Asylanten

CSU-Landtagswahl 2018 – Bayern, ein Land, in dem Milch und Honig fließen

Agenda 2011-2012: Von 1950 bis 1985 erhielt das arme Bayern Zahlungen aus dem Länderfinanzausgleich. Dank der CSU hat es sich danach zum reichsten Bundesland entwickelt. Lehrte, 18.09.2018. Markus Söder und Horst Seehofer gehen davon aus, dass es den Menschen in Bayern und Deutschland so gut geht, wie nie zuvor. Besonders den Bayern als stäkstes und bestes Bundesland. Die niedrigste Arbeitslosigkeit, die niedrigste Kriminalität mit den höchsten Aufklärungsquoten, die höchste Abschiebungsquote von abgelehnten Asylanten und eine fast endlose Aufzählung an Wohltaten. Sie wollen keine Champagner-, sondern eine Leberkäsegesellschaft als Mittelpunkt des Volkes, eine Politik der Veränderungen und Realitäten. Das sind wesentliche Punkte, dass alle nach Bayern drängen. Warum verstehen die Wähler der CSU dieses Bündel von Erfolgen und Wohltaten nicht? Zwischen 1970 und 2003 lagen die Wahlergebnisse der CSU zwischen 56,4 und 60,7 % und danach...

Kundgebung: Wenn es Ihnen auch langsam zu bunt wird

Kundgebung der Republikaner in Düsseldorf Düsseldorf, Chemnitz, Kandel, Freiburg, Plauen, Leipzig und in weiteren Städten sind bereits Opfer der grenzenlosen Einwanderungspolitik zu bedauern. Längst sind es nicht mehr leichte Straftaten, sondern auch immer wieder Vergewaltigungen, Raubdelikte und sogar Mord und Totschlag. Anstatt aus diesen Fehlern zu lernen und eine Abkehr von der Willkommenskultur einzuleiten, führen Altparteien und andere Gutmenschen die bisherige Asylpolitik unbeeindruckt fort. Tausende Menschen sind alleine in den vergangenen Wochen auf die Straße gegangen und haben ihren Unmut geäußert. Diese Protestkultur haben wir Republikaner in Düsseldorf bereits im Jahr 2014 gestartet und werden sie am 15.09 fortsetzen. Hierzu teilte der REP-Kreisvorsitzende und Bezirksvertreter Fischer mit: Immer mehr Bürger können und wollen dieses Asylfiasko nicht mehr erdulden. Die Angst vor Übergriffen und Straftaten steigt in der...

Düsseldorfer Altstadt: Jude wird von Migranten angepöbelt und verletzt

Republikaner verurteilen Übergriff In der Düsseldorfer Altstadt ist ein Jude angegriffen und leicht verletzt worden. Die Polizei geht von einer antisemitischen Straftat aus. Der Angriff ereignete sich bereits am Freitag und wurde heute erst bekannt.Das Opfer, ein 17-Jähriger, sei unter anderem durch das Tragen einer Kippa als Jude erkennbar gewesen. Die Angreifer sollen nordafrikanisches Aussehen haben, bzw. südländisches. Bereits in der Vergangenheit hatten die Jüdische Gemeinde in Düsseldorf die Sicherheitslage in Deutschland kritisiert und Juden geraten, in bestimmten Vierteln der Stadt mit vielen muslimischen Bewohnern keine Kippa zu tragen. Hierzu erklärten der REP-Kreisvorsitzende Fischer und REP-Stadtrat Maniera: Die Masseneinwanderung führt nicht nur dazu, dass immer mehr Menschen berechtigte Angst vor Übergriffen haben oder unser Sozialstaat ausgebeutet wird, sondern auch zum Anstieg des Antisemitismus. Inzwischen müssen...

Keine „Lifeline“-Migranten nach Düsseldorf - Ampel-Koalition im Aufnahmewahnsinn

Die Städte Bonn und Düsseldorf wollen Asylbewerber vom Rettungsschiff „Lifeline“ aufnehmen. Nachdem der Bonner Oberbürgermeister Sridharan angeboten hatte, einige Schiffsmigranten aufzunehmen, folgt nun die Ampel-Koalition in Düsseldorf und will eine noch unbekannte Zahl von Personen ebenfalls übernehmen. Hierzu erklärte der REP-Stadtrat Maniera: Es ist nicht mehr zu verantworten, was die Ampel-Koalition den Bürgern unserer Stadt zumutet. Aktuell müssen bereits 460 weiter Asylanten in Düsseldorf aufgenommen. Hintergrund ist die angeblich nicht erfüllte Aufnahmequote der Landeshauptstadt, teilte die Bezirksregierung...

