Ansiedlung

Erfolgreiche Ansiedlung: Richtfest bei US-Firma Microvast. Batteriehersteller errichtet Europazentrale in Ludwigsfelde

Wirtschaftsminister Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach und Dr. Steffen Kammradt, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB), unterstreichen die Bedeutung der Investition des US-Batterieherstellers Microvast in Ludwigsfelde. Beide bewerten das heutige Richtfest für die künftige Europazentrale des Unternehmens als eine „Schlüsselinvestition für moderne Mobilität in Brandenburg“. „Die Ansiedlung von Microvast ist ein zentraler Baustein in der wirtschaftlichen Entwicklung unseres Landes. Denn Brandenburg hat die Chance, bei moderner Mobilität in der ersten Liga zu spielen. Genau dazu passt diese Investition. Microvast steht in einer Reihe mit Ansiedlungen wie der Tesla-Gigafabrik in Grünheide, der Herstellung von Batteriekomponenten bei BASF in Schwarzheide oder dem Aufbau eines europäischen Testzentrums für autonomes Fahren bei der der DEKRA am Lausitzring“, erklärte Minister Steinbach weiter. „Microvast ist...

DHL-Ansiedlung in Ludwigsfelde: Rohbau ist fertiggestellt

Starkes Signal für die Logistikregion Brandenburg Wirtschaftsminister Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach und Dr. Steffen Kammradt, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB), freuen sich über die Fortschritte beim Bau des neuen DHL-Paketzentrums in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming). Beide betonen, die heutige Fertigstellung des Rohbaus sei ein „wichtiger Meilenstein für die Umsetzung dieser Schlüsselinvestition“. „Das neue DHL-Paketzentrum ist ein Leuchtturm der Logistikregion Brandenburg“, sagt Minister Steinbach weiter. „Die Logistikbranche beschäftigt insgesamt mehr als 200.000 Menschen in der Hauptstadtregion. Sie zählt zu den Branchen, die sich in den letzten Jahren besonders positiv entwickelt haben. Mit DHL entstehen nun mehr als 600 neue tarifgebundene Arbeitsplätze.“ „Brandenburg und Berlin sind 2019 zur Logistikregion Nummer 1 in Deutschland aufgestiegen. Dazu trägt auch das Mega-Paketzentrum...

Wirtschaftsförderung: Mit gutem Vorlauf aus der Krise. Nach Rekordjahr 2019: WFBB zuversichtlich bei Ansiedlungen und Innovation

Brandenburgs Wirtschaftsminister Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach und die Geschäftsführung der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) blicken trotz der Corona-Pandemie zuversichtlich auf die Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Brandenburg. „Wir bearbeiten derzeit mehrere höchst spannende Investorenanfragen und Innovationsprojekte“, sagen die WFBB-Geschäftsführer Dr. Steffen Kammradt und Sebastian Saule. „Die WFBB hat 2019 ein Rekordergebnis erreicht. Jetzt leistet sie einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der Folgen der Corona-Krise. Und sie wird auch gefordert sein, wenn es darum geht, den Konjunkturmotor mit aller Kraft wieder in Fahrt zu bringen“, erklärt der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie, Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach. Er dankt der WFBB für die aktive Unterstützung der Hilfsmaßnahmen des Landes in der Corona-Krise: „Die Wirtschaftsförderung Brandenburg ist immer eingesprungen, wo es nötig war.“ Aktuelle...

Einladung zur Pressekonferenz: Wirtschaftsförderung: Mit gutem Vorlauf aus der Krise

Nach Rekordjahr 2019: WFBB gibt einen Ausblick auf Ansiedlungen und Innovationen in 2020 Rekordjahr, Tesla, Corona-Krise - wo steht die Wirtschaftsförderung Brandenburg heute? Hat sich ihre Arbeit verändert? Gibt es Ansiedlungen, Innovationen und Fachkräfteservices auch in Zeiten einer Pandemie? Wo liegen die Schwerpunkte der Wirtschaftsförderung? Und wie kann die WFBB mithelfen, schnell aus der Krise zu kommen? Antworten auf diese Fragen und einen Ausblick auf das weitere Jahr 2020 erhalten Sie in der Jahrespressekonferenz der WFBB, zu der wir Sie herzlich einladen. Wann? Am Freitag, 12. Juni 2020, um 10:00 Uhr Wo?...

