Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

Autobau

Betriebsrat sieht europäische Opel-Werke durch GM-Investitionen in Russland in Gefahr "WAZ"

Essen - Der Bochumer Opel-Betriebsratschef Rainer Einenkel rechnet mit negativen Folgen für die europäischen Opel-Werke durch die Investitionen des US-Mutterkonzerns General Motors (GM) in Russland. "Mindestens zwei bis drei der heutigen Opel-Werke könnten gefährdet sein", sagte Einenkel den Zeitungen der Essener WAZ-Gruppe (Montagausgabe). "Obwohl die bestehenden Opel-Werke nicht voll ausgelastet sind, werden weitere Überkapazitäten geschaffen", sagte Einenkel und fügte hinzu: "Kein Werk ist sicher." Das gelte auch für das Stammwerk Rüsselsheim. "Stammwerk zu sein, heißt noch lange nicht, die Garantie zu haben, ständig eine hohe Auslastung zu haben." Weitere Standorte von Opel in Deutschland befinden sich in Eisenach und Kaiserslautern. GM will die Produktion im Werk St. Petersburg und in einer Gemeinschaftsfabrik mit dem russischen Hersteller Avtovaz in der Wolga-Stadt Togliatti massiv ausweiten. Der Konzern will die Produktionskapazitäten...

Neue Werkstoffe: Partnervermittlung für Firmen und Forscher auf Kölner Messe InnoMateria

Im Rahmen der neuen Kongressmesse für Werkstoffe im Leichtbau "InnoMateria" am 15. und 16. März in Köln wird auch eine Partnerbörse angeboten, bei der Unternehmen untereinander sowie mit Wissenschaftlern nordrhein-westfälischer Hochschulen ins Gespräch kommen können. Damit sollen Kontakte zwischen Firmen und Einrichtungen verschiedener Branchen ausgebaut werden, die Interesse an der Entwicklung und Arbeit mit innovativen Werkstoffen haben, denen speziell im Leichtbau eine hohe Bedeutung zukommt. Zu den wichtigen Anwendungsbereichen gehören die Automobilindustrie ebenso wie die Luft- und Raumfahrt. Die Kongressmesse ist die erste ihrer Art. Sie versteht sich als interdisziplinärer Branchentreff, daher werden von Seiten der Hochschulen Wissenschaftler aus unterschiedlichen Forschungsbereichen wie Maschinenbau, Elektrotechnologie, Werkstoffwissenschaft und Betriebswirtschaft vertreten sein. Veranstaltet wird die Partnerbörse von der InnovationsAllianz...

Inhalt abgleichen