt abgleichen