Alkoholismus

Corona und Alkohol: Ein teuflisches Paar

Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie ist weltweit der Alkoholkonsum nach oben geschnellt. Dafür gibt es gleich eine ganze Reihe von Erklärungen. „Der Grund liegt in der körpereigenen Hirnchemie“, erklärt Buchautorin Gaby Guzek. „Klar ist: Das wochenlange Anstarren der eigenen vier Wände ist langweilig. Die Tagesstruktur droht, sich aufzulösen. Biochemisch gesprochen: Das Dopaminsystem wird faul“ erläutert sie auf ihrem Blog (https://www.alkohol-ade.com/corona-und-alkohol/ ). Dopamin ist ein Nervenbotenstoff, der für Antrieb, Belohnung und daraus stammende Glücksgefühle verantwortlich ist. Alkohol verpasst dem Dopaminsystem einen Kickstart. Leere, Langeweile und Antriebslosigkeit verschwinden. Es kommen bei sehr vielen auch noch Ängste dazu. Zukunftsängste. Corona hat viele Menschen dicke wirtschaftliche Probleme beschert. Auch die Frage „Wie soll das alles nur weitergehen“ erstickt Alkohol im Keim. Auch hierfür gibt...

"Ich war alkoholkrank - und ich schäme mich nicht dafür"

Alkoholiker haben eine labile Psyche und wollen eigentlich gar nicht wirklich aufhören, lautet das Klischee. Betroffene verstecken ihre Krankheit deshalb, gestehen sie sich selbst jahrelang nicht ein. "Ich habe viel zu lange gebraucht, bis ich endlich begriffen habe: Ja, ich habe ein Alkoholproblem", bestätigt die Wissenschaftsjournalistin Gaby Guzek: "Dabei gibt es überhaupt keinen Grund, sich für diese Abhängigkeit zu schämen, zeigt die moderne Forschung". Gemeinsam mit Ihrem Mann, Dr. med. Bernd Guzek, hat die Wahlösterreicherin jahrelang recherchiert, wie der Alkohol sie so fest in den Griff bekommen konnte. "Alkoholismus hat handfeste körperliche Gründe. Die Psyche allein ist es bestimmt nicht", fasst der Arzt die Ergebnissen der Recherche zusammen. Alkohol bringt den Stoffwechsel der Nervenbotenstoffe durcheinander. Bestimmte Substanzen in unserem Gehirn wie etwa Serotonin, GABA und Glutamat sind dort normalerweise im harmonischen...

„Ich war alkoholkrank - und ich schäme mich nicht dafür“

Alkoholiker haben eine labile Psyche und wollen eigentlich gar nicht wirklich aufhören, lautet das Klischee. Betroffene verstecken ihre Krankheit deshalb, gestehen sie sich selbst jahrelang nicht ein. „Ich habe viel zu lange gebraucht, bis ich endlich begriffen habe: Ja, ich habe ein Alkoholproblem“, bestätigt die Wissenschaftsjournalistin Gaby Guzek: „Dabei gibt es überhaupt keinen Grund, sich für diese Abhängigkeit zu schämen, zeigt die moderne Forschung“. Gemeinsam mit Ihrem Mann, Dr. med. Bernd Guzek, hat die Wahlösterreicherin jahrelang recherchiert, wie der Alkohol sie so fest in den Griff bekommen konnte. „Alkoholismus hat handfeste körperliche Gründe. Die Psyche allein ist es bestimmt nicht“, fasst der Arzt die Ergebnissen der Recherche zusammen. Alkohol bringt den Stoffwechsel der Nervenbotenstoffe durcheinander. Bestimmte Substanzen in unserem Gehirn wie etwa Serotonin, GABA und Glutamat sind dort normalerweise...

Alkoholsucht

Die Sucht ist eine krankhafte und zwanghafte Abhängigkeit und man muss zwischen psychischer und physischer Abhängigkeit unterscheiden. Aus der Gewöhnung folgt oft ein fließender Übergang in die Abhängigkeit und der Betroffene bemerkt es nicht bewusst. Über 1,5 Millionen Deutsche hängen an der Flasche, schätzt die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS), die Dunkelziffer ist nicht überschaubar. Die Mediziner sind sich einig: Bei den Betroffenen handelt es sich um Menschen mit einer echten Erkrankung. Buchdaten: Alkoholsucht - Sucht & Abhängigkeit Autorin: Jutta Schütz Verlag: Books on Demand ISBN: 9783741251702 1,49...

