Analyse

DAX - Es wird volatiler ...!

Im DAX bestimmten im Freitagshandel, vor dem bevorstehenden Wochenende, weitere, kräftige Gewinnmitnahmen das Handelgeschehen. Die Marktteilnehmer reagierten äußerst nervös und machten angesichts des bevorstehenden Wochenendes zuerst einmal Kasse. Der DAX rutschte dabei zunächst direkt unter die 5600 Punktemarke und traf kurz unterhalb (5591) auf leichte Unterstützung, die dann allerdings nicht mehr ausreichte, den Index über das Donnerstagstief (5639) zu hieven. Die Folge waren weitere, rasche Gewinnmitnahmen bei denen der Index wiederholt unter die 5600 Punktemarke rutschte und zunächst ein Tief bei 5549 Punkte markierte. Nach...

WinLIMS V 8.0 freigegeben

Verbesserungen und zusätzlichen Funktionalitäten werden bereitgestellt Das System wurde unter Verwendung der aktuellen Versionen von Microsoft Visual Studios 2010 und des .NET Framework 4 erstellt, und bietet damit zukunftsorientiert den Stand der Technik! Die Unterstützung von Microsoft Windows 7 in 32 oder 64 bit Versionen sowie aller seiner Vorgänger bis Microsoft XP ist uneingeschränkt gegeben. In dieser Version wurden eine Reihe von Verbesserungen und zusätzlichen Funktionalitäten bereitgestellt. Besonderes Augenmerk wurde auf gute Performance aller Komponenten im Zusammenspiel gelegt und die Ergonomie verbessert. Mit...

Open Market TV AG NEWS: Original-Research: USU Software AG (von GBC AG)

Aktieneinstufung von GBC AG zu USU Software AG Unternehmen: USU Software AG ISIN: DE000A0BVU28 Anlass der Studie: Researchstudie (Update) Empfehlung: Kaufen Kursziel: 6,15 Euro Kursziel auf Sicht von: Ende 2012 Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker, Christoph Schnabel Zeichen stehen unverändert auf Wachstum; Prognosen und Kursziel angehoben Mit Meldung der Halbjahreszahlen 2011 hat die USU Software AG die erfolgreiche Fortsetzung des Unternehmenswachstums aufgezeigt. So hielt der bereits in den letzten Quartalen sichtbar werdende Wachstumstrend auch im zweiten Quartal 2011 an und die Gesellschaft konnte...

DAX - Wochen der Entscheidung ...!

Die europäischen Leitindices, allen voran der DAX rauschten in der vergangenen Handelswoche weiter in die Tiefe. Schaut man sich hingegen den DOW JONES Index an, so stellt man fest, das dort noch nicht allzuviel Porzellan zerschlagen wurde. Anders hingegen beim DAX, der nun innerhalb von drei Monaten, von seinem Jahreshoch bei 7600 Punkte, bis zum Freitagstief 5345 Punkte, insgesamt 2255 Punkte (29,25 %) nachgab und damit knapp ein Drittel seines Wertes einbüßte. Der DOW JONES Index hingegen gab von seinem Jahreshoch bei 12832 Punkte, bis zum Freitagstief 10801 Punkte, insgesamt 2031 Punkte (15,85 %) nach. Bedenkt man nun, das angesichts...

Open Market TV AG NEWS: Claimpicker Ltd.: Claimpicker.com veröffentlicht Analyse zu KINGHERO AG

09.08.2011 / 17:00 -------------------------------------------------------------------------------- Claimpicker.com veröffentlicht Analyse zu KINGHERO AG - Widersprüchliche Unternehmensdokumente schüren Zweifel Die im Entry Standard der Deutschen Börse notierte KINGHERO AG ist in Erklärungsnot: Claimpicker liegen Unternehmensdokumente vor, die die operative Einheit des Modeunternehmens in China für die Geschäftsjahre 2008-2010 bei den zuständigen Behörden eingereicht hat. Die Angaben zu Umsatz und Ertrag liegen danach um bis zu 99% unter den entsprechenden Angaben des im Juli 2010 im Vorfeld des IPO veröffentlichten...

