Argentinien

Taxi-Drohnen - Science-Fiction wird Realität

Elektrisch und mit vertikaler Start- und Landemöglichkeit bewegen sich Flugdrohnen in die reale Welt. Geschuldet ist dies den Fortschritten in den Sektoren Motor, Batterie und Technologie. Schlecht verbundene oder erreichbare Orte auf erschwingliche Art zu erreichen, dazu noch emissionsarm, ist eine schöne Vorstellung. Testflüge sollen ab dem nächsten Jahr in Spanien laufen. In Barcelona und Santiago de Compostela (bekannt als das Ziel des Jakobswegs) werden die Passagierdrohnen als Pilotprojekt abheben. Verantwortlich ist hierbei das öffentliche spanische Unternehmen für Luftraumüberwachung im Rahmen von zwei EU-Projekten. Drohnen, die Waren und Medikamente in ländliche Regionen, meist in Kanada, den USA und in Australien bringen, gibt es bereits. Auf einer Insel im Victoriasee in Tansania wurde das Pilotprojekt getestet. Ebenfalls in Afrika, in Malawi übernehmen seit 2018 Drohnen die Medikamentenversorgung in schwer erreichbare Orte...

Auch Banken reagieren auf die Abkehr von fossilen Brennstoffen

Bereits 2020 lag der Fokus auf Klimathemen. Erneuerbare Energien und saubere Energien werden favorisiert. Die Banken ändern ihre Politik für fossile Kredite. Einige Banken haben bereits signalisiert, dass die Finanzierung von fossilen Brennstoffen reduziert werden soll. Manche Bank kündigte sogar einen kompletten Ausstieg an. Dahinter steckt sicher auch der Gedanke, dass klimabedingte steuerliche oder politische Änderungen Risiken darstellen, die die Banken vermeiden wollen. Die Outperformance sauberer Energie wird also fortgesetzt. Denn hier können die Finanzen wachsen. So haben sich etwa die Aktien, bei denen es um saubere Energie geht, seit dem Jahr 2018 deutlich besser entwickelt als Aktien, bei denen es um fossile Brennstoffe geht. Es könnte also auch seitens der Banken mehr Geld in den Sektor saubere Energie fließen. Nimmt man als Beispiel das Pariser Klimaabkommen, so haben in den rund fünf Jahren seit der Unterzeichnung viele...

Klimaziele im Blickpunkt

Wind und Sonne allein reichen nicht aus, um umweltfreundlich ausreichend Strom für alle zu produzieren. Gemäß Berechnungen von McKinsey & Co. findet bis zum Jahr 2050 eine Verdoppelung des weltweiten Stromverbrauchs statt. Besonders die Nachfrage aus dem Verkehrsbereich und auch der Strombedarf von Gebäuden ist dafür verantwortlich. Um die geplante Dekarbonisierung voranzutreiben sind immense Investitionen nötig. Rund 50 Billionen US-Dollar sollen es in den kommenden 30 Jahren sein, so McKinsey. Wind und Sonne als Energiequellen sind unberechenbare und unvorhersehbare Kandidaten. Um das ihnen eigene Auf und Ab zu regulieren, sind Stromspeicher nötig, was das Ganze wieder deutlich verteuert. Regelmäßigkeit und genaue Berechenbarkeit bietet dagegen die Stromgewinnung aus Atomkraftwerken und ist umweltfreundlich. So befürwortet beispielsweise die Gruppe Climate Scientists for Nuclear die Kernenergie, um CO2 zu reduzieren. Und, wenn auch...

Energiewende - aus dem All

Solarkraftwerke im All zu installieren, diesen Plan gibt es schon gut 100 Jahre lang. ??????? Die Idee, Solarkraftwerke in den Himmel zu verlegen, gibt es schon sehr lange, könnten sie doch rund um die Uhr Strom produzieren. Eine Photovoltaik-Anlage, also ein fliegendes Kraftwerk müsste nach Berechnungen mindestens zehn Quadratkilometer groß sein. Trotz aller Schwierigkeiten will die europäische Weltraumbehörde ESA Pläne für die Gewinnung von Energie im All fördern. Übrigens plant China dies bis zum Jahr 2050 Wirklichkeit werden zu lassen. Immerhin ist die Technik wohl schon so weit, das Ganze ist also keine Science-Fiction-Idee...

