ALG

Paypal und auf Rechnung: Die beliebtesten Zahlungsmethoden der Deutschen

Kriterien wie Schnelligkeit, Einfachheit und vor allem Sicherheit eine große Rolle. Der Online Handel boomt. Die Zahl der Online Shops ist gigantisch. Wer hier mit der Konkurrenz mithalten will, der kann unter anderem durch das Angebot an verschiedenen Zahlungsmethoden punkten. Dabei spielen Kriterien wie Schnelligkeit, Einfachheit und vor allem Sicherheit eine große Rolle. Eine aktuelle Studie des Marktforschungsunternehmens Fittkau & Maaß, in deren Rahmen über 4.000 Online Einkäufer befragt wurden, hat die 2 beliebtesten Zahlungsmethoden der Kunden in Deutschland ermittelt: den Kauf auf Rechnung und das Bezahlen via Paypal. Ganze 95 % der Befragten gaben an, sie hielten den Kauf auf Rechnung für die sicherste Zahlungsmethode. Auch Paypal wird als sichere Art zu zahlen bewertet; so sehen es 78 % der Befragten. Der Kauf per Nachnahme, der lange Zeit als sicherte Zahlungsmethode galt, wurde indessen nur von 77 % der Befragten als sicher bewertet....

Tarifwechsel bei Versicherungen lohnt sich immer

Zum Jahr 2014 sind die Beiträge in der privaten Krankenversicherung erneut angehoben worden zum Leidwesen der 9 Million Privatversicherten. Die Situation ist jedoch nicht hoffnungslos; durch den Wechsel in einen günstigeren Tarif lassen sich bis zu 40 % sparen. Beitragsschock in 2014 Ganze 11 Assekuranzen haben ihre Beiträge zum Jahresbeginn angehoben. Dies tangiert alle Tarifbereiche. In einigen wenigen Tarifen blieben laut dem 1A Verbraucherportal die Tarife stabil oder sind leicht gesunken. Die Tariferhöhungen haben in Einzelfällen mit bis zu 50 % zu Buche geschlagen. Tariferhöhungen zum Jahreswechsel sind bei den privaten Versicherern von Allianz über Debeka bis hin zu HUK Coburg gang und gäbe. Grund dafür ist, dass die Tarife nach den aktuellen Kosten kalkuliert werden müssen; steigen die Kosten im Gesundheitswesen, so steigen zwangsläufig auch die Beiträge. Beitragssenkungen bei einzelnen Tarifen kommen zwar auch vor, aber...

Private Krankenversicherungen – jetzt vergleichen und Geld sparen

Zum Jahreswechsel sehen sich Privatversicherte oft mit steigenden Krankenkassenbeiträgen konfrontiert. Auch zum Jahr 2014 wurden die Beiträge wieder kräftig angehoben. Besonders betroffenen sind ältere Menschen, denn, anders als in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), bemessen sich die Beiträge in der privaten Krankenversicherung (PKV) nicht nach dem monatlichen Bruttoeinkommen, sondern u. a. nach dem Lebensalter und dem individuellen Gesundheitszustand. Zweistellige prozentuale Erhöhungen in 2014 Nach Angaben des Bundes der Versicherten (BdV) haben einige Anbieter wie Axa und Central & Co ihre Beiträge um bis zu 50 % erhöht. Die Älteren unter den rund 9 Millionen Privatversicherten treffen die Erhöhungen mit voller Härte. Schon ab einem Alter von 45 Jahren und einer längeren Mitgliedschaft ist mit drastischen Beitragserhöhungen zu rechnen. Auch wenn manche Konzerne von Beitragsstabilität oder gar von einer leichten Senkung...

Deutsche Privatversicherte sind zufriedener

Laut einer aktuellen Meinungsumfrage des Meinungsforschungsinstituts Nielsen fühlen sich Privatversicherte nicht nur wohler als Kassenpatienten, sondern sind statistisch auch seltener krank. Was ihnen jedoch Sorge bereitet, ist der gesundheitliche Abstieg, das heißt die Verschlechterung ihres Gesundheitszustandes. Die Umfrage wurde vom Bundesverband der Arzneimittelhersteller (BAH) im Rahmen des regelmäßigen Gesundheitsmonitors in Auftrag gegeben. Das Ergebnis ist: Privatversicherte fühlen sich allgemein (subjektiv) wohler als gesetzlich Versicherte. Von den befragten Privatversicherten gaben 61 % an, sie fühlten sich weitgehend...