Buchtipp: Alkoholsucht

Die Sucht ist eine krankhafte und zwanghafte Abhängigkeit und man muss zwischen psychischer und physischer Abhängigkeit unterscheiden. Aus der Gewöhnung folgt oft ein fließender Übergang in die Abhängigkeit und der Betroffene bemerkt es nicht bewusst. Über 1,5 Millionen Deutsche hängen an der Flasche, schätzt die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS), die Dunkelziffer ist nicht überschaubar. Die Mediziner sind sich einig: Bei den Betroffenen handelt es sich um Menschen mit einer echten Erkrankung. Buchdaten: Alkoholsucht - Sucht & Abhängigkeit Autorin: Jutta Schütz Verlag: Books on Demand ISBN: 9783741251702 1,49...

Co-Abhängigkeit als Sucht

Als ehemaliger selbst betroffener Co-Abhängiger wünschte sich der Autor eine Veränderung in seinem Leben. Da diese Krankheit und Sucht ihm jedoch lange Zeit gar nicht bekannt war, wusste er nicht, wo er anfangen sollte, sich seine Lebensqualität wieder zurückzuholen. Er stellt sich viele persönliche Fragen: Wie viel musste er noch in seinem Leben ertragen? Weshalb ist es so schwer, sein eigenes Verhaltensmuster zu erkennen, und wieso ist es so schmerzhaft, dieses auch wahr- und anzunehmen? Diese Fragestellungen standen am Anfang eines Prozesses, der durch denken und philosophieren allein nicht zu bewältigen war. Die Ausbildung...

Die Natur hat Krankheit eigentlich gar nicht im Programm! Was ist es also?

Es stellt sich die grundsätzliche Frage, warum ein Organismus überhaupt krank wird. Die Natur hat Krankheit nicht im Programm! Was ist es also? Die Schwerpunkt-Praxen Schell in Berlin und Stuttgart beschäftigen sich seit Bestehen (1994) mit den unterschiedlichsten Erkrankungen. Schwerpunkte sind, u. a. - Orthopädie und Gewebeerkrankungen - Allergie – auch: AllergoWell (Soforthilfe) - Immunologie (Störungen des Immunsystems, auch Autoimmunerkrankungen) - Onkologie (begleitend und initiativ) - Burn-Out-Syndrom - Ernährung (auch Figur und Gewicht) - Suchterkrankungen (unabhängig vom Suchtmittel) - Psyche (Lebensstrategien,...

Abhängigkeit, und wie sie überwunden werden kann

Schon lange hatte ich vor, ein Buch über Alkoholismus und meine eigene Alkoholabhängigkeit zu schreiben und hierin meine Erfahrungen mit dieser Krankheit, Therapien und Selbsthilfegruppen darzulegen. Ich habe es immer wieder aufgeschoben, weil ich den richtigen »Aufhänger« einfach nicht finden konnte. Denn ein reines Sachbuch sollte es nicht werden, schließlich gibt es davon Unmengen, auch kein Roman und schon gar nicht wollte ich meine Mitmenschen mit meiner Lebensbeichte langweilen. So ist dann dieses Buch entstanden: eine Mischung aus Sachinformation, Dokusoap mit Anteilen von dichterischer Freiheit, autobiografischen Elementen...

Lavario bietet jetzt ein Chat-Programm bei Alkoholsucht an

Lavario, grösster Anbieter von Alkohol-Selbsthilfeprogrammen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, bietet auf seiner Webseite jetzt auch die Möglichkeit zu chatten. Besucher, die Fragen zum Selbsthilfeprogramm oder zu Alkoholproblemen allgemein haben, können dies nun kostenlos und anonym rund um die Uhr tun. Ein Therapeuten-Team beantwortet die Fragen, ohne nach Namen, E-Mail-Adresse oder sonstigem zu fragen. Lavario stellt heraus, dass gerade bei Sucht der Wunsch nach Anonymität sehr stark ausgeprägt ist. Nach den Erfahrungen mit den ersten 500 Chat-Besuchern werden vor allem Fragen gestellt, die sich auf darauf beziehen,...

Lavario gibt Auskunft, ab wieviel Alkohol es gesundheitsgefährdend wird

Die Zahl der Alkoholtoten steigt in Deutschland, gleichzeitig sinkt der durchschnittliche Bierkonsum pro Kopf. Zum einen wird immer wieder propagiert, jedweder Alkoholkonsum sei schädlich, zum anderen gelten Rotwein und manche Kräuterschnäpse als angeblich lebensverlängernd. Viele reagieren verwirrt auf die anscheinend widersprüchlichen Angaben. Lavario, grösster Anbieter von Alkohol-Selbsthilfeprogrammen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, http://lavario.de/alkoholsucht, informiert auf seiner Webseite, dass die Grenze zu gesundheitsschädlichem Alkoholkonsum bei 12g reinem Alkohol pro Tag liegt – bei Frauen nur 6g....

Inhalt abgleichen