Pressemitteilung WebService - Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen

ARGE

Wüstenrot-Chef Bernd Hertweck übernimmt Vorsitz der ARGE

Bernd Hertweck, Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot Bausparkasse, ist seit Juli 2017 neuer Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer Bausparkassen (ARGE). Die ARGE widmet sich durch Vorträge und Initiativen relevanten Themen für Immobilienbesitzer und künftige Eigentümer. Die Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer Bausparkassen ist ein Zusammenschluss aus vier Bausparkassen: Neben Wüstenrot sind die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, die Deutsche Bausparkasse Badenia AG und die LBS Landesbausparkasse Südwest Teil der ARGE. Zusammen erreichen die vier Unternehmen einen Marktanteil von mehr als 50 Prozent und verbuchen beim Neugeschäft, der Kundenanzahl sowie beim Vertragsbestand höhere Zahlen, als alle anderen 16 öffentlich-rechtlichen und privaten Bausparkassen Deutschlands zusammen. Die vier Bausparkassen sind damit auch für den Finanzplatz Stuttgart von großer Bedeutung. Mit dem neuen Posten als Vorsitzender...

Die Reformidee »Jobs statt Hartz IV« sucht die politische Diskussion

»15 Jahre erwerbslos – das ist mal ein Stück Zeit, vor allem für jeden Menschen ab 50! « © Zitat: Reformidee »Jobs statt Hartz IV« (Presse newscomm, 09-2012) http://www.newscomm.de/unternehmen/20826/reformidee-jobs-statt-hartz4.html Der Bericht des Frührentners wider Willen Gunter Schreyer aus Chemnitz ist mutig. Seit seine Akte im zuständigen ARGE Center mit dem Vermerk »archiviert« geführt wird, engagiert er sich ehrenamtlich für Auszubildende. Akribisch sammelt er in ganz Deutschland freie Ausbildungsplätze in einem nach Postleitzahlen sortierten Verzeichnis. Statt einer Anerkennung für seine grundsätzliche Arbeitswilligkeit wurde er – trotz amtlicher Archivierung – zwischenzeitlich sanktioniert, wie so oft aus schnell widerlegbaren Gründen. Dieses Einzelbeispiel (nachzulesen bei newscomm) zeigt deutlich das fatale Dilemma, in dem Staat, Ämter und Bürger stecken. Von Würde keine Spur, geschweige denn von einer...

Jahr des Wandels 2013 - Aktions Plan

Wir sind bereits mittendrin, geschäftig laufen die Matrix-Ameisen durch die Gegend, keiner wünscht sich mehr ein “Neues Jahr”, die Kassen sollen in 2013 wieder ordentlich klingeln, in den Kassen der uns kontrollierenden Bagage, die noch immer glaubt, dass es ihr gelingen wird uns alle in die totale Sklaverei zu führen – Wollt ihr die totale Sklaverei? N E I I I I N …. ! So schallt es jedenfalls aus den inzwischen tausendfach angestiegenen Resistance-Nestern, die sich allerorts, auf der ganzen Welt aufgebaut und gebildet haben, weltweit, weil diesmal der NWO – Faschismus gleich die ganze Welt – zumindest die der von NATO – und CIA kontrollierten Regionen – versklaven soll und nicht nur einen Teil wie es schon unter A.H. versucht wurde. Nun ja, das klingt recht martialisch, ist es aber gar nicht; denn für effizienten Widerstand gegen die neue Faschismus-Welle initiiert und gesteuert durch die kleine “Elite”, die ich...

Interview Wake News Radio mit Peter Frühwald, StaSeVe zur deutschen Rechtslage

http://www.youtube.com/watch?v=Zx77As7V-a0 Am 11.10.2011 interviewte Detlev von Wake News Radio Herrn Peter Frühwald von der Arbeitsgemeinschaft Staatliche Selbstverwaltung zum Thema: "Verdrehte Rechtslage in Deutschland". Peter Frühwald erläuterte dabei nicht nur die geschichtlichen Zusammenhänge des Entstehens dieser kuriosen Rechtslage in der jetzigen BRD, sondern legte explizit die rechtliche Situation für die gesamte deutsche Bevölkerung dar. Neben Erklärungen zur Situation am Ende des 2. Weltkrieges, den Massnahmen seitens der Besatzungs-/Siegermächte anhand der Haager Landkriegsordnung erfolgten Erläuterungen zur Bildung...

