Autorin

Jutta Schütz

Jutta Elisabeth Schütz wurde im Saarland (Lebach, Kreis Saarlouis – Nahe der franz. Grenze) geboren, lebte teilweise in Afrika und Amerika. Heute wohnt sie mit ihrem Mann und der Tochter in Bielefeld. Sie ist eine deutsche Schriftstellerin und Journalistin. Ihre Berufsbereiche sind: • Buchautorin • Journalistin • Allgemeine Psychologie • Dozentin (bei der VHS) • Mentorin Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Viele ihrer Bücher entwickelten sich zum Bestseller. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. • Ihre Themen sind: • Gesundheit • Psychologie • Kunst • Literatur • Musik • Film • Bühne • Entertainment Weitere...

Biografie Jutta Schütz

Jutta Elisabeth Schütz wurde im Saarland (Lebach, Kreis Saarlouis – Nahe der franz. Grenze) geboren, lebte teilweise in Afrika und Amerika. Heute wohnt sie mit ihrem Mann und der Tochter in Bielefeld. Sie ist eine deutsche Schriftstellerin und Journalistin. Ihre Berufsbereiche sind: • Buchautorin • Journalistin • Allgemeine Psychologie • Dozentin (bei der VHS) • Mentorin Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute über 75 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Viele ihrer Bücher entwickelten sich zum Bestseller. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. • Ihre Themen sind: • Gesundheit • Psychologie • Kunst • Literatur • Musik • Film • Bühne • Entertainment Weitere...

Der neue Roman "Sex ist mehr als 5" ist da

Der neue Liebesroman „Sex ist mehr als 5“ vom Bestsellerduo Kerstin Eger und Romy van Mader ist ab sofort in allen bekannten Onlineshops erhältlich. In diesem Roman geht es um die attraktive Selina, die in ihrem Lieblingscafé ein rotes Tagebuch mit äußerst pikantem Inhalt findet. Fein säuberlich und penibel sind darin intime Eigenschaften der jeweiligen nummerierten Liebschaft aufgelistet: vom körpereigenen Duft bis hin zur bevorzugten Sexpraktik. Nach maximal fünf Nächten wird ein Schlussstrich unter das jeweilige Frauenkapitel gezogen und ein sogenannter „Deckungsbeitrag“ ermittelt. Zu ihrer Verwunderung erkennt Selina hinter einer Beschreibung ihre beste Freundin Melanie. Diese tobt und verlangt im Namen aller „Betrogenen“ Vergeltung! Die gewitzte und attraktive Selina, die in ihrem Privatleben gerne Detektivin spielt, fühlt sich dazu berufen den Lockvogel zu spielen. Zusammen mit anderen "geprellten" Frauen gründet sich...

Buchneuerscheinung: "Futability® - Veränderungen und Transformationen bewältigen und selbstbestimmt gestalten"

Der Zukunftsforscher Alvin Toffler prägte 1965 in der amerikanischen Zeitschrift Horizon den Ausdruck „Zukunftsschock" und verstand darunter „die erdrückende Belastung und vollkommene Desorientierung von Menschen, die in zu kurzer Zeit zu viele Veränderungen durchmachen müssen". Nicht die Veränderung selbst löst seiner Meinung nach den Schock aus, sondern die Schnelligkeit, mit der sie sich vollzieht. 50 Jahre später fühlen wir uns „Lost in Transformation!“ Unsere Welt ist VUCA geworden – volatil, ungewiss, komplex und mehrdeutig. Digitalisierung und Industrie 4.0 läuten eine (R)Evolution von Wirtschaft und Gesellschaft...

Julia Adrian: »Die Dreizehnte Fee - Entzaubert«

Ramona Mädel von der Literaturplattform www.leserkanone.de hat im Laufe des vergangenen Jahres viele Bücher rezensiert. Nur wenige davon sind ihr dabei so gut in Erinnerung geblieben wie »Die Dreizehnte Fee - Erwachen« der damaligen Autoren-Debütantin Julia Adrian. Ein Buch, das auch andernorts großen Anklang fand, so gab es beispielsweise im empfehlenswerten Bücherblog »Fairy-book« ausnahmsweise sechs statt der Maximalzahl von fünf Sternen. Inzwischen ist aus der Selfpublisherin Julia Adrian eine Verlagsautorin geworden, und mit »Entzaubert« ist die Fortsetzung ihres Debütromans erschienen. Überzeugungsarbeit war nicht...

