Anwenderbericht

W. Thomann AG falzt auf Herzog+Heymann

Die W. Thomann AG falzt auf einer Kleinstfalzmaschine von Herzog+Heymann Beilagen für Pharmaverpackungen und andere kleinformatige Produkte. Ein doppeltes Kamerasystem sichert die fehlerfreie Qualität. Dank einer Waterscoring-Vorrichtung treffen bei kleinen Formaten und hohen Seitenumfängen gut planliegende Endprodukte in der Auslage ein. Investiert eine Buchbinderei in eine neue Falzmaschine, ist das an sich nichts Bewegendes. Doch das Interesse wächst, wenn die Falzmaschine technische Merkmale aufweist, wie sie im Markt selten anzutreffen sind. So geschehen bei der W. Thomann AG in Ebikon (Schweiz), die seit diesem Frühjahr auf einem Kleinstfalzsystem der Marke Herzog+Heymann produziert. Dass Reto Thomann, Inhaber und Geschäftsführer der Buchbinderei, sich für Herzog+Heymann entschieden hat, ist auch der Gramag Grafische Maschinen AG geschuldet. Sie vertritt die Falzmaschinen in der Schweiz. Reto Thomann weiß, wie er selber sagt, dass...

Veldhuis Media setzt mit der Falzmaschine K8RS weiter auf eine schlankere Produktion

Veldhuis Media in Raalte (Niederlande) investierte bei Wifac in die Falzmaschine K8RS von MBO. Diese vierte Falzmaschine bedeutet den nächsten Schritt im Vorhaben von Oscar Jager und Erwin de Lange, die effizienteste Druckerei im Auflagebereich von 500 bis 6.000 Stück zu werden. „Alles unter einem Dach zu haben ist absolut notwendig, um die vom Markt verlangten Lieferzeiten einzuhalten.“ „Die Umstellung im Drucksaal auf vollautomatische Druckmaschinen vor rund sieben Jahren ist nun in der Abteilung Weiterverarbeitung angekommen. Hier sind dieselben Trends zu beobachten: kurze Einstellzeiten, sofort mit voller Geschwindigkeit arbeiten, geringe Standzeiten, tadellose Qualität.“, so die Aussage von Oscar Jager, Geschäftsführer von Veldhuis Media in Raalte. Das Unternehmen investierte bei Wifac in eine neue Falzmaschine K8RS von MBO. Mit der Maschine können ca. 14.000 Hefte mit 32 Seiten pro Stunde hergestellt werden. Bereits Ende...

Karl Müller aus Krefeld hat sich für RedTherm entschieden: Eine ebenso wärmende wie lukrative Geldanlage

Dass Infrarotheizungen von RedTherm umweltfreundlich, platzsparend, allergikerfreundlich und vor allem preiswert sind, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Doch die Qualitätsprodukte vom Niederrhein können noch mehr. Für Karl Müller aus Krefeld sind sie sogar eine lukrative Geldanlage. Die einen lieben das angenehme Wohlfühlklima, das von den RedTherm Infrarotheizungen ausgeht. Andere schätzen vor allem das Einsparpotential dieser modernen Heizalternative. Auch für Karl Müller waren diese Eigenschaften maßgebliche Gründe für einen Kauf. Aber der Krefelder Geschäftsmann führt noch einen weiteren Grund auf: „Für mich ist es auch ein sinnvolles Investment mit hoher Rendite.“ Doch der Reihe nach. Als der 73-Jährige das Wohn- und Geschäftshaus in Krefeld vor 26 Jahren kaufte, war die im gesamten Gebäude verlegte Elektrofußbodenheizung eine sinnvolle Alternative zu den anderen Energieformen. „Strom war damals sehr billig“,...

Success-Story made by cobra

(ddp direct)Konstanz, 25. Januar 2012. Die sachs engineering GmbH wurde im Jahr 1998 von Dipl.-Ing. Wolfgang Sachs gegründet. Das Ingenieur-Unternehmen mit Stammsitz in Engen-Welschingen beschäftigt heute über 50 Ingenieure und gilt mit Niederlassungen in Berlin, Krakau, Belgrad und Teheran europaweit als Kompetenzzentrum in Sachen Ingenieurdienstleistungen. Neben der strukturierten Adress- und Kontaktverwaltung bildet cobra die Basis für verlässliches Projektmanagement mit effizienten Abläufen. Die Vorteile von cobra in Sachen Adressmanagement sind dem Team von sachs engineering seit Jahren bekannt. Denn mit cobra Adress PLUS...

Mit MES-System Produktionskennzahlen ermitteln und die gesamte Produktion optimieren – Ein Anwenderbericht der Sartorius Stedim

Die Sartorius Stedim Plastics GmbH (vormals toha plast GmbH) ist seit fast 40 Jahren etablierter Hersteller von Kunststoffkomponenten für die Branchen Biotechnologie und Medizin. Mit ca. 120 Mitarbeitern werden am Standort Göttingen an ca. 80 Reinraum-Arbeitsplätzen Steriltestsysteme, Hautklammergeräte und weit über 120 Millionen Spritzgussartikel im Jahr hergestellt. Seit der Integration in die Sartorius Stedim Biotech Gruppe im Jahr 2007 ist ein deutlich differenzierteres Reporting notwendig, das sich auch bis in den Bereich der Produktion hereinzieht. Die Entscheidung für ein MES-System Im Jahr 2008 begab sich Sartorius...

Automobil-Zulieferer HS Genion plant mit Projektmanagement-Software von Can Do

München, 11. November 2010. Der Automobil-Zulieferer HS Genion, Spezialist für bewegliche Module und Komponenten, legt großen Wert auf ein professionelles Projektmanagement: Die hohen Standards zum Projektablauf, wie sie die Automobilindustrie voraussetzt, bildet das Unternehmen mit einem eigenen Phasenmodell ab. Gleichzeitig hat HS Genion den Anspruch, Kunden frühzeitig und umfassend - von der Konzeptionsphase bis zur Serienfertigung - in seine Projekte zu integrieren. Nur so kann der Automobilzulieferer seine führende Position in den Bereichen Aerodynamik, Cargomanagement und Gestängeklappen ausbauen. Die Kernteams bei HS...

Inhalt abgleichen