Altersheim

Dirk Bergen kämpft gegen die Endlagerung im Altenheim – Stadt droht mit Abschiebung

Dirk Bergen ist schwerstbehindert und auf Assistenz rund um die Uhr angewiesen. Diese Assistenz hat er sich mühsam erkämpft. Nun sollen ihm die finanziellen Mittel dafür gestrichen werden. Ihm droht das Altersheim, das für die Stadtverwaltung billiger ist. Bergen kennt Heimleben und weiß, wie dort die Würde der Menschen mit Füßen getreten wird. Noch einmal möchte er nicht in die Hölle. Außerdem wünscht er sich das, was heute überall propagiert wird: Inklusion und Teilhabe. Im Altenheim werden diese Begriffe nicht umgesetzt. Die Stadt Freiburg ist unerbittlich. Die zuständige Sozialbehörde rechnet ihm vor, dass seine Assistenz monatlich 15.000 € und ein Heimplatz weniger als die Hälfte kostet. Einen Abschiebungstermin haben sie ihm bereits genannt; doch Bergen hat protestiert. Mit ihm wahrscheinlich etliche seiner Freunde. Jetzt hat man ihm ein zweites Ultimatum gestellt: 28. Februar 2017. Bis dahin soll er raus aus seiner Wohnung,...

Zu jung fürs Altersheim

Ein Schlaganfall machte Holger Frey zum Pflegefall. Mit nur 43 Jahren sollte er plötzlich ins Seniorenheim. Heidelberg, 12. Dezember 2013 Es war ein ganz normaler Tag, als Holger Freys Arm ihm nicht mehr gehorchte. An diesem Herbsttag 2011 wollte er gerade von Verwandten aufbrechen, da versagte sein linker Arm den Dienst. Der Schlaganfall machte aus dem 43-jährigen Maschinenschlosser einen Pflegefall. Weihnachten verbrachte er damals nicht bei der Familie, sondern in einer Reha-Klinik. Anschließend sollte er weiter ins Pflegeheim, nur dort gab es die nötige Hilfe. Holger Frey ist kein Einzelfall: 5.000 Menschen in Deutschland erleiden jedes Jahr einen schweren Schlaganfall an der Hirnarterie, die Hälfte von ihnen ist unter 60 Jahre alt. Im Altersheim sind diese Menschen trotz Einschränkung häufig fehl am Platz. „Ich wollte selbstständig leben und vor allem wieder arbeiten“, sagt Holger Frey. Das war zunächst leichter gesagt...

Altersruhesitz - Altersheim - Residenz - Rentner - Frührentner Reisen nach Bulgarien

Eine neue Idee mit Vorteilen für die Bewohner. Eigene Zimmer in einem gepflegten Hotel umfunktioniert als Seniorenresidenz in einer Gemeinschaft mit deutsch sprachigen Bewohnern aus Deutschland-Schweiz-Österreich. Renter mit kleiner Rente können ab sofort schon ab 300,- Euro monatlich inkl. Einkaufsserivce und Stromkosten ein gepflegtes schönes Zimmer anmieten. Pro Zimmer: Eigenes schönes Bad mit WC-große bequeme Betten-Kleiderschank-TV-Internet-Tisch-Sessel-Kommode-Schlafzimmertischchen-Klimaanlage. Gemeinschaftsgarten und Räume. Wäscheservice. Essensservice auch Wunsch z.B. pro Mittagessen schon ab 1,50 Euro. Einkaufsservice-deutschsprachiger Arzt- Massagen- alternative Heilmethoden- Kurzentrum- und ein nagelneues modernes Krankenhaus und neues Freibad sind direkt am Ort. Nun können auch Frührentner und Rentner mit Invalidität sorglos auswandern. Einkaufsservice und Essenservice wird geboten. ...

Wohnungsgenossenschaft nutzt wissensbasierte IT für Pflegeberatung

Besserer Service für die Mitglieder wirkt als Kundenbindung Die FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft eG (FZWG) in Halle (Saale) hat gut 5.900 Wohnungen im Bestand. "Um unsere 7.250 Mitglieder an die Gesellschaft zu binden, müssen wir stets zukunftsorientierte Leistungen anbieten und neue Lösungen entwickeln", beschreibt Koordinatorin Andrea Lapat die Herausforderungen. So muss sich die Genossenschaft auch der demografischen Entwicklung in Deutschland stellen, nach der die Bevölkerung immer älter wird. In diesem Kontext nimmt die Bedeutung der Pflegeberatung kontinuierlich zu. Die Komplexität der Versorgungssituationen...

