Alzheimer

Kann man Demenz behandeln? Die Antwort lautet: Ja.

Wissenschaftlicher Durchbruch in der Demenz-Forschung: Die Transkranielle Pulsstimulation (TPS). Wer heute mit der Diagnose Alzheimer-Demenz oder anderen Form der Demenz konfrontiert ist und nach Behandlungsoptionen sucht, wird bislang enttäuscht. Unisono heißt es von allen Seiten: Nein, der Formenkreis Demenz ist unheilbar, eine Therapie ist nicht in Sicht. Dies jedenfalls schreiben die Verbände und Institutionen auf ihren Websites noch - bedauerlicherweise. Zu kurz ist augenscheinlich noch die Zeitspanne der öffentlichen Wahrnehmung, seit der die erste tatsächliche Alzheimer-Demenz-Therapie namens Transkranielle Pulsstimulation (TPS®) zugelassen wurde - eine Therapie, die sicher und wirksam ist und noch dazu ambulant durchgeführt wird. Doch immerhin: einige hundert Patient*innen wurden mittlerweile bereits erfolgreich behandelt. Schallwellen versus Chemie: Die Medizintechnik ist der Pharma-Forschung derzeit einen Schritt voraus. Während...

US-Zulassung: Neues Alzheimer-Medikament Aducanumab

Mit Aduncanumab (Handelsmarke: Aduhelm ®) wurde im Juni 2021 zum ersten Mal seit 18 Jahren ein neues Alzheimer-Medikament durch die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) zugelassen. Viele Menschen, die auf eine Behandlung für die Krankheit hoffen, sind darüber erfreut. Einige Forscher zeigen sich jedoch überrascht und enttäuscht. Aducanumab, entwickelt von Biogen in Cambridge, ist das erste zugelassene Medikament, das womöglich die Ursache der Krankheit behandeln kann und nicht nur ihre Symptome. Die Zulassung hat jedoch eine kontroverse Debatte darüber ausgelöst, ob das Medikament wirksam ist. Viele Experten weisen darauf hin, dass die Daten aus den Studien nicht belegen, ob Aducanumab den kognitiven Verfall bremst. Die bisherigen Medikamente gegen Alzheimer, wie zum Beispiel Donepezil oder Piracetam, bekämpfen nur die Symptome, indem sie zum Beispiel den Gedächtnisverlust um einige Monate verzögern. Aducanumab beseitigt...

Neue Alzheimer-Demenz-Therapie TPS® in Frankfurt am Main

Die Transkranielle Pulsstimulation bietet endlich eine Behandlungsoption gegen das Vergessen. Seit vielen Jahren bzw. Dekaden warten Betroffene und Angehörige auf eine Therapiemöglichkeit bei Alzheimer-Demenz, Demenz, Parkinson und anderen neurophysiologischen Erkrankungen - bislang vergebens. Doch mit der Transkraniellen Pulsstimulation (kurz: TPS®) konnte nun ein neues Kapitel aufgeschlagen werden: Klinisch durch Studien belegt, offiziell zugelassen und mittlerweile in der täglichen Praxis eindrucksvoll erprobt und verifiziert, können Stoß- und Ultraschallwellen das menschliche Gehirn in seiner Regeneration unterstützen. Diese neue Technik, die mit dem medizintechnischen Gerät NEUROLITH® erfolgt, ermöglicht eine noch nie dagewesene fokale, also zielgerichtete, schonende Hirnstimulation und stellt einen beispiellosen Fortschritt auf dem Gebiet der transkraniellen Stimulation dar. Innerhalb von zwei Wochen werden die Patient*innen insgesamt...

Leben ohne Angst vor Krankheit - Ein etwas anderer Gesundheitsratgeber

Sral Gröj Legov liefert mit "Leben ohne Angst vor Krankheit" einen Präventivschlag gegen alle sogenannten Zivilisationskrankheiten. Der Autor S.G. Legov führt die Leser mit seinem neuen Buch zielsicher durch das Minenfeld des Lebens. Er berichtet offen und ehrlich über seine Erfahrungen, Erlebnisse und Erkenntnisse aus dem Praxisalltag. Seine Hauptthemen sind Ernährung, Aktivität und Externe Faktoren, welche unsere Gesundheit torpedieren. Im ersten Band versorgt er die Leser mit den Grundlagen, auf denen die weiteren Bände aufbauen werden. Er eröffnet Wege zur Prophylaxe und Prävention. Hier werden allerdings nicht nur sämtliche...

