Anwälte

Die Leistungen der Anwaltskanzlei Schnorrenberg • Oelbermann - vier Fachanwälte als kompetentes Team

Die Anwaltskanzlei Schnorrenberg • Oelbermann bietet seit 40 Jahren rechtlichen Beistand für Düsseldorf und Umgebung. Vier Fachanwälte vertreten hier ihre Mandanten mit einem höchstmaß an Kompetenz. Die Schnorrenberg • Oelbermann Anwaltskanzlei in Düsseldorf blickt 2017 auf 40 Jahre kompetente Rechtsberatung und -vertretung zurück. Mit Sitz in exponierter Lage an der Benrather Schloßallee, betreut, berät und vertritt die Kanzlei ihre Mandanten zuverlässig auf verschiedenen Rechtsgebieten. Ergänzend zum Standort Düsseldorf-Benrath gibt es eine Zweigstelle in Bergisch Gladbach. Das Team der Kanzlei besteht aus vier Rechtsanwälten mit unterschiedlichen Rechtsgebieten als Fachanwälte. Alle vier Juristen der Kanzlei vertreten die Interessen ihrer Mandanten durchsetzungsstark mit zielgerichteten Strategien vor Gericht sowie außergerichtlich. Know-how und Kompetenz in der Theorie sind dabei ebenso ein Markenzeichen wie Erfahrung und...

Roben: Qualität versus Preis

Schuster bleib bei deinen Leisten und das hat seinen guten Grund. Allerdings sollte der Schuster sein Handwerk verstehen und deshalb gilt es, nicht nur sein Fachgebiet von A bis Z zu beherrschen, sondern auch ein entsprechend adäquates Auftreten zu haben. Das gilt insbesondere für den Beruf des Richters oder eines Anwalts. Eines der obersten Gebote in diesem Beruf sind zweifelsohne die Paragraphen und Rechtsgrundlagen im Schlaf zu beherrschen, aber auch das Auftreten ist von großer Bedeutung. Eine gepflegte Anwaltsrobe oder die edel glänzenden Richter Roben zeugen von Respekt und Wertschätzung. Schließlich vertritt man das Gesetz, nicht nur seine Mandanten. Die Roben sind hochwertig verarbeitete Kleidungsstücke, die zwar einen höheren Preis haben mögen, aber dafür eine Qualität aufweisen, die allem zur Ehre gereicht. Weitere Informationen auf: http://www.gewandmeisterei.de/die-wasmer-anwaltsrobe-hochwertige-roben-fuer-rechtsanwaelte.html Auch...

Gute Roben für Anwälte und Richter

Wenn man Roben sieht, mag man auf den ersten Blick keinen Unterschied feststellen. Bei Roben handelt es sich um ein mantelartiges Gewand, das bis zum Knie reicht. Bei genauerem Hinsehen stellt man dann allerdings fest, dass es Unterschiede in der Beschaffenheit der Materialien und des Innenfutters gibt. Auch vom Kunden gewünschte zusätzliche Leistungen werden sichtbar. Darüber hinaus unterscheidet sich die Richter Robe von der Anwaltsrobe und den Roben der Staatsanwälte. Der größte Unterschied liegt aber beim Besatz. Die Roben der Staatsanwälte und die Richter Roben haben einen Besatz aus Samt, während die Anwaltsrobe einen Besatz aus Seide aufweist. Die Gerichtsschreiber tragen ebenfalls Roben, die aber keinen Besatz hat. Vom wem die Roben getragen werden müssen und zu welchen Zeiten wird von der Anwaltskammer festgelegt. Der Tradition verbundene Juristen tragen darunter ein weißes Hemd mit einem ebenfalls weißen Binder. Frauen...

BAG: Keine Kürzung des Erholungsurlaubs nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Mit Urteil vom 19.05.2015 entschied das Bundesarbeitsgericht (BAG), dass Kürzungen des Erholungsurlaubs wegen der Elternzeit durch den Arbeitgeber nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses unzulässig s NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Grundsätzlich erwirbt ein in Elternzeit befindlicher Arbeitnehmer auch weiterhin Urlaubsansprüche, auch wenn die Elternzeit über mehrere Jahre genommen wird. Dem Arbeitgeber steht aber gem. § 17 Abs. 1 Satz 1 BEEG das Recht zu diesen Anspruch zu kürzen. Die Kürzung ist für jeden vollen Monat Elternzeit um ein Zwölftel zulässig. Im...

