Abfall

Zuverlässige Müllentsorgung vom Fachmann

Die fachgerechte Entsorgung verschiedener Materialien sollte von einem professionellen Entsorgungsbetrieb durchgeführt werden. Gerade bei gesundheitsgefährdenden Stoffen ist Vorsicht geboten. Die Sanierung oder der Abbruch eines Gebäudes bringt viel Arbeit mit sich und dazu noch sehr viel Abfall. Baustellenabfälle und Bauschut sind grobe und massenhafte Abfälle. Für die normale Mülltonne wäre das zu viel. Da muss ein geräumiger Container her, der genug Raum bietet um alle Abfallprodukte zu entsorgen. Ein Containerdienst bringt Ihnen den leeren Container in der benötigten Größe. Wenn dieser befüllt wurde, holt ein Fahrer den Container wieder ab. Anschließend kümmert sich das Unternehmen um die Entsorgung der Abfälle. Oblinger Zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb Containerdienst GmbH in Pförring bietet einen solchen Service an. So werden Sie Ihren Abfall schnell und zuverlässig los. Sondermüll fachgerecht entsorgen Bei gesundheitsgefährdenden...

Zeitweilige Kunstwerke in Exklusiv-Garagen

Abfall, Reststoffe und Betriebsstoffe werden teilweise wieder in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt. Bevor es so weit ist, können Gegenstände auch Teile von Kunstwerken sein, die in Fertiggaragen von www.Exklusiv-Garagen.de ausgestellt werden. Da eine jede Kunstausstellung sich auch rechnen muss, können die Kunstgegenstände nach Ende der Veranstaltung entsorgt werden. Eine sorgfältige Mülltrennung ist dabei selbstverständlich. Vorbild ist die Tierwelt und die Pflanzenwelt, in der nichts verschwendet wird. Sterben Tiere und Pflanzen, dann dienen sie Lebewesen als Ausgangspunkt und Lebensgrundlage, bis die ursprüngliche Form in einer neuen Form aufgegangen ist. [1][2] Galerien in Garagen Der Mensch der Moderne fand zusätzliche Gestaltungsfreiräume, die über das Bearbeiten oder Verfremden von Gegenständen hinausgehen können. Das Fotografieren, das Filmen oder das Einbinden in Installationen erzeugen neue Perspektiven, das Spielen mit...

Renovieren und Sanieren als neuer Trend unter den Deutschen – Schmidt Containerdienst GmbH informiert

München – Die Deutschen sind bekannt für ihren Hang zum Häuser bauen und gelten als handwerklich begabt. Der jüngeren Generation traut man diese Fähigkeiten allerdings nicht so sehr zu, wie den Älteren, die noch vom Handwerk leben mussten. Mittlerweile lässt sich aber auch bei den jungen Erwachsenen ein starker Trend zum Renovieren und Sanieren ablesen. Der Trend besteht, laut der Schmidt Containerdienst GmbH vor allem durch die große Wohnungsnot und die steigenden Mietpreise. Immer weniger junge Familien können sich die Miete in einer passenden Lage leisten, möchten aber auch nicht täglich mehrere Stunden im Auto verbringen. Sie entscheiden sich dann für sogenannte Schnäppchenhäuser. Es handelt sich dabei um Objekte, die nahezu unverkäuflich sind, da sie Jahre lang nicht saniert und gepflegt wurden. Teilweise fehlt es am Nötigsten und die Reparaturen und Sanierungen nehmen große Ausmaße an. Für alle, die jedoch handwerklich...

K. Bonn Abfallwirtschafts GmbH & Co. KG

Der ganzheitlich nachhaltige Ansatz der BONN Abfallwirtschaft ist einzigartig. Perfekt. "ENTSORGUNG" bedeutet für uns nicht nur sammeln und transportieren von Abfällen - für uns steht der gesamte und vielschichtige Entsorgungsprozess im Mittelpunkt. Das beginnt bereits mit einem kritischen Blick auf den Abfall als solchen. Die richtige und sortenreine Sortierung, die komplette Sammlung der Abfälle in den richtigen Behältern und die umweltverträgliche Verwertung über einen optimierten Recyclingverlauf durch einen zertifizierten Entsorgungspartner sind hier wichtige Prozessschritte. Die Möglichkeiten der Abfallverwertung...

Bericht von bvseTV: Mehr Recycling braucht fairen Wettbewerb für Mittelstand

Im September trafen sich Vertreter der Recyclingbranche, angrenzender Wirtschaftsbereiche und der Politik bei der Jahrestagung des bvse – Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. in Aachen. Im Vordergrund des Branchentreffens standen Auswirkungen von EU- und Wettbewerbspolitik auf die Kreislaufwirtschaft. In dem Bericht von bvseTV wird deutlich: Wer mehr Recycling will, muss für fairen Wettbewerb sorgen. Die EU-Kommission will bis 2030 eine Recyclingquote von 70% erreichen. Dazu kündigte Dr. Karl Falkenberg, Generaldirektor der Generaldirektion Umwelt der EU-Kommission, an, die Deponierung von Abfällen langfristig...