Erste kausale Therapie zur Behandlung von Alzheimer-Demenz zugelassen

Neues Web-Portal informiert über die Alzheimer-Therapie "Transkranielle Pulsstimulation" (TPS®) mit dem Stoßwellen-System NEUROLITH® - jetzt auch am Chiemsee in Bayern verfügbar. Aschau im Chiemgau, 05.02.2021 - Es ist ein Durchbruch in der Behandlung von Morbus Alzheimer, der sich seit einigen Monaten auch in Deutschland vollzieht: Die Transkranielle Pulsstimulation (TPS®) mit dem Stoßwellen-System NEUROLITH® beweist mittlerweile auch in der Praxis, weshalb sie als erste kausale Therapie offiziell bei Alzheimer- Demenz zugelassen wurde. In anderen Ländern bereits mit Erfolg eingesetzt, ist der Mediziner Dr. med. Hartmut...

Studie: Citalopram senkt Agitiertheit bei Alzheimer, hat aber Risiken

Agitiertheit ist bei Menschen mit Alzheimer-Krankheit recht häufig. Dadurch entsteht nicht nur eine enorme Belastung für die Patienten selbst, sondern auch für Angehörige und Pflegekräfte. Alle gängigen antipsychotischen Medikamente haben sich als unzureichend erwiesen. Eine Studie ging in diesem Zusammenhang auch der Wirkung von Citalopram auf den Grund. Citalopram ist ein selektiver Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI), der zur Behandlung von Depressionen eingesetzt wird. Es reduziert die Unruhe bei Menschen mit Alzheimer signifikant. So steht es zumindest in einer Studie, die 2014 in der Fachzeitschrift JAMA erschienen ist. In...

Neu zugelassene Alzheimer-Demenz-Therapie: Die Transkranielle Pulsstimulation (TPS®).

Erste Behandlungsergebnisse aus deutschen Praxen bestätigen die wissenschaftlichen Forschungen der MedUni Wien. Inmitten der Corona-Pandemie, die auch für Alzheimer- und Demenz-Patienten, deren Angehörige und PflegerInnen eine immense zusätzliche Belastung darstellt, gibt es ermutigende und vor allem konkrete Neuigkeiten zur Therapie von Alzheimer und Demenz. Mit der Transkraniellen Pulsstimulation (TPS®) haben Wiener Wissenschaftler in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Medizintechnikunternehmen STORZ Medical AG nach jahrelanger Forschung und Entwicklung einen wichtigen Meilenstein gesetzt! Als erste vom deutschen Bundesinstitut...

Aducanumab: Zulassung für neuen Alzheimer-Wirkstoff immer unwahrscheinlicher

Die Wahrscheinlichkeit, dass mit Aducanumab im Frühjahr 2021 zum ersten Mal seit mehr als 17 Jahren ein neuer Wirkstoff zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit auf den Markt kommt, ist gesunken. Externe Gutachter, die für die US-Arzneimittelbehörde FDA den Nutzen des Wirkstoffs bewertet haben, sprachen sich dagegen aus. Gute Neuigkeiten sind in der Alzheimer-Forschung selten. Seit mit Memantin im Jahr 2002 das letzte Medikament für diesen Bereich eine Zulassung erhielt, sind sämtliche Neuentwicklungen gescheitert. Große Aufmerksamkeit erhielt daher der Wirkstoff Aducanumab des US-Unternehmens Biogen, der es in den klinischen...

Neue Therapie bei Alzheimer zugelassen: Dr. Baltin bietet die TPS®-Behandlung erstmals in Bayern an.

Die Transkranielle Pulsstimulation (TPS®) ist wirksam und sicher bei leichter bis mittlerer Alzheimer-Erkrankung und kann Alzheimer vorbeugen. Alzheimer-Erkrankungen und auch die Demenz nehmen seit Jahren deutlich zu. Allein in Deutschland sind derzeit ca. 1,2 Millionen Menschen betroffen, Tendenz steigend. Ob Alzheimer und Demenz vererbbar sind oder welche Ursachen diesen bis dato als unheilbar geltenden Krankheiten sonst zugrunde liegen könnten, ist Gegenstand zahlreicher wissenschaftlicher Forschungen weltweit. Die immer höher werdende Lebenserwartung des Menschen mag eine Rolle spielen. Doch gibt es immer mehr Patienten, die...

Durchbruch bei Alzheimer - Demenz: Zugelassene und wirksame Therapie kommt in Deutschland zum Einsatz

Die Transkranielle Pulsstimulation (TPS®) wird erstmals in Frankfurt am Main im Zentrum der Erweiterten Medizin für Patienten ambulant angeboten. Die Demenz und die zum Formenkreis Demenz gehörige Alzheimer-Erkrankung stehen seit Jahren immer mehr im Fokus wissenschaftlicher Forschung. Denn die Zahl der Erkrankten steigt kontinuierlich und bewegt sich derzeit allein in Deutschland bei ca. 1,2 Millionen Patienten. Und jährlich kommen ca. 200.000 weitere Fälle hinzu. Die langsam voranschreitende, aber unausweichliche, bisher nicht kausal behandelbare Reise in das Vergessen trifft nicht nur die Patienten selbst. Auch engste Angehörige,...

Inhalt abgleichen