Anleger

Auch im neuen Jahr nehmen Hiobsbotschaften für Anleger von HCI Schiffsfonds kein Ende. Aktuellen Medienberichten zu Folge wurde das HCI Schiff MS Amanda unter vorläufige Zwangsverwaltung gestellt. Den betroffenen HCI Schiffsfonds-Anlegern droht in dieser Situation der Totalverlust ihres investierten Kapitals. Zusätzlich können unter Umständen die bereits erhaltenen Ausschüttungen durch das Emissionshaus zurückverlangt werden. Die betroffenen HCI Anleger sollten sich mit dieser Situation nicht abfinden, sondern sich fachkundig beraten lassen. Bei der Vermittlung von Schiffsfonds unterlaufen den beratenden Banken oder einer...

Bamberg, 24.02.2014: Mit einem akquirierten Eigenkapitalvolumen von 73,4 Millionen Euro inklusive Agio verbessert das fränkische Investmenthaus im Jahr 2013 erneut seine Position unter den Top 10 der auf Immobilienfonds Deutschland spezialisierten Emissionshäuser. Gegenüber dem Vorjahr stieg der kürzlich zum Fondsinitiator des Jahres 2014 gewählte und mit dem goldenen Bullen ausgezeichnete Immobilienentwickler um einen Rang auf Platz 8. Trotz der rückläufigen Investitionen von Publikumsfonds, die über alle Anlageklassen im Vergleich zum Vorjahr 26 Prozent weniger Kapital einsammelten (2013: 2,3 Mrd. Euro / 2012: 3,1 Mrd. Euro;...

Die Öl- und Gasförderung durch Fracking spaltet die Gemüter. Wie alles im Leben weist diese Methode Vor- und Nachteile auf. Dallas, 19.02.2014. Seitdem in den USA der Öl- und Gasboom ausgebrochen ist, wird das Thema Fracking auch in Deutschland heiß diskutiert – vor allem zwischen den Politikern. Hierzulande haben sich die Regierungsparteien im Koalitionsvertrag auf ein vorläufiges Moratorium für die umstrittene Schiefergasförderung geeinigt. Die EU verzichtet auf europaweite Vorschriften und handelt damit entgegen den Forderungen von Umweltschützern. Bei der Fracking-Methode wird ein Gemisch aus Sand, Wasser und Chemikalien...

16.02.2014: | | |
Am 05.11.2013 wurden die Geschäftsräume der Infinus AG, der Prosavus AG, der Future Business KGaA sowie der Ecoconsort AG durch Beamte der Staatsanwaltschaft Dresden durchsucht. Hinter der Infinus AG steht der Mutterkonzern Future Business KGaA, zu dem außerdem noch die Capital Business GmbH, die Infinus AG Finanzdienstleistungsinstitut, die Moritzburger Versicherungsmakler GmbH, die Infinus PR und Marketing GmbH, die Prosavus AG (vormals Future Business PLUS AG), die Infinus Vertrieb & Service AG, die Biehl Capital Partner und die Infinus Hausverwaltung GmbH gehören. Tätigkeitsfeld der Future Business KGaA ist der Erwerb und die...

Magdeburg, 10.02.2014. Der deutsche Immobilienmarkt ist als Anlageziel sehr beliebt. Dadurch steigen die Preise. Investoren müssen sich zunehmend genauer umschauen. Laut einer aktuellen Investitionsklimastudie von Union Investment gelten vor allem britische Investoren als besonders probierfreudig und mutig, wenn es um alternative Investitionen in Immobilien geht. Grundlage war die Befragung von 168 Immobilienunternehmen in Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Demnach sind 60 Prozent der Briten bereit, höhere Risiken auf sich zu nehmen. Eine mögliche Ursache für die Suche nach Alternativinvestments ist der zunehmend strapazierte...

