Autobiografie

Wenn die Urlaubsliebe zum Desaster wird

Viele ungebundene, allein reisende Frauen verlieben sich in ihrem Urlaub in einen einheimischen Mann. Sonne, Strand und Exotik machen empfänglich für einen Flirt. Manchmal bleibt es nicht bei einem Urlaubsflirt, sondern die Beziehung entwickelt sich dauerhaft weiter bis zur Ehe. Leider haben dabei schon zahlreiche Frauen die Erfahrung gemacht, dass der gutaussehende, charmante und betörende „Märchenprinz“ zum ausbeuterischen, respektlosen und gewalttätigen Egoisten mutiert, sobald die feste Bindung erreicht ist. Zum Beispiel Katrin Chokas Abenteuer in Kenia: „Usaliti – verraten“ (ISBN 978-3-95716-348-6) ist eine mitreißende Erzählung über eine multikulturelle Ehe, die traumhaft begann und mit einer bösen Überraschung endete: Eine Geschichte, die von einer selbstbewussten und weltoffenen Frau erzählt, aber gleichzeitig auch von den Fallstricken der Liebe über Kulturgrenzen hinweg warnt. Als Katrin Choka den Kenianer Hamisi...

Was nun Frau Pansch

Nach "Vom Ossi zum Wessi" und "Horizont ohne Mauer" veröffentlicht die Autorin Petra Pansch jetzt unter dem Titel "Was nun Frau Pansch" den 3. Teil ihrer Autobiografie. Petra Pansch, die 1952 in Chemnitz geborene Diplomjournalistin und Autorin, reiste 1984 mit ihrer Familie aus der DDR aus und begann im Westen noch mal von vorn. Inzwischen lebt sie am Rande der Nordeifel, wo sie ihre Autobiografie verfasste und biografische Romane aus ihrem Umfeld schreibt. Mit -Vom Ossi zum Wessi- lieferte sie einen faszinierenden Einblick in das Leben in der damaligen DDR. In -Horizont ohne Mauer- beschrieb sie, was den Ausschlag zu der Entscheidung gab,aus der DDR auszureisen und mit welchen Herausforderungen und Schicksalsschlägen diese Lebenswandlung verbunden war. Im dritten Teil ihrer Autobiografie schlägt Petra Pansch ein neues Kapitel ihres Lebens auf: Am vorletzten Tag des Jahres 2013, diesem bis dahin traurigsten Tag ihres Lebens, schaute...

#(selbst)STIGMA - Autobiografische Erzählung setzt sich mit "psychotischen Krisen" auseinander

Daniela Kolk teilt in "#(selbst)STIGMA" offen und ehrlich ihre eigenen Erlebnisse, um anderen Menschen zu zeigen, dass es immer einen Grund zum Weitermachen gibt. Daniela Kolk wurde 1975 im Ruhrgebiet geboren und durchlebt eine wohl behütete Kindheit. Doch in ihren jungen Teenagerjahren beginnt eine problematische Zeit. Sie erlebt auf einer Realschule, was es bedeutet zur Zielscheibe von Mobbing zu werden. Sie besucht daraufhin ein Gymnasium, wo alles wieder besser läuft. Sie ist wieder glücklich und blickt positiv auf ihre Zukunft. Zwei erfolgreich abgeschlossene Ausbildungen und ein Studium der Kommunikationswissenschaft runden ihren beruflichen Lebensweg ab. In ihrem Leben erfährt die Autorin jedoch vier psychotische Episoden. Von diesen lässt sich die starke Frau aber nicht unterkriegen. Sie arbeitet und liebt ihre Arbeit. Ein Vierteljahrhundert beschäftigt sie sich darüber hinaus ausgiebig mit Literatur rund um ihre Diagnose, um darüber...

Mensch, steh auf - Autobiografische Erzählungen

Deniz Camdere erlaubt den Lesern in "Mensch, steh auf" erneut Einblicke in das Leben eines Dealers. Der zweite Teil der Reihe knüpft nahtlos an Band 1 ("Mensch, atme") an. Inzwischen etwas älter geworden, ist Deniz immer noch als erfolgreicher Dealer unterwegs. Sein Drogenkonsum hat sich inzwischen dramatisch erhöht und verstärkt, und so treibt er sich tagtäglich abgemagert und mit deutlichen Einstichstellen an den Armen in Düsseldorf herum. Er mietet ein billiges Hotelzimmer in Bahnhofsnähe an, um nicht ständig zu seiner Mutter nach Neuss zurückfahren zu müssen, wenn er die Drogen verkaufsgerecht verpacken oder das verdiente...