14.04.2014: |

XR Next Generation: Clever Abfall zerkleinern!

Kuchl, 14.04.2014. Mit dem Relaunch der bewährten XR-Baureihe setzt UNTHA neue Maßstäbe in der Aufbereitung von Haus-, Gewerbe- und Sperrmüll. Minimale Betriebskosten bei maximaler Leistung machen den neuen Abfallzerkleinerer zu einer echten Innovation, die vor allem durch clevere Technik glänzt. Mit der Markteinführung will UNTHA seine Innovationsführerschaft im Bereich der Abfallaufbereitung weiter ausbauen. Die neue XR-Baureihe ist die logische und fortschrittliche Weiterentwicklung einer sehr erfolgreich etablierten Marke und bietet eine Vielzahl an Neuerungen. Das neue, robuste Antriebskonzept „UNTHA Eco Drive“ sorgt...

15.06.2013: | | |

HafenCity gibt dem Müll einen Korb

Hamburger HafenCity testet Big Belly Solar Papierkörbe Die Hamburger HafenCity ist mit einer Fläche von 157 h das größte Stadtentwicklungskonzept Europas. Arbeiten und Wohnen, Kultur und Freizeit, Tourismus und Einzelhandel – mitten im Hamburger Hafen. Tausende Berufstätige, Touristen und Anwohner säumen die großzügigen Promenaden, Kais, Parks und Terrassen. Sie verursachen und hinterlassen dabei viel Müll – Becher, Verpackungen oder Essensreste. In der HafenCity sind bisher herkömmliche Papierkörbe aufgestellt, die aber nicht immer dem hohen Abfallaufkommen gerecht werden. Bei gutem Wetter, in den Mittagspausen...

CSM Conqueror Sales & Marketing-Fonds „Astoria Organic Matters“ mit weiterer positiver Analyse

München, 16.05.2013. Der Fonds „Astoria Organic Matters GmbH & Co. KG“ ist darauf ausgerichtet, organische Rohstoffe in hochwertigen Kompost zu wandeln. Investiert wird hierzu in eine erprobte Anlage in Kanada. Das Konzept ist branchenweit einzigartig und entwickelt sich in kurzer Zeit überdurchschnittlich. Ziel des „Astoria Organic Matters“ ist es, die Schönheit der Natur Kanadas zu erhalten und gleichzeitig Anleger hieran partizipieren zu lassen. Dabei fallen Kanada ausschlaggebende Standortvorteile zu: Die Wirtschaft boomt, dem Umweltschutz wird gerade deshalb ein großer Stellenwert zugeschrieben. Die „Entsorgung“...

CSM-Fonds „Astoria Organic Matters“ realisiert erste Millionen Euro Eigenkapital kurz nach dem Start

München, 26.04.2013: „Abfall zu Geld“ - so das Fazit von kapital-markt intern (‚k-mi‘) zur neuen „Astoria Organic Matters GmbH & Co. KG“. Und in der Tat: Der Fonds ist darauf ausgerichtet, organische Abfälle in Kanada in hochwertigen Kompost zu verwandeln - und das in der sportlichen Zeit von nur acht Wochen. Ab mindestens 15.000 Euro zzgl. fünf Prozent Agio ist eine Beteiligung möglich. Die bis Ende 2017 laufende Beteiligung soll durchschnittlich 12 Prozent pro Jahr ausschütten. Darüber hinausgehende Gewinne werden hälftig zwischen Anlegern und Fondsmanagement geteilt. Eine Platzierung ist bis zum 30. Juni angestrebt....

CSM Conqueror Sales & Marketing kündigt erstes Exklusivprodukt an

Organische Abfälle stellen in der Entsorgung eine große Herausforderung dar. In Deutschland machen sie immerhin über 40 Prozent unseres Mülls aus. Viele denken bei organischem Abfall an Gemüse- und Obstabfälle, Eierschalen, Tee- und Kaffeereste, Baum- und Strauchschnitt. Im weiteren Sinne zählen jedoch auch Fleisch- und Fischreste dazu oder Abfallprodukte bei der industriellen Fertigung unserer Nahrung. Nicht zuletzt sind es die unzähligen Hotels, Gaststätten, Firmenküchen, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen, die - um nur ein paar Beispiele zu nennen - täglich unglaubliche Mengen an organischem Abfall „produzieren“....

Inhalt abgleichen