Finger weg vom Grundgesetz

Die Politikverdrossenheit in der Bundesrepublik Deutschland nimmt erschreckende Ausmaße an. Die Alleinschuld liegt bei der ideen- und -konzeptlosen Politerkaste, die es weiterhin nicht versteht, im Einklang mit dem Grundgesetz zu agieren und nur Allgemeinplätze anstatt Lösungen produziert. Über Merkel von Westerwelle bis Gysi bleibt nichts als verfassungswidriges Handeln, gepaart von der Unfähigkeit, simple Zusammenhänge zu erkennen und gesamtpolitische und gesellschaftliche Probleme zu lösen. Neues, erschreckendes Signal, ist die Diskussion über die Änderung unseres Grundgesetzes, betreffs der Verfassungswidrigkeit der...

Bundesagentur für Arbeit greift Privatwirtschaft an - Stellungnahme veröffentlicht

Limbach, den 02.02.2010. Am vergangenen Mittwoch hat die Bundesagentur für Arbeit in ihrem internen Newsticker einen Anlauf zu einem Frontalangriff auf die privaten Anbieter von Software im Bereich SGB II unternommen. In diesem Newsticker schreibt die Bundesagentur: „Der Vorstand der BA sowie das Bundesministerium für Arbeit und Soziales haben sich aus fachlichen Gründen und unter Berücksichtigung der Haushaltsgrundsätze der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit dafür ausgesprochen, dass auch in Zukunft ein zentrales IT-Verfahren in den Grundsicherungsstellen zum Einsatz kommt.“ Außerdem heißt es: „Aktuell werden...

Chaos in der ARGE Dachau? Ausgrenzung als Alltagsgewohnheit? Hartz IV muss weg!

In ihrer Vorstandssitzung vom 20. Januar hat DIE LINKE – Kreisverband Dachau ausgiebig über das Thema Hartz IV und die gesellschaftliche Ausgrenzung von Erwerbslosen diskutiert. Ein interessierter Gast berichtete von mehreren HartzIV-Empfängern aus seinem persönlichen Umkreis, deren Fälle von der ARGE Dachau (GF Peter Schadl) bearbeitet werden. „Was diese Bekannten von ihren Erlebnissen erzählen, ist fast unglaublich“. Zusammengefasst kann festgestellt werden, die schikanöse Palette der „Bearbeitung“ von Hartz IV-„Empfängern“ reicht von mehrmaligen Vorladungen, Terminen ohne Fortschritte zum selben Sachverhalt,...

ARGE Wuppertal erhalten!

Alternative: Wuppertal soll Optionskommune werden Im Februar dieses Jahres scheiterte auf Bundesebene ein Kompromiss zur verfassungsrechtlichen Absicherung des Modells der Arbeitsgemeinschaft und des Optionsmodells, nachdem im Dezember 2007 die derzeit praktizierte Mischverwaltung von Bund und Kommunen in den ARGEn für verfassungswidrig erklärt worden war. Auch die neue Bundesregierung sieht eine getrennte Aufgabenwahrnehmung in der Unterstützung von Langzeitarbeitslosen vor. Daher beantragt die CDU gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner, dass die Bundesregierung aufgefordert wird, die Hilfe aus einer Hand für Langzeitarbeitslose...

Ich klage an: Die ARGE-GEZAPO!

PsychoFolter u. feige Giftanschläge in ARGE-Fortbildung _______________________________________________________ Das gibt ´s doch nicht! Das kann nicht sein! Das passiert doch höchstens in totalitären Staatssystemen!? Gut mitgedacht und zugegeben, liebe Mit-Demokraten, das ist ja auch eine sehr gewagte Behauptung. Und deswegen möchte ich Euch jetzt zur stetig und immer schneller schleichenden Bundesdeutschen Demokratiedemontage auch keine unnötigen Bauchschmerzen bereiten. Ich möchte jetzt informieren. Auch erbitte ich Rat und hoffe gleichzeitig auf Eure Solidarität und Hilfe. Denn ich denke, mit diesem Erlebnisbericht...

Neuregelung des SGB II – Das Wünschenswerte, das Machbare und der Zeitdruck

Getrennte Aufgabenwahrnehmung, Optionskommune, oder eine Mischung? Bis auf die Bestandsgarantie für die bislang 69 Optionskommunen in Deutschland scheint derzeit nichts sicher. In der morgigen Sitzung des Bundestages steht auch der Themenbereich Arbeit und Soziales auf der Tagesordnung. Die Entscheidungsträger wünschen sich angesichts des Zeitdrucks eine schnelle Beschlussfassung. Im Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung steht die getrennte Trägerschaft, bei der sich die Bundesagentur für Arbeit um die Vermittlung von Arbeitslosen und die Auszahlung der Regelleistung (Arbeitslosengeld 2) kümmert, während die Kommunen u....

Inhalt abgleichen