Mein Weg aus dem Fegefeuer - Autobiografischer Ratgeber

Brenda Leb teilt in "Mein Weg aus dem Fegefeuer" ihre bewegende Geschichte, um anderen Opfern von Missbrauch Mut zu machen. Dieses Buch beinhaltet den erschütternden Bericht einer Frau, die als Jugendliche jahrelang vom eigenen Vater missbraucht und unter Drohungen zum Schweigen gebracht wurde. Für das gläubige Mädchen war diese Zeit das Fegefeuer auf Erden und selbst die Flucht aus ihrem Elternhaus konnte sie daraus nicht befreien. Die Dämonen des Missbrauchs verfolgten und beherrschten sie weiter in zwei unglücklichen Ehen. Ihre neurotischen Störungen, Panikattacken, ihr unverarbeiteter Ekel und Hass trieben sie eines Tages...

DU BIST VIEL MEHR ALS DEINE GESCHICHTE - Eine Geschichte nach wahren Begebenheiten

Theresa Fischer teilt in "DU BIST VIEL MEHR ALS DEINE GESCHICHTE" ihre bewegende Geschichte, um anderen Menschen zu helfen. Die Leser lernen sofort zu Anfang des Buchs, das etwas im Leben der Autorin sehr schief gegangen ist. Vieles ist ihr im Alltag fast unerträglich. Sie wacht morgens auf, und ist kaputt und müde, denn in der Nacht wacht sie entweder oftmals auf oder wird von Alpträumen heimgesucht. Sie hat jeden Tag und jede Nacht Angst, doch muss trotzdem aufstehen, sich fertig machen und jeden Tag so leben, als wäre alles bestens. Sie will sich selbst auch einreden, dass sie irgendwie mit dem, was geschehen ist, zurecht kommen...

Am Anfang des Regenbogens - Bewegende Autobiografie

Rita de Monte erlaubt den Lesern in "Am Anfang des Regenbogens" einen Einblick in ein Leben voller Verluste, Hoffnung und Schmerz. Es ist erstaunlich, wie viel Schmerz ein Mensch ertragen kann, wenn er lernt, damit umzugehen. Das Leben der Autorin ist dafür ein bewegendes Beispiel. Sie wurde als Einzelkind in eine Familie mit einem kühlen, strengen Vater und einer psychotischen Mutter hinein geboren. Sie erzählt in ihrer offenen Autobiographie von sexuellem Missbrauch, drei gescheiterten Ehen und dem Selbstmord ihres Vaters, während ihre Mutter bereits im Sterben liegt. Sie erleidet vollkommen überfordert einen Zusammenbruch und...

Nur Spatzen tragen Gamaschen - Eine Fußballer-Autobiografie

Jörg Lühn und Stefan Schnoor erlauben den Lesern in "Nur Spatzen tragen Gamaschen" einen Einblick in das Leben eines professionellen Fußballers. Stefan Schnoor stammt aus Neumünster, einer ehemaligen Industriestadt in der Mitte Schleswig-Holsteins. Seine Karriere beginnt er in ganz jungen Jahren als Straßenfußballer. Er feuert als Kind in der legendären Westkurve des Hamburger Volksparkstadions den HSV an. Über die Stationen VfR Neumünster und Olympia Neumünster wird Stefan Schnoor später Bundesligaspieler beim Hamburger SV. Bundestrainer Berti Vogts lädt ihn zu einem Lehrgang ein. Mit dem Wechsel nach England zu Derby County...

Ich wusste schon immer, dass ich etwas besonderes bin! - Erinnerungen eines Bäckers

F. v. Semil teilt in der Autobiografie "Ich wusste schon immer, dass ich etwas besonderes bin!" seine abwechslungsreiche Lebensgeschichte. Die Mutter des Autors war mit schwerer Arbeit belastet und wurde darüber hinaus im Alter von 40 Jahren erneut schwanger. Die Schwangerschaft war auf mehreren Ebenen belastend für sie, vor allem körperlich. Als ihr Sohn auf die Welt kam, war er ein entsprechend mickriges Bürschchen. Er war völlig faltig und zerknittert. Er füllte die Haut um sich herum nicht annähernd aus. Es war für den Jungen alles andere als ein idealer Anfang des Lebens. Da die Leser nun jedoch eine Autobiografie eines...

Das mit den Tieren - Ein autobiografischer Längsschnitt

Tim Schneider teilt in "Das mit den Tieren" tierbezogene Momente aus seinem Leben. Der Autor liefert den Lesern mit seinem neuen Buch eine Autobiografie der etwas anderen Art. Hier erhalten die Leser keinen typischen chronologischen Überblick von Geburt über Kindheit und Teenager-Zeit bis hin zu den Erfahrungen, die der Autor als Erwachsener gesammelt hat. Sie erhalten in den verschiedenen Geschichten Einblicke in sein Leben, allerdings nur in Momente, die irgendwie mit Tieren verbunden sind. So sind die Tiere in den Momentaufnahmen mal eine Bedrohung (Dackel), mal erwecken sie Abscheu (Regenwürmer) und mal landen sie im Kochtopf...

Inhalt abgleichen