BGH: Beschränkung der Haftung des ausgeschiedenen Gesellschafters

Mit Urteil vom 19.05.2015 entschied der Bundesgerichtshof (BGH), dass ein ausgeschiedener Gesellschafter nicht für erst nach seinem Ausscheiden fällig gewordene Stammeinlagen seiner Mitgesellschafter NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Im vorliegenden Fall war der Beklagte mit einem Geschäftsanteil von 2.500,00 EUR an einer GmbH beteiligt. Einen weiteren Anteil in Höhe von 22.500,00 EUR hielt ein weiterer Mitgesellschafter. Der Beklagte erbrachte seine Einlage vollständig. Später übertrug er seinen Geschäftsanteil auf den Mitgesellschafter. Zu diesem Zeitpunkt war dessen...

BFH: Einbeziehung von Baukosten in die Bemessungsgrundlage für Grundsteuer

Der BFH hat mit Urteil vom 03.03.2015 Stellung entschieden, wann Baukosten in die Bemessungsgrundlage zur Ermittlung der Grunderwerbssteuer mit einzubeziehen sind (AZ.: II R 9/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Im Rahmen dieser Entscheidung hat der Bundesfinanzhof (BFH) nunmehr klargestellt, welche Kosten bei Erwerb eines unbebauten Grundstücks in die Bemessungsgrundlage zur Feststellung der Grunderwerbssteuer mit einzubeziehen sind. Nach bisheriger ständiger Rechtsprechung sind beim Kauf eines unbebauten Grundstücks teilweise auch Kosten für eine spätere Errichtung...

OLG Koblenz: Die Verjährung titulierter Kindesunterhaltsansprüche im Insolvenzverfahren

Mit Beschluss vom 30.07.2014 hat das (OLG) Koblenz festgestellt, dass die Feststellung beantragt werden kann,dass Kindesunterhaltsansprüche auf einer vorsätzlichen unerlaubten Handlung beruhen. NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier ließ die Stadt Unterhaltsansprüche von drei Kindern gegen ihren Vater titulieren, und zwar mithilfe von vier Vollstreckungsbescheiden. Den Kindern wurden Sozialhilfe und Jugendhilfe seitens der Stadt gewährt. Im Jahr 2009 wurde über das Verfahren des Vaters das Verbraucherinsolvenzverfahren eröffnet, woraufhin die Stadt ihre Ansprüche zur...

OLG Hamm: Zur Auslegung der Testamentsbestimmung " Erbschaft gemäß Berliner Testament"

Mit Beschluss vom 22.07.2014 nahm das Oberlandesgericht Hamm Stellung zur Auslegung der Bestimmung einer Erbschaft "gemäß Berliner Testament" in einem privatschriftlichen Testament (AZ.: I-15 W 98/14) NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier errichtete der Erblasser ein formgültiges Testament. In diesem bestimmte er unter anderem, dass nach seinem Tod die Erbschaft "gemäß dem Berliner Testament" erfolgen und auch die Wiederverheiratungsklausel angewandt werden soll. Zur Familie des Erblassers gehörten zum Zeitpunkt seines Ablebens seine zweite Ehefrau sowie zwei Kinder aus...

OLG Karlsruhe: Vertrauensschutz im Versicherungsrecht

Mit Urteil vom 24.10.2014 entschied das OLG Karlsruhe, dass auch geleistet werden muss, wenn man darauf vertrauen durfte, die Versicherung werde die Feststellung rechtzeitig einleiten (AZ.: 9 U 3/13). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Vorliegend ging es um die schriftliche Feststellung der Invalidität, welche vom Arzt erst nach Ablauf der vorgesehenen Frist von 15 Monaten festgestellt wurde. Das OLG meint, der Versicherungsnehmer durfte hier darauf vertrauen, dass die Versicherung die rechtzeitige ärztliche Feststellung veranlasst, da ihm gegenüber angekündigt wurde, es werde...

Kündigung von Bausparverträgen durch Bausparkasse verhindern

Wie es scheint kündigen Bausparkassen vermehrt hochverzinste ältere Bausparverträge, wogegen sich betroffene Bausparer wehren können und sollten. NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Zürich führt aus: Die Bausparkassen bezwecken mit den Kündigungen, die einst versprochenen Zinsen von zumeist 3-4 % nicht mehr zahlen zu müssen, da diese nämlich viel höher sind als es heute üblich ist; heute liegt der Zinssatz regelmäßig bei rund 0,25%. Mehr als 50.000 Bausparkunden haben in den letzten Jahren Kündigungen ihrer Bausparverträge erhalten. Betroffen sind Verträge, die seit ca. 10 Jahren...

Inhalt abgleichen