Babynahrung

Lernen Sie Ihr Baby richtig zu stillen!

Der Aufbau von Urvertrauen wird sicherlich nicht nur mit dem Stillen des Neugeborenen in Zusammenhang stehen. Und dennoch sollte man diesen wichtigen Aspekt nicht unterschätzen.Den Zustand im Mutterleib sollte man gerade hinsichtlich des Stillens Ihres Kindes nicht außer Acht lassen. Als Ungeborenes war Ihr Kind ein ruhiges und dunkles Umfeld gewohnt, das vor allem sehr viel Sicherheit bot. Die Temperatur betrug immer sehr angenehme 37°C.Berücksichtigen Sie diesen Aspekt bei jedem Still-Vorgang, besonders in der Anfangszeit. Vermeiden Sie laute Gespräche. Die Anwesenheit von zu vielen Personen, auch wenn es Familienangehörige sind, werden von Ihrem Kind mit Sicherheit beim Stillen als Störung empfunden. Auch ein Neugeborenes erlebt Stress und Hektik. Alleine der Geburtsvorgang bringen Mutter und auch Kind, was vielfach vergessen wird, an die Grenzen psychischer und physischer Belastbarkeit. Schaffen Sie im Vorfeld eine Atmosphäre, in der Sie...

Deutsche Ruderer gewinnen Goldmedaillen mit Babynahrung

Hannover / Pfaffenhofen. Was die Kleinsten groß und stark macht, kommt auch bei Olympia-Sportlern gut an. Die erfolgreichen Mannschaften des Deutschen Ruderverbands, allen voran die mit olympischem Gold ausgezeichneten Teams des Männer-Achters und Männer-Doppelvierers, brachten nicht nur Optimismus und Siegeswillen mit nach London. Im Gepäck der deutschen Ruderer waren ausgewählte Produkte, wie die Obst-Getreidegläschen und Früchteriegel von Babykosthersteller HiPP. Seit Januar ist HiPP offizieller Ernährungspartner des Deutschen Ruderverbands. HiPP – HiPP – Hurra: Deutsche Ruderer setzen auf Babynahrung „Ich finde es klasse, dass es die vitaminschonende Zubereitung von HiPP möglich macht, auf künstliche Zusätze von Vitaminen und Mineralstoffen zu verzichten, die Produkte gleichzeitig aber immer noch den erhöhten Bedürfnissen unserer Spitzensportler gerecht werden,“ begründet Dr. Ulrich Kau, leitender Verbandsarzt des Deutschen...

Im Dienste der Wissenschaft: HiPP schmeckt auch Kosmonauten / Baby-Gläschen bieten optimale Versorgung beim Projekt „Mars 500“

Moskau / Pfaffenhofen. 2.172 HiPP-Gläschen, 520 Tage, 6 Freiwillige – seit dem 03. Juni 2010 ist HiPP an Bord der Weltraummission „Mars 500“, initiiert durch die Weltraumagentur Roskosmos und die Europäische Weltraumagentur (ESA). Ein Fazit nach gut 12 Monaten Reise: Auch Kosmonauten lieben HiPP! Die bislang aufwändigste Mars-Simulation in der Raumfahrtgeschichte dient Wissenschaftlern auch zu umfassenden Ernährungsstudien. „HiPP bot für uns die Möglichkeit, die Teilnehmer der simulierten Mars-Mission auf ihrem langen Weg zum Roten Planeten bei der Versorgung mit Vitaminen in Form von Obst optimal zu unterstützen“, verrät Dr. Jens Titze von der Universität Erlangen-Nürnberg. Als Spezialist für Nieren- und Hochdruckkrankheiten kümmerte er sich um die Ernährung der Kosmonauten und bestellte insgesamt 2.172 HiPP-Becher und -Gläschen – von der Frucht-Pause Aprikose in Apfel bis hin zum Früchte-Freund Birne in Apfel mit entrahmtem...

Inhalt abgleichen