Pflege Betreuung Altenpflege zuhause - 24 Std. rund um die Uhr aus Polen

Betreuung rund um die Uhr McCare hilft Pflegebedürftigen im Alltag Kostengünstige Ganztagesbetreuung durch osteuropäische Pflegekräfte. McCare Senioren-Service bietet in der gesamten Schweiz neben hauswirtschaftlicher Versorgung und Grundpflege auch einen 24-Stunden-Service für Senioren und Menschen mit Behinderung. Mit dem Angebot von McCare ist die 24-Stunden-Betreuung für jedermann erschwinglich geworden. Die durch McCare-Partnerunternehmen eingesetzten Betreuungskräfte leben im Haushalt der zu betreuenden und übernehmen die hauswirtschaftliche Versorgung wie Einkaufen, Kochen, Waschen, Bügeln und Raumpflege. Sie helfen...

Alt sein aber in Würde

- Die Ehre zu lieben - Schon in der Bibel, steht geschrieben, die sollst Mutter und Vater, ehren und lieben. Denn sie haben aus Liebe, uns gegeben, was nicht selbstverständlich, im späteren Leben. Die Gabe der Güte, ein Herz das liebt, ein Funke Verständnis, der Fehler vergibt. Ein Mindestmaß, an Geborgenheit, nicht zu verzweifeln, wenn schlecht steht die Zeit. Viel zu selten, haben wir gedankt, sie pflegten uns, als wir krank. Und hatten wir Kummer, hatten wir Sorgen, tröstende Worte, fühlten uns geborgen. So rasten die Jahre, wie der Wind, nun liegt es an uns, dankbar zu sein, wir...

Sie werden wieder wie Kinder

Edith Schobesberger enthüllt den erschreckenden Alltag in öffentlichen Altersheimen in Oberösterreich. Weil das Leben alter Menschen heute fern ab vom Familienleben stattfindet, ist den Wenigsten bekannt, wie sie ihr Dasein in öffentlichen Altenheimen fristen. Wir verschwenden kaum einen Gedanken daran, wie es unseren Eltern und Großeltern ergeht, wenn sie ihren Alltag nicht mehr selbst bewältigen können und auf fremde Hilfe angewiesen sind. Wer einmal hinter die Kulisse luxuriöser Zimmer und gepflegter Außenanlagen geblickt hat, kann sich nur noch wünschen, dass er selbst nie auf die Betreuung in einer solchen Einrichtung...

Neue kostenfreie Service-Rufnummer zum Thema Pflegehilfe

Pflegebedürftigkeit tritt häufig völlig unerwartet auf. Oft sind weder die Betroffenen noch deren Angehörige auf den Pflegefall vorbereitet. Erste Hilfe bei der individuellen Auswahl der passenden Versorgung und Pflege bietet die Pflegehilfe: Unter www.Pflegehilfe.de sind aktuell über 25.000 regionale und überregionale Wohn- und Pflegeangebote transparent einsehbar. Die Anbieter können einfach und kostenlos miteinander verglichen werden. Als besonderer Service stehen erfahrene Senioren-Wohnberater nun auch per kostenfreier Servicerufnummer unter 0800 - 770 8 700 zur Verfügung. Zu den Themen Pflegedienst, Pflegeplatz und Alltagshilfe...

02.04.2008: | | |

Oft ein Tabu: Große Gefühle im hohen Alter

(Oschersleben, 02.04.2008) Der heutige „Tag der älteren Generation“ ist einem wachsenden Anteil unserer Bevölkerung gewidmet. Doch nicht nur die Themen Pflege und Rente sind Brennpunkte. Die bei etlichen Diskussionen vernachlässigten persönlichen Bedürfnisse und Gefühle der älteren Generation rückt Autorin Heide Floor mit ihrem im Lerato-Verlag erschienenen Roman „Tanz ins letzte Drittel“ in ein neues Licht. Leser erhalten Einblicke in alltägliche Sorgen, Nöte und Wünsche von im Herzen jung gebliebenen älteren Menschen. Gerade Liebe, Sex und Partnerschaft im Alter werden oft tabuisiert. Somit stellt „Tanz ins letzte...

Inhalt abgleichen