Auslagerung

MaRisk-Novelle fordert Zentrales Auslagerungsmanagement: microfin mit aktuellem Seminar-Angebot

Bad Homburg, 8. November 2017 - Die jüngst veröffentlichte 5. MaRisk-Novelle bringt für Banken und Finanzdienstleister eine wesentliche neue Anforderung: Sie schreibt im Hinblick auf Auslagerungen die Einrichtung eines Zentralen Auslagerungsmanagements (ZAM) vor. Wie auslagernde Institute bei der Einrichtung der neuen Organisationseinheit vorgehen sollten, zeigt die auf Outsourcing spezialisierte Unternehmensberatung microfin in einem Kompakt-Seminar. Zusätzlich hat das Bad Homburger Unternehmen verschiedene Beratungsleistungen für eine schnelle Umsetzung der Vorgaben aus Frankfurt und Bonn. "Wir haben für unsere Kunden vorgearbeitet und bringen sie schnell ans Ziel", kommentiert Claudia Dölker, Consultant bei microfin. "Wichtig ist, zunächst zu überprüfen, ob und inwieweit bestehende Organisationseinheiten die vorgeschriebenen Aufgaben übernehmen können, und die ZAM-Readiness zu ermitteln. Anschließend unterstützen wir beim MaRisk-konformen...


LV 1871 Pensionsfonds: Erfolgsgeschichte aus Liechtenstein

Vor zehn Jahren hat die LV 1871 ihre Pensionsfondstochter in Liechtenstein gegründet. Seitdem wächst das Interesse an Auslagerungen auf die LV 1871 Pensionsfonds AG stetig. Die gebuchten Bruttobeiträge der LV 1871 Pensionsfonds AG lagen im Geschäftsjahr 2016 bei 63,2 Mio. Euro (Vorjahr: 75,0 Mio. Euro). Die nicht-versicherungsförmigen Neugeschäftsbeiträge betragen 53,8 Mio. Euro. Das sind fünf Prozent mehr als noch im Vorjahr. Besonders erfreulich war auch die Performance der Kapitalanlage in der nicht-versicherförmigen Dynamik-Variante. Nach Abzug aller Kosten wurde in der Anlagestrategie Chance auf Jahressicht eine Performance von 5,8 Prozent erzielt. In der Strategie Balance waren es 5,6 Prozent. Betriebliche Altersversorgung aus Liechtenstein Die LV 1871 Pensionsfonds AG hat Jahresrenten in Höhe von 30,9 Mio. Euro (Vorjahr: 27,6 Mio. Euro) versichert. Die Assets under Management legen um 18 Prozent zu auf 425,7 Mio. Euro. Bis...

Inhalt abgleichen