Abfall

Das Wiesbadener Entsorgungsunternehmen AbfallScout GmbH präsentiert seit kurzem ihr neues Entsorgungsportal www.AbfallScout.de im Internet. AbfallScout bietet Dienstleistungen in den Bereichen Entsorgung und Containerdienst für Abfallarten wie Baustellenabfälle, Bauschutt, gemischte Abfälle, Erdaushub, Grünschnitt, Metallschrott, Papier und Sperrmüll an. Im Entsorgungsportal kann der Kunde schnell und kostenfrei ein transparentes Angebot anfordern und den Auftrag umgehend erteilen. Das Portal richtet sich an Privatkunden, Gewerbe, Handel, Industrie und Kommunen und ist 24 Stunden täglich verfügbar. AbfallScout kooperiert...

05.05.2009: | |
Eine weltweit einmalige Innovation hilft den globalen Rohstoff-Hunger stillen ALTMETALL-Erkennung schon in der Restmülltonne ist aktiver Ressourcen- und Klima-Schutz Trotz Getrennthaltungspflicht landen jährlich ca. 900.000 Tonnen Altmetalle in der Restmülltonne, anstatt sie über die Wertstoff-Höfe oder die Wertstofftonne der Wiederverwertung zuzuführen. Der weitaus größte Teil davon wird zur Müll-Verbrennung transportiert. Beim Verschmelzen der Metalle bleibt dann nur noch eine minderwertige Metalllegierung übrig. Wertvolle Rohstoffe, wie z.B. Kupfer oder Aluminium gehen so in hohem Maße verloren. Dies gilt im abgeminderten...

Häusle Schweiz AG: Tag der offenen Tür in der Betriebsstätte Rheineck - Spitzenposition soll ausgebaut werden Die Häusle Schweiz AG eröffnete mit einem Tag der offenen Tür ihre neue Betriebsstätte in Rheineck. Über 1000 Besucher warfen heute, Samstag, einen Blick hinter die Kulissen des Recyclingunternehmens. Rund 7,5 Millionen Franken hat die Häusle Schweiz AG in Rheineck investiert und kann jetzt den modernsten Entsorgungsbetrieb der Ostschweiz präsentieren. Auf dem 16.000 Quadratmetern großen Areal befinden sich unter anderem eine moderne 62,5 mal 30 Meter grosse Sortierhalle, ein neues Lager für Sonderabfälle,...

Modernster Entsorgungsbetrieb der Ostschweiz - Tag der offenen Tür am 18. April Rheineck, 10. April 2009 - Mit Investitionen von rund 7,5 Millionen Franken hat die Häusle Schweiz AG in Rheineck den modernsten Entsorgungsbetrieb der Ostschweiz errichtet. Mit einem Tag der offenen Tür wird der Betrieb am 18. April offiziell eröffnet. Gegenüber dem ehemaligen Tonner-Areal entstand auf 16.000 Quadratmetern der Neubau für die gesamte Häusle-Betriebsstätte. Abfälle von Gewerbebetrieben und Privathaushalten können dort abgeben werden. Herzstück ist die 62,5 mal 30 Meter grosse, moderne Sortierhalle. Sie bietet Platz für...

Berlin/Dhaka: Seit April 2008 bearbeitet ETLog Health GmbH ein Projekt in Bangladesch. Inhalt ist die technische Abfallberatung für Einrichtungen des Gesundheitswesens in Städten von Bangladesch. Die Projektdauer beträgt acht Monate. Projektauftraggeber ist ein Konsortium bestehend aus der australischen Firma Aus Health International Pty Ltd und der Firma ADSL aus Bangladesch. Die Finanzierung erfolgt über die Asiatische Entwicklungsbank. Bangladesch ist seit 1973 Mitglied bei der Asiatischen Entwicklungsbank und einer der größten Kreditnehmer des Asiatischen Entwicklungsfonds. Insgesamt beliefen sich die Finanzierunghilfen...

Berlin/Sanaa. ETLog Health GmbH ist Teil eines Projektteams, dass sich 2008 mit der Erstellung der Al Saleh Medical City in Sanaa beschäftigt. Das medizinische Zentrum ist initiiert durch das jemenitische Ministerium für Planung und internationale Kooperation und finanziert von einem Investor aus dem Mittleren Osten. Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit zwischen Deutschland und dem Jemen wird seit vielen Jahren kontinuierlich ausgebaut. Die wichtigsten Punkte der Entwicklungszusammenarbeit sind die Wasserversorgung und Abwasserentsorgung; Bau- und Rehabilitierung von Grundschulen; Gesundheit und Familienplanung sowie Förderung...

Berlin/Jishou. Die ETLog Health GmbH wird von Januar bis September 2008 in der autonomen, chinesischen Provinz Xiangxi ein Abfallprojekt im Gesundheitswesen durchführen. Das Projekt wird von der DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH im Rahmen des Public Private Partnership (PPP)-Programms des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt. Ein Schwerpunkt der deutschen Entwicklungszusammenarbeit mit China ist die umfassende Beratung in Umweltfragen. Unter Mitwirkung der Privatwirtschaft, soll die chinesische Umweltgesetzgebung und deren Umsetzung verbessert, umweltfreundliches...

Berlin/Lusaka. ETLog Health wurde vom AT-Verband und InWEnt beauftragt, Trainingsmaßnahmen für Entscheider aus ausgewählten Krankenhäusern Sambias in Lusaka durchzuführen. Das Projekt wurde finanziert durch das Deutsche Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Laut BMZ ist das Ziel der sambisch-deutschen Zusammenarbeit, die große Armut im Land zu verringern. Das deutsche Engagement in Sambia konzentriert sich vor allem auf die Schwerpunkte Wasserversorgung, Dezentralisierung sowie auf gute Regierungsführung und Entwicklung der Zivilgesellschaft. Der 5-tägige Kurs von ETLog Health zielte...

Berlin/Duschanbe. ETLog Health wurde von GITEC beauftragt, Bestandsaufnahmen in ausgewählten Krankenhäusern in Tadschikistan durchzuführen. Das Projekt wird finanziert durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Tadschikistan ist seit 2002 Partnerland der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit. Laut Auswärtigen Amt, haben Deutschland und Tadschikistan als Schwerpunkte ‚Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung’, Grundbildung und Gesundheitswesen vereinbart. Seit Aufnahme der Entwicklungszusammenarbeit hat Deutschland, einschließlich Nothilfe, ca. 100 Mio. Euro zur Verfügung gestellt. 2004 haben sich beide Seiten darauf verständigt,...

Inhalt abgleichen