Geheimtipp Rürup Rente für Selbständige

Die Rürup Rente ist eine staatlich geförderte, d. h. steuerlich begünstigte private Basisrente, die für Selbständige, Gewerbetreibende, Beamte und Angestellte gleichermaßen infrage kommt. Sie stellt neben der gesetzlichen und der (klassischen) privaten Rentenversicherung einen weiteren Baustein der Altersvorsorge dar. Während für Angestellte alternativ die Riester Rente infrage kommt, ist die Rürup Rente für Selbständige die einzige Form der staatlich geförderten Altersvorsorge. Steuerliche Vorteile in der Ansparphase Die Rürup Rente bietet sich wegen ihrer steuerlichen Vorteile besonders für Selbständige und Gewerbetreibende...

Privat krankenversichert im Einbettzimmer lohnt sich für Selbständige

Die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen sind heutzutage bei Weitem nicht mehr so umfangreich wie früher. Sie umfassen nur die Standardleistungen, das medizinisch Notwendige, weil für Kassenpatienten weniger abgerechnet wird als für Privatpatienten. Als Kassenpatient muss sich mit einem Mehrbettzimmer im Krankenhaus zufrieden geben. Zudem hat man keinen Anspruch auf die Behandlung durch einen bestimmten Arzt; der behandelnde Arzt ist der diensthabende Arzt auf der Station. Ebenso wenig hat man Anspruch auf die Behandlung in einem bestimmten Krankenhaus; die Behandlung findet im nächst gelegenen Krankenhaus statt. Wer sich...

Gute Nachrichten für Gründer: Was der Koalitionsvertrag den Selbständigen bringt

CDU/CSU und SPD streben nach der Bundestagswahl eine große Koalition an. Zu diesem Zwecke hat man sich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. In diesem werden die Leitlinien der Regierungspolitik der kommenden Legislaturperiode definiert. Im Folgenden wird beleuchtet, inwieweit das 185 seitige Papier die Interessen von Gründern, Unternehmern und Selbständigen tangiert. Was hat diese Personengruppe, die das Rückgrat der Volkswirtschaft darstellt, von der neuen Bundesregierung zu erwarten? Die Erwartungen sind durchaus hoch, heißt es doch bereits auf Seite 13 des Koalitionsvertrages: "Unser Land braucht eine ‘Neue Gründerzeit‘....

Behörden - Wie melde ich mein Unternehmen richtig an

Wenn Sie ein Unternehmen gründen wollen, so muss dieses auch richtig bei den jeweiligen Behörden angemeldet werden. Dazu gehören sowohl das Finanzamt, das Gewerbeamt oder die IHK sowie HWK. Wo genau man sich anmelden muss, das hängt ganz von der Rechtsform und von der Art der Tätigkeit ab. Ganz zu Beginn der Unternehmensgründung müssen Sie zunächst bei diversen Ämtern vorbeischauen. Dazu zählen das Gewerbeamt, das Finanzamt, die IHK sowie das Handelsregister und die Berufsgenossenschaft. Das sind die bei der Anmeldung zu kontaktierenden wichtigsten Stellen. Falls es auch Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen gibt, so muss auch...

Sozialrecht: Passivrauchen ist ein die Sperrfrist der Arbeitsagentur ausschließender wichtiger Grund

Mehr Informationen: www.mth-partner.de info@mth-partner.de LSG Darmstadt, Urteil vom 11.10.2006 – Aktenzeichen L 6 AL 24/05 Hintergrund: Die Auszahlung von Arbeitslosengeld kann aufgrund bestimmter Verhaltensweisen des Arbeitslosen für eine bestimmte Zeit gesperrt sein. Gemäß § 144 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 3 SGB III tritt eine Sperrzeit u.a. dann ein, wenn der Arbeitslose das Beschäftigungsverhältnis gelöst oder durch ein arbeitsvertragswidriges Verhalten Anlass für die Lösung des Beschäftigungsverhältnisses gegeben und dadurch vorsätzlich oder grob fahrlässig die Arbeitslosigkeit herbeigeführt hat. Die Sperrzeit...

Inhalt abgleichen