Wie kundenorientiert ist Ihr Service – Neues Instrument zur Analyse des Kundennutzens

Ein Kunde entscheidet sich unter Wettbewerbsbedingungen stets für den Anbieter, der ihm den höchsten, von ihm tatsächlich wahrgenommenen Nutzen bietet. Dieses Gesetz beschreibt den Kundennutzen. Der Kundennutzen ist eindeutig die zentrale Orientierungsgröße - auch für erfolgreiche Serviceangebote. Er erlaubt es, zukünftige Markterfolgspotentiale einzuschätzen. Das X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign stellt nun gemeinsam mit der Schauenburg Consulting, Markdorf ein Instrument („Service KNA“) zur Verfügung, mit dem der Kundennutzen der Serviceangebote von Unternehmen genau analysiert werden kann. Denn...

DAX - Kurze Aufwärtsreaktion und weiterer Downmove ...! (Elliott-Wave)

War es das schon wieder ...? Die Nervosität der Marktteilnehmer war in der vergangenen Handelswoche deutlich zu spüren und wurde zudem von einer zunehmenden Volatilität begleitet. Im Montagshandel gelang es dem Index sich kurzzeitig etwas zu stabilisieren und sich von dem Vorwochentief (7021) weiter nach oben abzusetzen. Am Dienstag setzte sich diese Stabilisierungsphase dann fort, sodaß der Index bis zum Mittag ein neues Zwischenhoch (7147) markierte. Anschließend kam es jedoch zu weiteren, teils kräftigen Gewinnmitnahmen, bei denen dann in der ersten Hälfte des Mittwochshandels, das Vorwochentief (7021) unter einer deutlichen...

Dunlopillo entscheidet sich für CRM-Branchenlösung Sales Performer von bpi solutions

Dunlopillo GmbH, Hersteller im Bereich Matratzen, Rahmen und Bettwaren , vertraut der umfassenden Branchenerfahrung und dem langjährigen CRM-Know-how von bpi solutions. Dunlopillo hat bpi solutions mit der Einführung des Sales Performer beauftragt. Seit über sieben Jahrzehnten ist Dunlopillo eine der bekannten deutschen Marken im Matratzensegment. Grundstein für ergonomische, hochqualitative Produktinnovationen ist der Produktionsstandort in Hanau mit einer hochmodernen Forschungsabteilung und einem eigenen Schlaflabor. Dunlopillo denkt ganzheitlich und steht für innovative, auf individuelle Bedürfnisse zugeschnittene Schlafkonzepte...

DAX - Rasante Berg- und Talfahrt ... und nun !

Im DAX kam es in der abgelaufen Handelswoche zu einer volatilen Berg- und Talfahrt. Die Handelswoche war insbesondere durch viele Eröffnungsgaps gekennzeichnet, welche die zunehmende Unsicherheit der Marktteilnehmer widerspiegelten. Direkt im Montagshandel fiel der Index nach unten durch und markierte ein Tief bei 7105 Punkte. Von dort aus übernahmen dann die Bullen das Ruder und in einer korrektiven Aufwärtsreaktion erreichte der DAX im Dienstagshandel ein Hoch bei 7202 Punkte. Anschließend setzten sich weitere Gewinnmitnahmen durch und drückten den Index im frühen Mittwochshandel auf ein Wochentief bei 7071 Punkte, von wo aus...

Bestens gerüstet: Gemeinsam neue Einblicke in Rüstprozesse gewinnen

IPH organisiert Rüstseminare für produzierende Unternehmen Hannover, 23. Mai 2011 – Für produzierende Unternehmen bietet das IPH – Institut für Integrierte Produktion Hannover Rüstseminare vor Ort an. Ziel ist die Optimierung bestehender Rüstabläufe. Davon profitieren auch Fach- und Führungskräfte aus anderen Firmen. Wenn es um die Abläufe in der eigenen Produktion geht, sind viele Unternehmen betriebsblind. Was immer so gemacht wurde und halbwegs funktioniert hat, wird oft über Jahre beibehalten. Sollen Prozesse optimiert werden, hilft es jedoch, den Tatsachen ins Auge zu blicken und eine kritische Bestandsaufnahme...

Inhalt abgleichen