Bäume

Thomas Filor über Bäume auf Privatgrundstücken

Magdeburg, 21.02.2020. „Wer sich für eine Immobilie mit Garten entscheidet, freut sich häufig, wenn sich auf dem Grundstück der eine oder andere Baum befindet. Ist dies nicht der Fall, bestücken die meisten Immobilieneigentümer ihre Gärten nachträglich mit Bäumen“, erklärt Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg. Bäume können im Sommer nicht nur wohltuenden Schatten spenden, sondern sehen auch bei Gartenfesten schön aus und dienen als Sichtschutz. Doch was tut man, wenn ein Baum einem Neubau im Weg steht? „Wichtig ist, sich die entsprechenden Baumschutzsatzungen der Städte und Gemeinden durchzulesen. Hier findet man die Regelungen darüber, wann Bäume auf Privatgrundstücken gefällt werden dürfen. Teilweise haben die Kommunen aber unterschiedliche Regelungen. Es gibt sogar Gegenden, in denen gar keine Baumschutzsatzungen vorhanden sind“, erklärt Filor außerdem. Beispielsweise dürfen in manchen Gegenden Obstbäume...

Thomas Filor über nervendes Laub vom Nachbarn

Das Jahr vergeht schneller, als man denkt. Mit den jeweiligen Jahreszeiten ändern sich auch die Zustände der Bäume. Was man mit oder - besser gesagt - ohne das Laub vom Nachbarn tun kann, weiß Immobilienexperte Thomas Filor. Magdeburg, 09.04.2018. In dieser Woche beschäftigt sich Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg mit dem leidigen Thema „Laub vom Nachbarn“. „Laub vom Nachbarn kann in gewissen Fällen Anspruch auf Ausgleich rechtfertigen“, sagt Immobilienexperte Thomas Filor und bezieht sich dabei auf ein Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH, Az.: V ZR 8/17). Dieses Urteil definiert klar die Beseitigung von Laub und wer für dessen Kosten aufkommen muss. „Oft können Laub oder Nadeln vom Nachbarn auf das eigene Grundstück geraten. Problematisch wird diese Angelegenheit, wenn dadurch ein Reinigungsaufwand entsteht, also beispielsweise die Dachrinne verschmutzt und verstopft ist“, so Thomas Filor weiter. In dem vor dem BGH...

Immobilienexperte Thomas Filor über die Pflege des Grundstücks

Immobilienbesitzer müssen ihr Grundstück regelmäßig kontrollieren – und gegebenenfalls auch Bäume fällen Magdeburg, 23.08.2017. In dieser Woche macht Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg darauf aufmerksam, wie Immobilienbesitzer mit ihrem Grundstück umgehen sollten. „Beispielsweise müssen Immobilienbesitzer Bäume auf ihrem Grundstück fällen, wenn dies nötig ist. Kommt nämlich jemand durch einen herabfallenden Ast zu Schaden, ist der Eigentümer dafür verantwortlich und muss haften“, so Thomas Filor. Jedoch erklärt die Rechtsanwaltskammer Oldenburg, dass die Verkehrssicherungspflicht auch „Grenzen“ hat. Demnach sind Eigentümer nur für jene Schäden verantwortlich, die von einem Laien zu erkennen sind. So jedenfalls entschied das Oberlandesgericht Oldenburg (Az.: 12 U 7/17). In dem genannten Fall hatte eine Frau ihr Auto unter einer Rotbuche geparkt. Diese stand in einer Wohnanlage. Das Fahrzeug wurde von einem...

Buchvorstellung: Bäume für die Seele - Welches Holz stärkt mich?

Erwin Thoma / Julia Gruber Bäume für die Seele Welches Holz stärkt mich? Set bestehend aus: Box mit 40 großformatigen Karten und Buch (112 Seiten, durchgehend vierfarbig, Broschur) 14,3 x 21,5 cm, EUR 24,99 ISBN 978-3-8000-7622-2 --- Bäume stehen seit jeher für Schutz, Stärke und Beständigkeit. Kein Wunder, dass man ihnen seit Menschengedenken magische Kräfte zuschreibt. "Bäume für die Seele" heißt das neue Set von Julia Gruber und Erwin Thoma, in dem von A wie Apfelbaum bis Z wie Zirbe die 40 wichtigsten heimischen Bäume und Sträucher vorgestellt werden - von der Verwendung ihrer Hölzer und Früchte in Küche und...