Bund fördert Investorenwerbung für die Lausitz - Unterstützung der Ansiedlungskooperation von WFBB und WFS

Die Wirtschaftsförderungen von Brandenburg und Sachsen - Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) und Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) - werden bei der gemeinsamen Investorenwerbung für die Lausitz vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt. Das BMWi fördert für drei Jahre die länderübergreifend organisierte internationale Investorenakquisition beider Wirtschaftsförderer für die Lausitz. Zielregionen sind Asien und Nordamerika, Zielbranchen sind Mobilität sowie Energie- und Umwelttechnologien. Vereinbart wurde eine enge Zusammenarbeit mit Germany Trade & Invest (GTAI), der Standortmarketinggesellschaft...

Gemeinsame Investorenwerbung für die Lausitz – Brandenburg und Sachsen starten www.lausitz-invest.de

- Investorenportal von WFBB, WFS und WRL ist ab heute online - Die Wirtschaftsförderungen von Brandenburg und Sachsen werben ab heute mit einem gemeinsamen Investorenportal um Ansiedlungen für die Lausitz. Unter www.lausitz-invest.de erhalten Unternehmen wichtige Informationen für Ansiedlungsvorhaben in der Lausitz zentral aus einer Hand. In Kürze folgt die englische Fassung unter www.lusatia-invest.com. Das Portal haben die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) und die Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) gemeinsam mit der Wirtschaftsregion Lausitz (WRL) erstellt. Die kreislichen Wirtschaftsförderungen stellen im Investorenportal...

WFBB wirbt auf der EXPO Real für Brandenburg

Mit dem breiten Angebot an Gewerbeflächen in allen Regionen, dem besonderen Potenzial der „Städte in der zweiten Reihe“ und dem digitalen Comeback des Landlebens in Brandenburg wirbt die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) für den Standort Brandenburg auf der EXPO Real in München. Deutschlands größte Standortmesse beginnt am 7. Oktober. Cottbus/Chó?ebuz und Luckenwalde zählen zu den so genannten „Städten der zweiten Reihe“ um Berlin. Gemeinsames Merkmal: Gute Anbindung an die Bundeshauptstadt Berlin, verfügbare Gewerbeflächen und damit Wachstumspotenziale für die Wirtschaft – auch aus dem zunehmend enger...

Investition aus Spanien kommt in die Lausitz

Weitere internationale Investition für die Lausitz: In Schwarzheide siedelt sich das spanische Umwelttechnik-Unternehmen Tradebe an, das auf die Rückgewinnung von Lösungsmitteln aus industriellen Produktionskreisläufen spezialisiert ist. Damit verbunden sind zunächst 17 Arbeitsplätze und ein Investitionsvolumen von gut 10 Millionen Euro. Tradebe ist bereits die zweite aktuelle internationale Neu-Ansiedlung in der Lausitz. Gerade erst hat die japanische Fuji Oil ihre Investition in Golßen bekannt gegeben. Beide Projekte werden von der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) begleitet. „Diese Ansiedlung stärkt durch Synergien...

Japanische Ansiedlung für die Lausitz gewonnen

Internationaler Ansiedlungserfolg für die Lausitz: In Golßen errichtet der japanische Konzern Fuji Oil eine Produktionsanlage für Nahrungsergänzungsmittel. Damit verbunden sind ein Investitionsvolumen von 15 Millionen Euro und bis zu 21 neue Arbeitsplätze. Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) führte Gespräche über das Ansiedlungsprojekt vor Ort in Osaka. Jetzt geht die Investition an den Start. „Die Investition von Fuji Oil ist ein schöner Ansiedlungserfolg und ein starkes Signal für die Lausitz. Fuji Oil erweitert die Wertschöpfungskette in der Ernährungswirtschaft. Das bietet der Lausitz eine Perspektive über...

Große Nachfrage nach Brandenburger Industrieflächen

Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) verzeichnet eine große Nachfrage nach Gewerbeflächen. Allein vom Jahresanfang bis Ende Mai 2019 hat die WFBB 41 Anfragen bearbeitet und dabei insgesamt 139 Areale angeboten. Im Jahr 2018 belief sich die Zahl der Standortanfragen auf 114. Dafür bot die WFBB insgesamt 409 Standorte an. Besonders begehrt sind Industriestandorte. Zwei Drittel der Standortangebote in 2018 bezogen sich auf Industrieflächen. Die kleinste von Investoren gesuchte Fläche umfasste 500 Quadratmeter, die größte 1.000.000 Quadratmeter. Im Durchschnitt lag der Wert bei 63.368 Quadratmetern. „Verfügbare Gewerbeflächen...

Inhalt abgleichen