Stefan Schäfer: »Das Rätsel von Oaks Cross«

Bevor die Redakteure der Literaturplattform www.leserkanone.de ein Buch rezensieren, durchstöbern sie üblicherweise erst einmal das Internet, um einige zusätzliche Hintergrundinformationen aufzuspüren, die nicht selbst im Buch aufgeführt wurden. Dass sie dabei mal ein Buch in die Hände bekommen würden, das auf Anhieb nur zehn Suchtreffer zu Tage fördert, hätten sie sich nicht träumen lassen. Und dennoch ist es nun soweit gekommen, denn über »Das Rätsel von Oaks Cross" aus der Feder von Stefan Schäfer war tatsächlich so gut wie gar nichts zu finden. Ein echter Geheimtipp womöglich? Die Leserkanoniere haben hiere Mitarbeiterin...

Der Partner an der Seite - so wichtig wie die Freude

Sie haben ein Ziel erreicht, Sie freuen sich über ein Ereignis. Was macht das Ganze vollkommener? Was macht das Ganze schöner? Wenn sie es teilen können, am Besten mit einem Menschen, die Sie lieben, den Sie vertrauen - Ihrem Partner. Lebensfreude durch den Menschen an der Seite, kein Couchpotato, kein Leistungssportler - ein Mensch mit Fehlern und Macken, der Ihre Fehler und Macken erkennt und akzeptiert. Es ist nicht einfach, den passenden Menschen zu finden, der länger bleibt, als das Sommerkleid aktuell ist, doch mit dem neuen Sachbuch von Julia und Alexander Nastasi haben Sie eine reelle Chance, das zu erreichen. Wie...

Interview mit Krimiautorin Elisabeth Florin

Nachdem Krimiautorin Elisabeth Florin im Frühjahr 2013 ihren Commissario Pavarotti ins Leben gerufen hatte, führte sie ihre Leser mit ihrem zweiten Roman »Commissario Pavarotti küsst im Schlaf« vor rund einem Jahr erneut in den Norden Italiens. Im Interview mit der Literaturplattform www.leserkanone.de sprach die Autorin über dieses Buch, über das kriminelle Potenzial von Südtirol und über ihre zukünftigen Projekte. – Frau Florin, vermutlich hat noch nicht jeder Besucher unserer Webseite Notiz von Ihrem neuen Roman genommen. Könnten Sie unseren Lesern »Commissario Pavarotti küsst im Schlaf« kurz mit eigenen Worten...

Interview mit Autorin Kate Dakota

Nachdem Kate Dakota mit ihrer »Prescott-Saga« ein umfangreiches Werk in vier Bänden vorgelegt hatte, wagte sie kürzlich den Sprung ins Krimigenre und widmete sich in ihrem Buch »Der 8. Mord« einem Serienverbrechen. Im Interview mit der Leipziger Literaturplattform www.leserkanone.de sprach die vielseitige Autorin über den neuen Roman, über die Faszination menschlicher Abgründe und über ihre zukünftigen Projekte. – Frau Dakota, vermutlich hat noch nicht jeder Besucher unserer Webseite Notiz von Ihrem aktuellen Roman genommen. Könnten Sie unseren Lesern »Der 8. Mord« kurz mit eigenen Worten vorstellen? Ja, gerne....

Interview mit Thriller-Autorin Ute Bareiss

Von außen betrachtet wirkt das Leben von Autorin Ute Bareiss spannend wie ein Thriller, denn sie befindet sich seit 2002 auf einer Weltumseglung. Kein Wunder also, dass sie Thriller schreibt, etwa ihren aktuellen Roman »Im Fahrwasser der Macht«. Im Interview mit der Literaturplattform www.leserkanone.de sprach die Autorin über ihr Buch, über die Reise rund um den Globus und über ihre zukünftigen Projekte. – Frau Bareiss, vermutlich hat noch nicht jeder Besucher unserer Webseite Notiz von Ihrem aktuellen Buch genommen. Könnten Sie unseren Lesern »Im Fahrwasser der Macht« kurz mit eigenen Worten vorstellen? Sardinien/Korsika:...

Inhalt abgleichen