Das Emissionshaus Wölbern KG ist inzwischen insolvent. Im Jahr 2008 hatte es den Dachfonds SchiffsfondsGlobal Transport 04 aufgelegt, der insgesamt drei 13.000 t Chemikalien-/Produkttanker umfasst. Dazu zählen: MT Marida Magnolia, MT Marida Mulberry und MT Marida Marguerite. Das Gesamtinvestitionsvolumen belief sich zum Emissionszeitpunkt auf rund 60,2 Mio. Euro. Die Fremdkapitalquote betrug damals rund 37,7 Mio. Euro, zum 31.12.2009 bereits rund 58,1 Mio. Euro. Abgesehen von der aktuell bekannt gewordenen Insolvenz verlief die Entwicklung der Wölbern Schiffsfonds für die betroffenen Anleger bisher alles andere als erwartet. Die...

Gegen die an der Emission des geschlossenen Schifffonds MS Monia beteiligte ExklusivCapital GmbH & Cie. Finanzholding KG wurde beim zuständigen Landgericht Osnabrück Klage auf Schadensersatz wegen wegen Prospektfehlern eingereicht. Die Klage betrifft den Prospekt des Schiffsfonds MS Monia. Dabei wird beanstandet, dass der Prospekt trotz der Krise in der Schfffahrtsbranche nicht aktualisiert bzw. kein Nachtrag erstellt wurde. Gegenstand des Fonds sind der Erwerb und Betrieb des Containerschiffs MS Monia. Das Gesamtinvestitionsvolumen belief sich im Jahr 2009 auf rund 21 Mio. Euro. Die hier gegenständliche Prospekthaftung wurde...

Erdgasförderung in der Kitchen Lights Unit bereits ab Ende 2014 Stuttgart, 30.01.2014. Der Stuttgarter US Öl- und Gasspezialist Energy Capital Invest hat mit der „US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 4 GmbH & Co. KG“ (ECI NSV 4 KG) seine mittlerweile 22igste Beteiligung aufgelegt. Mit einer Laufzeit bis zum 31. Dezember 2017 handelt es sich erneut um einen Kurzläufer. Wie ihre Vorgänger, investiert auch die ECI NSV 4 KG mittelbar in die Gewinnung von Erdöl und Erdgas in Süd-Alaska. Der Partner der ECI, die Deutsche Oel & Gas AG, besitzt mit dem Kitchen Lights Unit die Mehrheitsanteile an dem größten zusammenhängenden...

Dallas, 29.01.2014. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel kann sich der Zustimmung der Bevölkerung sicher sein. Und wurde – wie das Handelsblatt mit Bezug auf einen unlängst stattgefundenen Handelsblatt-Kongress schreibt – sehr deutlich. Er kritisierte, man müsse die Kosten der Energiewende in den Griff bekommen, sonst sei diese nicht mehr mehrheitsfähig. Schon heute würden viele Bürger die Kosten des Ausbaus von Erneuerbaren Energien als unzumutbare Belastung empfinden. Dies bestätigt auch das renommierte Demoskopie Allensbach Institut. Danach wären schon heute 63 Prozent der Deutschen nicht mehr bereits, höhere...

Magdeburg, 27.01.2014. Im Jahre 2012 sind die Mieten bundesweit langsamer gestiegen als die allgemeine Teuerung. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts legten sie im Schnitt nur um 1,3 Prozent zu und lagen damit unter der Gesamtteuerung von 1,5 Prozent. Die Nettokaltmieten wirken preishemmend auf die Entwicklung der Verbraucherpreise. So erhöhten sie sich im Zeitraum von 2005 bis 2013 nur um 9,8 Prozent. Die Verbraucherpreise stiegen in Deutschland hingegen insgesamt um 14,3 Prozent. Seit Oktober hatten sich die Nettokaltmieten allerdings wieder verteuert. Mit einem Anstieg von 1,6 Prozent lagen sie über der Gesamtteuerung der Verbraucherpreise...

Inhalt abgleichen