Freiburger Start-up Jicki will geflüchteten Menschen kostenlose Deutschkurse durch Crowdfunding ermöglichen

Freiburg, 12.07.2017 - Das Freiburger Start-up Jicki will mit einer Kampagne auf der Crowdfunding Plattform Startnext kostenlose Deutschkurse für Geflüchtete finanzieren. Bereits 2016 produzierte das junge Unternehmen einen 5 Lektionen umfassenden Kurs, der sich großer Beliebtheit erfreut und bis heute über 5000 Mal heruntergeladen wurde. Gründer Helge Straube möchte auf diesem Erfolg aufbauen und sowohl den ersten Kurs ausbauen, als auch Geflüchteten anderer Nationalitäten die Möglichkeit bieten, kostenlos und ohne Wartezeit Deutsch zu lernen. “Es wäre schade, wenn unser Projekt, Geflüchteten zu helfen, bereits nach 5 Lektionen...

Düsseldorf: Asylanten unzufrieden mit Unterkunft auf der Berger Allee

Demonstration der Flüchtinge gegen ihre Unterbringung ist der Gipfel der Unverschämtheit Offenbar soll erhebliche Unzufriedenheit bei den Asylanten bestehen, die im Behrens-Bau auf der Berger Allee untergebracht sind. So wäre teilweise nicht genug Warmwasser für alle 600 Personen vorhanden, wenn diese duschen wollen. Angeblich seien auch die Zimmer überbelegt und die Besuchszeiten überschaubar. Hierzu teilten der REP-Kreisvorsitzende und Bezirksvertreter Fischer mit: Wer meint aus Kriegsgebieten zu stammen und gerade so aus Not und Elend geflohen sein will, der sollte sich kaum über diesen Standard beschweren, selbst wenn...

Düsseldorfer Republikaner unterstützen Bürger in Lörick gegen Asylbewerberzuteilungen

In Düsseldorf Lörick werden bis Jahresende rund 420 Asylanten untergebracht. Eifrig baut die Stadt daher zweigeschossige Unterkünfte an der Oberlöricker Strasse. Bereits in den vergangenen Wochen und Monaten war deshalb der REP-Kreisverband auch in diesem Stadtteil besonders aktiv, um den Anwohnern zu zeigen, dass sie in ihrer berechtigten Ablehnung der Zuweisungsvorhaben politische Unterstützung erhalten. So wurden bereits mehrere Informationsstände und hunderte Bürgergespräche durchgeführt, sowie umfangreiche Verteilungen vorgenommen, damit die Menschen vor Ort weitere Informationen über die Unterbringungen erhalten....

Vier marokkanische Asylanten bedrängen Frauen und leisten Widerstand gegen Polizisten

REP fordern konsequente Abschiebung straffälliger und integrationsresistenter Asylanten Immer wieder kommt es zu Vorfällen, bei denen bestimmte Volksgruppen besonders auffallen. Bei einer Personenüberprüfung durch die Polizei entwickelten sich am Düsseldorfer Hauptbahnhof erhebliche Widerstände, sowie versuchte Gefangenenbefreiung und schließlich eine Bedrohung. Eine Gruppe von jungen marokkanischer Männer bedrängte Frauen. Bei einer Überprüfung der Tatverdächtigen wurde festgestellt, dass diese bereits mehrfach wegen gleich gelagerten Sachverhalten und Gewaltdelikten aufgefallen sind. Gegen die Verbringung in die Polizeiwache...

Düsseldorfer Republikaner fordern Abschiebung der Brandstifter

Asylmissbrauch und Kriminalität dürfen nicht geduldet werden Im Zusammenhang mit dem Brandanschlag auf die Asylanten- und Flüchtlingsunterkunft, die von einem marokkanischen Asylschwindlern begangen worden sein soll, haben die Republikaner ihre Forderung nach konsequente Abschiebung von Wirtschaftsasylanten und kriminellen Ausländern erneuert. Der Düsseldorfer REP-Stadtrat André Maniera erklärte hierzu: Der Brand auf dem Messegelände hat dem Fass den Boden ausgeschlagen. 10 Millionen Euro Schaden und die Gefährdung hunderter Personen nahm der Marokkaner offenbar billigend in Einkauf, als er aus Unzufriedenheit über das...

Republikaner begrüßen Aufnahmestopp für Düsseldorf

Fischer: Endlich wird die REP-Forderung umgesetzt Der ausgerufene Aufnahmestopp trifft bei den Republikanern auf große Zustimmung. Bereits vor einem Jahr forderte der REP-Kreisverband endlich die Zuweisungszahlen zu reduzieren, da die Situation für die Bürgerinnen und Bürger nicht mehr hinnehmbar sei und die finanzielle Belastung immens wäre. Bisher erfolgte aber nicht die erwünschte Umsetzung des Aufnahmestopps. Nach dem gestrigen Brandanschlag, der nach ersten Erkenntnissen von sechs Asylanten verübt wurde, erfolgte nun ein Kurswechsel. Hierzu erklärte der Düsseldorfer REP-Kreisvorsitzende und Bezirksvertreter Fischer:...

Inhalt abgleichen