Anonmymität

Aus der Sackgasse - Sozialkritischer Roman

Christiane Röder will mit "Aus der Sackgasse" für mehr Verständnis für andere Menschen sorgen. Der Mensch braucht den Menschen, doch in den Augen der meisten Menschen sind nicht alle Menschen gleich - und manche sind anderen gegenüber regelrecht feindlich eingestellt, vor allem, wenn es sich um Menschen aus anderen Kulturen und Ländern handelt. Mit den Problemen, die daraus entstehen können, beschäftigt sich dieser neue Roman. Die türkische Familie Özer erwirbt ein Baugrundstück, aber nicht alle sind damit einverstanden. Des weiteren sucht der Obdachlose Uwe Hansen im Gartenschuppen von Ben und Timo Hoffmann Schutz vor dem Winter. Mit diesen und anderen Ereignissen sehen sich Nanni Wolff, die Alberts, die Möllers, die Hoffmanns und Dr. Sperling konfrontiert. Sie werden aus ihrem Alltagstrott und dem anonymen Nebeneinander gerissen. Der Roman "Aus der Sackgasse" von Christiane Röder ist ein feinfühliges Plädoyer für ein friedliches...

Inhalt abgleichen