SOURCE pflanzt Unternehmenswald - Im August startete das Nachhaltigkeitsprojekt für Klimaschutz

Der Wiesbadener Werbeartikelspezialist SOURCE baut seine Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit aus und initiiert in der zweiten Jahreshälfte ein neues Projekt, das im Zeichen des Klimaschutzes steht. Insgesamt 1.000 Bäume sollen in Kooperation mit der Klimaschutzorganisation PrimaKlima -weltweit- e.V. und gemeinsam mit den SOURCE Kunden in Ehrenberg in der sächsischen Schweiz gepflanzt werden. Je nach Kundenumsatz pflanzt SOURCE einen oder mehrere Bäume im Namen des Kunden. Dieser erhält für seinen individuellen Beitrag zum SOURCE Unternehmenswald eine persönliche Urkunde. So soll die neue Waldfläche kontinuierlich wachsen....

Benny Blu spaziert durch den Wald

Er ist eine Oase der Ruhe, das Zuhause für viele Tiere und Pflanzen und er reinigt die Luft: Was wären wir bloß ohne unseren Wald? Benny Blu begibt sich in seinem Lernbuch „Wald – Mehr als nur Bäume“ auf eine spannende und lehrreiche Expedition in die „grünen Lungen“ unserer Erde. Der blauhaarige Schlaukopf zeigt seinen kleinen Lesern verschiedene Waldarten und stellt ihnen außerdem tierische Waldbewohner vor, die in den verschiedenen Stockwerken des Waldes leben. Kinder ab fünf Jahren dürfen über Baumrekorde staunen, durch den nächtlichen Wald streifen und viel Interessantes über das Ökosystem Wald kennenlernen....

Pflanzungen in Hahnheide im Rahmen der Isover Umweltschutzkampagne "Bäume für Deutschland"

Ludwigshafen, im Dezember 2012 – Unter dem Motto „Sie dämmen – wir pflanzen“ engagiert sich Isover seit April 2012 einmal mehr für den Umweltschutz: Für jedes über den Fachhandel verkaufte Großgebinde Dämmstoff der Wärmeleitstufe 032 pflanzt der Mineralwolle-Hersteller zwei Bäume in Deutschland. Im ersten Jahr der Kampagne „Bäume für Deutschland“ werden 100.000 Bäume gepflanzt. Damit macht das Ludwigshafener Unternehmen darauf aufmerksam, welchen Beitrag das Dämmen als Energie¬spar¬maßnahme für den Umweltschutz hat. Seit fast 135 Jahren bietet Isover mit seinen Dämmstoffen einen umfassenden Schutz für Familie,...

Nur Freiflächen ohne Bäume: Ideal für Reihengaragen von Exklusiv-Garagen

Der Bau von Reihengaragen-Anlagen ist mit www.Exklusiv-Garagen.de als Partner eine gelungene Investion in Immobilien, wenn die Voraussetzungen in der Planungsphase stimmen. Ob Birke oder Eiche, ob fünf, zehn oder mehr Meter hoch - Bäume brauchen Jahrzehnte zum Wachsen. Für Menschen ist nur eine Mischung aus Natur und versiegelten Flächen auf Dauer förderlich. Architektenpetersilie in Betonkübeln oder zwischen Versorgungsleitungen gequetschte Wurzelnwerke auf Straßen sind kein Ersatz für einen frei gewachsenen Baumbestand. Neben vielen weiteren Städten mit hohem Baumbestand fällt Hamburg besonders wohltuend auf. Hier gibt es...

Weißgerber Lesezirkel spendet einen Straßenbaum

Das Unternehmen trägt zum Umweltschutz in Berlin-Spandau bei (Berlin – 26. Mai 2011): Am 08.06.2011 um 11.00 Uhr spendet der Weißgerber Lesezirkel (http://www.weissgerberlesezirkel.de) in der Carl-Schurz-Straße 2-6 am Rathaus Spandau einen Straßenbaum. Die Inhaberin Ute Weißgerber-Knop wird den Haselnussbaum im Namen des Berliner Familienunternehmens übergeben. Es sind unter anderem der Bezirksstadtrat Carsten-Michael Röding (CDU), die Leiterin des Ordnungsamtes Elke Gassert sowie die Leiterin des Naturschutz-, Grünflächen- und Umweltamtes Elke Hube anwesend. Als bekannt wurde, dass in Spandau neue Bäume gepflanzt werden...

13.03.2011: | | |

Slackline der neue Trendsport- eine gefahr für unsere Bäume?

Slackline - was ist das? "Slack" bedeutet soviel wie lasch oder locker; line ist die Leine oder Seil, wörtlich kann man Slackline am ehesten mit lockeres Seil oder lockere Leine beschreiben. Die elastischen Bänder aus Polyestergewebe ähnlich einem Spanngurt, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und haben sich zu einem Mega Trendsport entwickelt. Als Heinz Zack das "slacken" vom Yosemite Tal USA, wo die Freeclimber an Regentagen auf Tauen und Absperrketten balancierten, nach Europa geholt hat, hatte noch keine geahnt was für ein Hype diese neue Art der Fortbewegung nach sich ziehen...

Inhalt abgleichen