Rohstoffe für grüne Energie

Japan will es bei den Olympischen Spielen 2021 vormachen: Das olympische Feuer wird mit Wasserstoff brennen. Bei der Olympiade 1964 in Tokio erregten noch elektronische Zeitmessung und ein Superschnellzug Aufsehen. Heute geht es um autonome Taxis und Roboter. Mit Solarstrom aus Wasser hergestellt, wird Wasserstoff-Technologie das olympische Feuer brennen lassen. Denn Klimaschutzziele gehören weltweit zu den zentralen Themen. Wasserstoff lässt nicht nur Fahrzeuge fahren, sondern kann auch Strom und heißes Wasser für Eigenheime liefern. Ein Rohstoff, den die neue Technologie braucht, ist Platin. Denn der nötige Katalysator beinhaltet...

Rohstoffe aus dem Weltraum - Galaktische Bestrebungen

Gesetze für den Abbau von wertvollen Rohstoffen im Weltall will die NASA festlegen. Die NASA beabsichtigt Mondfelsen zu kaufen und sucht Unternehmen, die Abbaureisen in das Weltall durchführen. Angebote werden bereits eingeholt. Bei den Reisen zum Mond sollen Proben gesammelt werden. So soll ein Präzedenzfall für den Bergbau auf der Mondoberfläche geschaffen werden. Das gesammelte Material bleibt auf dem Mond und das Eigentum daran geht an die NASA. Dabei zahlt die NASA nur für das gesammelte Material, geschätzte 15.000 bis 25.000 US-Dollar. Das Weltall hat Einiges an Rohstoffen zu bieten, Eis, Helium und andere Materialien....

Foto Expedition am Kap Hoorn

Mit Gebeco zum professionellen Fotoworkshop an Bord der Ventus Australis Kiel, 09.11.2018. Unberührte Landschaften und atemberaubende Orte – ein Paradies für jeden Hobbyfotografen! Extreme Naturlandschaften fotografieren ist eine der Leidenschaften von Nori Jemil, freiberufliche Fotografin für National Geopraphic Travelller. Auf der Gebeco Erlebnisreise „Südliche Winde am Kap Hoorn“ mit Abreise am 18.02.19 treffen die Reisenden an Bord ihres Expeditionsschiffes die Berufsfotografin Jemil und lassen sich in Seminaren und auf ihren Exkursionen erklären, wie man unter schwierigen Bedingungen fantastische Bilder schießt. Gemeinsam...

Proindex Capital AG über Handelsabkommen mit Mercosur

EU-Kommission will Abkommen mit Mercosur (Argentinien, Brasilien, Uruguay und Paraguay) abschließen Suhl, 25.10.2017. In dieser Woche thematisiert die Proindex Capital AG die Bestrebungen der EU, das Abkommen mit Mercosur noch dieses Jahr abzuschließen. „Bei diesem Thema waren sich EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und der französische Präsident Emmanuel Macron eher uneinig“, so Andreas Jelinek, der Vorstand der Proindex Capital AG. Juncker betonte vergangene Woche, das Handelsabkommen mit dem südamerikanischen Wirtschaftsblock (Argentinien, Brasilien, Uruguay und Paraguay) sei „das wichtigste Handelsabkommen...

Liberty One Lithium - Doppelte Erfolgschance!

In Argentinien konzentriert sich derzeit die Suche nach dem neuen Öl, dem Energiemetall Lithium. Ein Unternehmen, das sich große Chancen ausrechnet, ist die kanadische Liberty One Lithium. Argentinien ist einer der Hotspots, wenn es um die Suche nach dem "neuen Öl" (Goldman Sachs) Lithium geht. Wir berichten bereits seit einiger Zeit unter anderem immer wieder über einen der Stars der Szene, die kanadische Millennial Lithium. Und von genau dieser hat unsere heutige Neuvorstellung Liberty One Lithium (WKN A2DHMB / TSX-V LBY) gerade erst eines ihrer zwei vielversprechende Projekte erworben! Das so genannte Pocitos-Projekt, das...

Neu bei Sprachcaffe Reisen: Trenddestinationen in Südamerika

Sprachcaffe Reisen bietet ab sofort auch Urlaub in Argentinien, Brasilien, Chile und Uruguay an. Frankfurt am Main, 22.06.2016 - Mit Argentinien, Brasilien, Chile und Uruguay weitet Sprachcaffe Reisen sein Angebot auf Südamerika aus und bedient damit aufstrebende Trenddestinationen der kommenden Jahre. Bislang hatte sich das Unternehmen vor allem als Spezialist für Kuba einen Namen gemacht. Neben den offerierten Reisen nach Mittelamerika, Asien und Italien können Reiselustige jetzt auch die Highlights Südamerikas entdecken. Reisebausteine lassen ganz individuelle Reiseplanung zu Mit den Sprachcaffe Reisebausteinen können...

Inhalt abgleichen